Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge







33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3515
  • Preise | Ausschreibungen :: Preise

    [zurück]

    Die St. Ingberter Kleinkunstpreise 2009 wurden verliehen


    Es ist jedes Mal eine aufregende Sache, dieser Wettbewerb. 15 Auftritte an fünf Tagen und am Ende bleiben vier übrig, die neben der obligatorischen Pfanne auch noch jeweils 3000 Euro mit nach Hause nehmen dürfen. Zwei gleichwertige Hauptpreise hat auch 2009 die Jury vergeben. Sie gehen zum einen an den Chansonnier Sven Ratzke und an das Visual-Comdey-Duo Linne und Riesling. Letztere gewannen auch noch den Publikumspreis. Der Sonderpreis ging an den Kabarettisten Max Uthoff.

     

    Deutscher Kabarett-Preis

    Der Deutsche Kabarett-Preis 2009 , dotiert mit 6000,- € geht an Frank Lüdecke. Den Förderpreis (4000,- €) erhält Matthias Tretter. Der Sonderpreis (2000,- €) geht diesmal an Jochen Malmsheimer. Die Verleihung findet am 9. Januar 2010 (20 Uhr) anlässlich einer öffentlichen Preisverleihungsgala in der Tafelhalle Nürnberg statt.         

     

    Kabarettpreis „Reinheimer Satirelöwe“ vergeben

    Zum 17. Mal fand im südhessischen Reinheim der Wettbewerb um den Reinheimer Satirelöwen statt. In der Sparte Solokabarett gewann der Münchener Björn Pfeffermann.

    Bei den Kabarettgruppen siegte die Gruppe Härzbluut. Erstmals wurde neben den beiden Jurypreisen auch ein Publikumspreis vergeben. Der Sonderpreis für den größten Publikumsliebling geht an das Duo First Ladies aus Köln.

    Auf dem Foto: von links: Horst Eckhardt(Volksbank Odenwald), Dr. Frank Misol und Oliver Kuka (Härzbluut), Maria Vollmer und Eva-Maria Michel(First Ladies), Mario Fadani (Härzbluut) und Moderator Peter J.Hoffmann

     

    Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2010 in der Sparte Kabarett erhält

    das Erste Deutsche Zwangsensemble.  Die drei Solisten Mathias Tretter, Claus von Wagner und Philipp Weber ergänzen sich im Zusammenspiel mit entwaffnendem Witz und zielgerichteter Provokation. In der Sparte Chanson/Lied/Musik werden diesmal

    Tina Teubner und Ben Süverkrüp geehrt. In der Sparte Kleinkunst geht der Preis an Olaf Schubert. Der Förderpreis der Stadt Mainz geht an Matthias Egersdörfer und der Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz an Henning Venske und Jochen Busse.

     

    Bocholter Pepperoni

    Christoph Sieber erhielt im Stadttheater den mit 15.000 Euro dotierten Kleinkunstpreis „Bocholter Pepperoni“. Bei seinem Programm „Das gönn’ ich Euch“ zog er dann zweieinhalb Stunden lang alle Register seines Könnens. Wir gönnen's ihm! Glückwunsch.

    Ass-Dur holen sich den Herborner "Schlumpeweck"

    Doppelter Triumph für das Berliner Duo Ass-Dur: Die beiden Youngster, die auf unnachahmliche Art und Weise Musik und Comedy miteinander verbinden, gewannen beim zum zweiten Mal ausgeschriebenen Herborner Kleinkunstpreis "Schlumpeweck" nicht nur den Publikumspreis mit klarem Vorsprung, sondern sicherten sich auch den ersten Jurypreis. Ganz nebenbei freuten sich die Beiden noch über ein Preisgeld von insgesamt 4000,- für ihre beiden Auszeichnungen. Auf Platz zwei landete das Hamburger Trio Bidla Buh.

    Der 3. Herborner "Schlumpeweck" steigt vom 27. September bis 3. Oktober 2010, Bewerbungsschluss hierfür ist der 30. April 2010. Infos gibt es bei Jörg Michael Simmer (Mail: jmmime@aol.com, Tel. 0171/5375443).

     

    22. Morenhovener Lupe an Heinrich Pachl

    Die Kreativitätsschule Morenhoven e.V. ehrte Heinrich Pachl mit ihrem Kleinkunstpreis „Morenhover Lupe“. Heinrich Pachls kabarettistische Laufbahn begann vor mehr als 30 Jahren mit Polit- und Straßentheater. Inzwischen ist er längst eine feste Größe im politischen Kabarett unseres Landes geworden. Heute steht Heinrich Pachl meist solo auf der Bühne und lässt es blitzen und krachen.

     

    Dattelner Kleinkunstpreis für Frieda Braun

    Der Dattelner Kleinkunstpreis 2009 wurde am 24. September an Frieda Braun verliehen. Die Winterberger Kabarettistin Karin Berkenkopf, die sämtliche Texte für ihre Bühnenfigur Frieda selbst schreibt und in Szene setzt, wurde von rund 300 Zuschauern in der Dattelner Stadthalle gewählt.

    2009-12-15 | Nr. 65 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.