Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge







33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3515
  • Preise | Ausschreibungen :: Ausschreibungen | Wettbewerbe

    [zurück]

    1. Europäisches Ballonmodellierer Treffen

    Termin: 28./29./30. Oktober 1998
    Ort: Feierhalle Melle                    
    Grönenberg Park
    49324 Melle (liegt in der Nähe von Osnabrück, zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge)

    Die Surprise Balloon Company ist ein Zusammenschluß von Luftballon Künstler/innen. Gegründet 1996 von Künstlern, die sich schon einige Jahre mit der Kunst des Ballonmodellierens beschäftigen und erfolgreich arbeiten. Der Zusammenschluß und die regelmäßigen Arbeitstreffen der Mitglieder haben sich als sehr vorteilhaft erwiesen. Neue Figuren entstehen und werden entwickelt, Engagements können weitergegeben werden, so daß alte Kunden, die leider wieder etwas zu spät gebucht haben, trotzdem noch gut bedient werden können. Kurz, es findet ein ständiger, reger Austausch statt, das Figuren-Repertoire der Mitglieder liegt zur Zeit zwischen 200 und 300 Figuren und vergrößert sich ständig.   Mit dem Treffen möchten wir möglichst viele Ballon Künstler/innen aus dem In- und Ausland zu einem 3tägigen Erfahrungs- und Ideenaustausch einladen. Die Kunst des Ballonmodellierens wird immer beliebter und wir denken, je mehr gute Modellierer unterwegs sind, umso besser für alle! In Amerika sind solche Treffen an der Tagesordnung und von daher gibt es in den Staaten auch jede Menge gute und innovative Modellierer. Lästiges Konkurenzverhalten scheint es nicht zu geben, alle neuen Erkenntnisse werden umgehend publiziert oder sind im Internet zu finden. Diese Entwicklung möchten wir hier auch entwickeln und fördern (sehr vernünftig! - die TROTTOIR Redaktion - wir können allen Ballonknetern dieses Treffen nur empfehlen - die Leute sind spitze in Technik und Marketing und keine Anfänger - tauschen sogar Termine und Anfragen mit KollegInnen aus, wenn die Nachfrage zu groß wird). Wir werden in lockeren "Twisting Sessions" arbeiten, Workshops durchführen und  und und. Da dieses Treffen zum ersten Mal stattfindet, wissen wir noch nicht genau, wie es wird und was uns erwartet. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Interesse groß. Künstler/innen aus der BRD, Holland, Belgien und Dänemark haben ihr Kommen bereits zugesagt. Wir rechnen mit mindestens 50 Teilnehmern. Jede/r der sich in irgendeiner Weise mit Modellierballons beschäftigt, egal ob Hobby oder Beruf, kann teilnehmen.

    Folgende Arbeits- bzw. Programmpunkte stehen bisher fest:

    Workshop  für Anfänger

    Workshop: Comicfiguren (z. B. Duffy Duck, Paulchen Panther, Ninja Turtle, ET, etc.)

    Workshop: Internationale Literatur über Ballonmodellieren

    Workshop: Bemalen von Ballons

    Workshop: Ballons und Accessoires

    Workshop: Dinos, Dinos, Dinos!!!

    Aktion:       Modellieren in der Stadt

    Aktion:       Gala-Abend mit Balloon Comedy etc.

    Interessenten können sich bei der "Surprise Balloon Company, Rüdiger Paulsen, melden und bekommen ausführliche Informationen zugeschickt.

    Idee, Organisation und Durchführung:

    "Surprise Balloon Company"
    Rüdiger Paulsen
    Tel.: 05425/6551
    Fax: 05425/7549


    2. Bielefelder Kabarettpreis

    Förderpreis für nachwachsende KabarettistInnen

    26.-28.02.1999 im ZWEISCHLINGEN, Bielefeld

    Der Bielefelder Kabarettpreis ist ein neuer Kabarettpreis, der 1999 zum zweiten Mal an junge Nachwuchskabarettistinnen und -kabarettisten verliehen wird. Der Wettbewerb richtet sich, als einziger im bundesdeutschen Raum, ausschließlich an junge NachwuchskünstlerInnen, die noch nicht mehr als ein Programm produziert haben. In Zeiten knapper Kulturetats, eines Trends hin zu großen Namen und eines wahren Comedy-Booms ist es für Newcomer in der Sparte Kabarett immer schwieriger, einen Fuß auf die Bretter der Kleinkunstbühnen zu setzen. Der Bielefelder Kabarettpreis soll als Chance für neue Gesichter verstanden werden, Kabarett zu wagen.  

    Teilnahmebedingungen:

    Zu bewerben haben sich junge Solisten oder Ensembles aus den Bereichen “Kabarett und Artverwandtes” (d.h. politisches, literarisches oder musikalisches Kabarett mit überwiegendem Wortanteil, Stand-Up-Kabarett, Stand-Up-Comedy), die über ein mindestens 60-minütiges eigenes Programm verfügen. Die KünstlerInnen sollten nicht älter als 30 Jahre und schon öffentlich aufgetreten sein. Sie dürfen nicht mehr als ein Programm produziert haben und müssen aus dem Amateur- oder semiprofessionellen Lager kommen (reine Schulformationen sind vom Wettbewerb ausgeschlossen). Der Preis richtet sich an KünstlerInnen aus dem gesamten deutschen Sprachraum.   Einzureichen sind: ein vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen, eine kurze Beschreibung des Kabarettprogramms und zwei s/w-Fotos. Daneben wird ein Demovideo (Qualität spielt fast keine Rolle), bzw. ein Demotape erwartet (sollte keins von beiden zur Verfügung stehen, können alternative mehrere Textauszüge eingereicht werden).

    Der Wettbewerb findet in zwei Runden vom 26.-28.02.99 auf Bielefelds renommierter

    Kabarettbühne ZWEISCHLINGEN statt. Der 1. Preis ist mit 2.000,-- DM und einem Auftritt im ZWEISCHLINGEN dotiert.

    Bewerbungsunterlagen können telefonisch oder per Fax angefordert werden unter 0521-64730 oder 122322. Bewerbungen bitte an:

    kgb - kabarettgemeinschaft bielefeld e.V., z.H. Ingo Börchers, Weststr. 91, 33615 Bielefeld.

    Einsendeschluß ist der 15. Dezember 1998.

     

    Das Harzer Show-Kristall am 03. Dezember 1998

    Die Deutsche Künstlerinitiative Musik und Unterhaltung e.V. trägt in besonderem Maße die Verantwortung, die traditionellen Sparten der Unterhaltungskunst zu fördern und zu pflegen. Durch die Verleihung einer VAKO-Trophäe soll die unterhaltsame Kunst in Deutschland, wie z.B. Artistik, Clownerie oder Zauberkunst, in Erinnerung der handwerklichen Bühnenkunst wachgehalten werden. Weiteres Ziel dieser Preisverleihung ist die Kreativität der Künstler zu fördern und Öffentlichkeitsarbeit für die Unterhaltungskunst zu leisten.   Voraussetzung für die Teilnahme an der Preiserleihung ist - ein variables Show- Konzept vorzuführen, außergewöhnlich, kreativ und originell (VAKO). Ob musikalisch, artistisch, tänzerisch, humorvoll, ob solistisch oder in der Gruppe - den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt, denn die Teilnehmer werden nach Kategorien bzw. Sparten zugeordnet und bewertet.   Die von der Jury gekrönten Unterhaltungskünstler erhalten eine Trophäe, die speziell von einem Harzer Künstler aus Glas angefertigt wurde. Von den eingesandten Bewerbungen kommen insgesamt 12 Darbietungen in die engere Auswahl, davon vergibt die Jury 4 Trophäen. Die von der Gestaltung her einzigartige Trophäe verkörpert das Gesamtspektrum der Unterhaltungskunst - einen silbernen Vorhang (Dekoration), eine gelbe Kugel (Requisit) und einen schwarzen Zylinder (Garderobe).   Die große Preisverleihung findet am 03. Dezember 1998 ab 16.oo Uhr im Kultur- und Kongreßzentrum Wernigerode (Sachsen/Anhalt) statt. Auch Aussteller werden an diesem Tag vertreten sein, um ihre Dienstleistungen anzubieten. Unterstützt wird diese Aktion von der Stadt und dem Landkreis Wernigerode sowie von der Brauerei Hasseröder.   Wer sich als Künstler bewerben möchte oder als Aussteller dabeisein möchte,

    hier die Kontaktadresse: Deutsche Künstlerinitiative Musik & Unterhaltung e.V., PF 1459, 06394 Bernburg, Tel./Fax: 03471-31 17 58.  

     

    Für das Jubiläums-Variete des Evang. Hohberghaus

    (Heilpädagogisches Heim für Kinder und Jugendliche) und der Bezirkskirche (anläßlich Kinderkirchenjahr in Baden) suchen wir noch KünsterInnen/Gruppen, die Spaß daran haben in einem Zirkuszelt (600 Plätze) aufzutreten, wo der gute Zweck (Benefizveranstaltung) im Vordergrund steht. Das ganze Spektakel geht am 09. Oktober 1998 in Bretten (bei Karlsruhe) über die Bühne ... Zugesagt haben uns schon dafür Patrick Martin (Weltrekordhalter im Bauchreden), Balloon Art Company (Weltrekordhalter im Modellierballon knoten), Barkeeper des Jahres 98, Mime Till, ...

    Interessenten melden sich bitte bis zum 15. August bei:

    Ralf Esslinger, Lukasstr. 7, 75172 Pforzheim, Tel.: 07231-468266.

     

    Wiedertäuferpreis 1998

    Obwohl der Wiedertäuferpreis erst zum zweiten Mal im westfälischen Münster ausgetragen wurde, hat sich unter den Kleinkünstlern offensichtlich bereits herumgesprochen, daß sich mit seinem Gewinn nicht nur Renomee und Bares verbinden, sondern auch einige Auftritte in der Region winken. Während im ersten Jahr knapp über 30 Bewerbungen eingingen, waren es 1998 fast 50, von denen sich 9 für die Entausscheidung im Bennohaus zu Münster qualifizieren konnten.   Als überlegene Gewinner aus dem dreitägigen Wettbewerb gingen die Nestbeschmutzer aus Freiburg hervor, die mit ihrem brillianten Spiel und ihren hervorragenden Texten nicht nur die Fachjury zu überzeugen wußten, sondern obendrein den Publikumspreis einheimsen konnten. Funk, Fernsehen und die Printmedien feierten die Breisgauer begeistert als verdiente Gewinner des Wiedertäuferpreises. Den zweiten Platz belegten die Handwerker aus Braunschweig, die in erster Linie durch die schauspielerisch erstklassige Darstellung der einzelnen Charakterrollen die Juroren beeindrucken konnten und auch von den Zuschauern auf den zweiten Platz gesetzt wurden. Welch seltene Übereinstimmung von "Experten" und "gemeinem" Publikum. Aufgrunddessen sahen sich die Juroren wohl genötigt einen eigenen Jurypreis zu stiften, der an das Duo Tacheles aus Wuppertal für die eigenwilligste Darstellung verliehen wurde. 1999 soll der "Wiedertäuferpreis" weiter zu einem regionalem Ereignis ausgebaut werden, bei dessen Präsentation die Medien einen noch größeren Stellenwert einnnehmen sollen. Die Preisverleihung wird bereits im kommenden Jahr in  einem größeren Rahmen als bisher stattfinden, damit dem steigenden Interesse der Zuschauer an diesem Ereignis Rechnung getragen werden kann. All jene , die sich trotzdem nicht abschrecken lassen wollen, schicken ihre Bewerbungsunterlagen für den Wiedertäuferpreis 1999 bitte bis Ende Januar 1999 an folgende Adresse:

    Bennohaus Münster
    Betreff: Wiedertäufer 1999
    Bennostr. 5
    48 155 Münster

    Den Bewerbungsunterlagen muß beigefügt werden: Ein Video von wenigstens 15, maximal 30 Minuten Länge, künstlerischer Werdegang des Künstlers/ des Ensembles, sowie Pressekritiken. Der Wiedertäufer ist ein Wettbewerb für die Sparten Kabarett und Comedie.

     

    Künstler gesucht!

    Für folgende Veranstaltungen suchen wir noch Künstler aus allen Bereichen:

    - Comedy Gala am 16.01.1999 im Lingener Theater

    - Spinola`s Jahrmarkt am 27.03.1999 in Lingen

    - Stadtfest Bad Bentheim am 26. - 27. Juni 1999

    - Promenadenfest in der Schweiz am 12. Juli 1999

    - Meppener Stadtfest mit Kleinkunst vom 03. - 05.09.1999

    - Lingener Altstadtfest am 18.09.1999

    - Sylvester-Gala 2000 in Lingen

    Gesucht werden Künstler aus allen Bereichen sowie speziell Stelzentheater, Straßentheater und Straßenmaler.

    Infos und Bewerbungen an:

    A & O - Veranstaltungsservice - Werner Wessel, Kaiserstraße 10a, 49809 Lingen Tel.: 0591-9152721, Fax: 0591-9152723, email: HalleIV@aol.com


    Gloria Victoria

    Die Night Show mit beschränkter Haftung

    Ab September präsentiert das Victorian Theater einen neuen Stern am Bochumer Unterhaltungshimmel. “GLORIA VICTORIA”, Die Night Show mit beschränkter Haftung..., Garanten des Frohsinns, Apostel der guten Laune und Botschafter des Lachens geben sich ein Stelldichein um eine Wundertüte aus Variete, Comedy und Kleinkunst zu füllen.   Als Gastgeber fungieren in lockerer Folge einige illustre Größen der hiesigen Unterhaltungswelt, wie z.B. der unnachahmliche Heinz Peter Lengkeit oder der einzigartige Thorsten Krawinkel.   Herauskommen soll dabei ein Abend voller Comedy, Variete und Entertainment, in dem jeden Monat neu und immer wieder anders geclownt, gesungen, getanzt und gezaubert wird.   Hierzu wollen wir euch herzlich einladen. Interessant sind alle Sparten der Bühnenunterhaltung sowie Musikbeiträge, sofern sie nicht mit umfangreichen Bühnenaufbauten verbunden sind.  

    Die Show findet ab September 2 mal monatlich an einem Mittwoch oder Donnerstag statt und zwar im Victorian Theater in Bochum, Viktoriastr. 45, 44787 Bochum,

    Tel. 0234-14011. Das Victorian ist ein Kabarett- und Variete-Theater in einem “Keller” und bietet Platz für ca. 120 Leute. Die Bühne ist mit den Maßen 5 x 3 x 3,5 eher klein.

    Die übliche Bühnentechnik (Mikros, Einspielgeräte) ist vorhanden.

    Derzeit sind folgende Termine geplant:  02.09./30.09.; 15.10./28.10.; 11.11./25.11.

    Wenn ihr Lust habt teilzunehmen, schickt euer Infomaterial oder wendet euch telefonisch an Thorsten Krawinkel.

    Thorsten Krawinkel
    Markstr. 45a
    44801 Bochum
    Tel. 0234-70 19 42

     

    1998-09-15 | Nr. 20 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.