Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3529
  • Themen-Fokus :: Circus

    [zurück]

    Circus des Horrors

    Grusel und Horrorshows haben wohl derzeit Hochkonjunktur und so ist es wenig verwunderlich, dass nun auch neben dem klassischen Circus sich Artisten dieses Genre bedienen. Getreu dem Motto “Nervenkitzel mit Gnsehaut” kann man sich im „Circus des Horrors“ einen Schauer ber den Rcken jagen lassen und wer will auch noch einiges mehr.

    artBild_Bild__Circus_des_Ho

    Die Artisten bieten eine innovative und immer wieder berraschende Show des Grusels. Gastgeber Nosferatu nimmt die Zuschauer mit in die Welt der „lebenden Toten“. Und so tummeln sich im Manegenrund Dmonen, Vampire und besessene, verrckte Artisten, sowie durchgeknallte Clowns. Die Artisten, arbeiten alle auf einem sehr hohen Niveau. Ob nun Freefighter, die mit ihren Motorrdern durch die dreizehn Meter hohe Zeltkuppel fliegen, oder auch einer der schnellsten Jongleure; sie alle ziehen das Publikum in ihren Bann. Die vllig irren Freaks der preisgekrnten Truppe “Pain Solution”, die sich Nadeln durch die eigene Haut ziehen und  dann auch noch mittels Fleischerhaken an der Haut aufhngen lassen, sorgen im wahrsten Sinne des Wortes fr Nervenkitzel, der nichts fr zartbesaitete Gemter ist.

    Clown Maleficus macht seinem Namen alle Ehre und hat nicht nur derbe Spe auf Lager, sondern auch den einen oder anderen blen Scherz, der nicht immer zum Lachen bringt. Die Ballett-Girls sind zwar wunderschn, knnen aber auch gefhrlich werden. Ganz und gar unwirklich erscheint hier die schne Camilla, die sich erst kurze Zeit in diesen Circus verirrt hat und noch nicht hundertprozentig Teil der Welt des Grusels ist. Mumien werden quicklebendig und vollfhren eine Handstandakrobatik in Perfektion.

    So mancher bekommt wohl schon Gnsehaut beim Anblick von Alexandr Yenvinativ (Bild unten), dem Mann ohne Knochen, der mit seiner auergewhnlichen Darbietung sicherlich ein Extrem darstellt und Circusgeschichte schrieb. Schier unmgliche Dinge veranstaltet er mit seinem Krper. Als einziger Mensch auf der Welt dreht und wendet er seinen Krper vor aller Augen um einhundertachtzig Grad. artbild_Alexandr_YenvinativBeim Anblick aller Artisten wird das Thema Horror und Grusel zum „lebendigen“ Event. Die Show fllt von ihrer Aufmachung her sicherlich aus dem Rahmen. Gute Artistik wurde hier mit einer sehr ausgefallenen Inszenierung kombiniert. Starke Nerven werden dem ein oder anderen darber hinaus schon empfohlen. Fr Risiken und Nebenwirkungen knnen sie allerdings in diesem Fall nicht einen Arzt oder Apotheker konsultieren.

    Redaktion: Hartmut Hltgen-Calvero

     

    ANZ_Trottoir_ZAK_0113_213|766_ZAK TG: Zirkus - Artistenzentrum Kln ZAK . Zirkuskurse . Zirkus Wibbelstetz [mehr Infos]    

    2013-09-01 | Nr. 80 | Weitere Artikel von: Hartmut Hltgen-Calvero





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.