Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg

Kleinkunstfestival Usedom

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3554
  • Themen-Fokus :: Zauberkunst

    [zurück]

    Magic Live

    Auch in der Zauberkunst hat es bedingt durch die Corona-Pandemie erhebliche Einschnitte gegeben. Kreativ haben etliche Künstler technisch aufgerüstet und ihre Shows digital via Live-Stream übertragen. Dennoch ersetzt dies nicht die Unterhaltung mit und für ein Publikum im Theater vor Ort.

    Im Oktober wurde in Wien das "Institut für Kulturgeschichte der Zauberkunst" aB_610_Institut_f_r_Kulturggegründet. Es hat die Rechtsform eines Vereins. Initiator ist der bekannte österreichische Zauberkünstler Professor Christian Stelzel (Magic Christian). Zweck des Instituts ist die Förderung von Kunst und Kultur sowie Wissenschaft und die Forschung auf dem Gebiet der Zauberkunst unter besonderer Berücksichtigung ihrer Geschichte im europäischen Kulturkreis. Das Institut soll unter anderem Publikationen und Informationen zu magischen und damit verwandten Unterhaltungskünsten, sowie ihren Darstellern aus Vergangenheit und Gegenwart sammeln und dokumentieren. Ebenso sind die Vergabe von Forschungsaufträgen und Kooperationen geplant. Ein weiterer Schwerpunkt der Institutstätigkeit soll auf der Zusammenarbeit mit Kultureinrichtungen und Einrichtungen des Bildungs- und Forschungssektors liegen. Gedacht ist dabei vor allem an Schulen und Hochschulen. Perspektivisch soll das Institut neben wissenschaftlichen Symposien auch öffentlich Veranstaltungen ausrichten, um breitere Kreise für die kulturgeschichtlichen Aspekte der Zauberkunst zu interessieren. Zu den Gründungsmitgliedern des Instituts zählen neben dem Initiator Magic Christian (Wien), der zum ersten Präsidenten gewählt wurde, Dr. Steffen Taut aus Dresden (Vizepräsident) sowie Jörg Alexander, Jimmy Bix, Rico Leitner, Florian Mayer und Hanno Rhomberg. Auch der „Magische Club Wien“, dem Magic Christian vorsteht, hat sich dem Institut angeschlossen. Gleiches gilt für den „Magischen Cercle Wien“. Kurt Freitag, sein Präsident, gab im Namen seines Verbands die Beitrittserklärung ab.

    aB_350_Fest_der_1000_BlueteAls eines der wenigen Zauberkunsttheater spielt Calvero´s Salon-Zaubertheater in Bochum seine Shows live vor Publikum. Dafür hat das Theater eigens eine spezielle Luftfilteranlage angeschafft, welche die Luft alle 15 Minuten komplett austauscht. Die Gäste können mit den gesetzlich vorgegebenen Nachweisen die Shows besuchen. Die Zauberkünstler vom ZDF-Traumschiff präsentieren jeden Monat eine neue zauberhafte Show im Stil der 1920er Jahre, der goldenen Ära des Varietés und der Salon-Theater. Die gezeigten Kunststücke und Illusionen sind zum Teil Originale aus jener Zeit und wurden von den damals bekanntesten Großmeistern der Zauberkunst vorgeführt. Magisch weihnachtlich verspricht es schon in der nächsten Show am 28.11.2021 zu werden. Zum Auftakt des neuen Jahres geht es dann mit der „Revue der Wunder“  am 03.01.2022 los. Die Karten sind limitiert und können unter www.salon-zaubertheater.de vorab reserviert werden.

    aB_350_dchistory__Foto___SiEiner der bekanntesten Illusionisten der Welt David Copperfield hat ein neues Buch herausgebracht. Zusammen mit Richard Wiseman und David Britland hat er einen "illustrierten, erhellenden Einblick in die Welt der Illusion" zusammengestellt. Die Fotos dazu stammen von Copperfields Hausfotograf Homer Liwag. Das Buch "History of Magic" verspricht einen Überblick über die größten und erfolgreichsten Magier der Welt, sowie die berühmtesten Requisiten und Sammlerstücke aus Copperfields Museum.

    Die Ankündigung berichtet von den "28 revolutionärsten Magiern der Welt", wie z. B. dem Autor des ersten Zauberbuchs aus dem 16. Jahrhundert, dem Mann, der Houdini zum Narren hielt oder der Frau, die schwebte, verschwand und Kugeln in ihren Zähnen auffing. Ergänzt werden diese Geschichten durch über 100 bisher unveröffentlichte Fotos von Sammlerstücken aus Copperfields "Museum of Magic". Zu sehen sind u.a. Houdinis Zwangsjacken, Handschellen und seine Wasserfolterkammer, Dantes berühmte Version der zersägten Jungfrau, Alexanders Hightech-Turban und sogar einige Münzen, die auf magische Weise durch die Hände von Abraham Lincoln gegangen sein könnten.

    Redaktion: Hartmut Höltgen-Calvero

    Bildnachweis:
    Institut_für_Kulturgeschichte_der_Zauberkunst, Foto Conny de Beauclair 
    Coppergfield: dchistory, Foto © Simon & Schuster

    2022-01-01 | Nr. 114 | Weitere Artikel von: Hartmut Höltgen-Calvero





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.