Kabarett  Variete  Circus  Straßentheater  Kleinkunst
        Comedy  Festivals  Galas  Wettbewerbe  Agenturen

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



Trottoir-Special Straßentheater

29. Internat. Kulturbörse Freiburg

10. Internat. Kulturbörse Paderborn

das-supertalent/bewerbung
17. Kleinkunstfestival Usedom

Strassenkunst- und Musikfestival Schortens

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW
ein Lächeln


Neuste Beiträge

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 64
  • Artikel: 3077
  • Trottoir: Aktuelle Ausgabe 2016 Neuste Beiträge
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen

    Let's talk about... Kay Ray! Kay Ray Bekannt ist er als bunter Hund, als Diva mit Bart und grün-blauem Lippenstift, mit toupierten Haaren und dramatischem Make-up. Für seine Gags über Heteros, Schwule sowie A-, B- und C-Promis. Und für seine leiden- schaftlichen Interpretationen von Milva bis Billy Joel. Doch stehenbleiben ist nichts für den Paradiesvogel der Comedy, was er in seinem neuen Solo-Programm YOLO! beweist: Kay Ray trennte sich nach zwölf Jahren Beziehung von seinem Freund, zog mit seiner Freundin zusammen und gründete eine Familie. Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkasper Einblicke in sein Leben, erzä... [weiter lesen] 29.07.2016 - Titelstory
    Nach Luft schnappen Nein – wir müssen nicht verblöden im Sommer in Berlin. Die Sommerbühne (Bild) der ufaFabrik wurde bereits 2011 im neuen Gewand eröffnet und präsentiert auch diesen Sommer ein abwechslungsreiches Programm, auch für ein nicht deutschsprachiges Publikum. In diesem Jahr ist es aufgrund der Fußball Europa Meisterschaft etwas schmaler, so dass erst Mitte Juli mit dem Programm „Heimatlieder Allstars“ ein eigenes Programm gezeigt wird, gefolgt vom Jungstar für Zauberei und Comedy TOPAS, der das erste Mal in der ufaFabrik gastiert. Mit den „Stagediven“ und den Kiezgeschich... [weiter lesen] 04.07.2016 - Szenen Regionen | Berlin
    Aktuelle Kritik - Der Ghetto-Swinger Musik machen und überleben Das Jazz-Musical von Kai Ivo Baulitz „Der Ghetto-Swinger“, unter der Regie von Gil Mehmert, erzählt die Lebensgeschichte des mittlerweile 92jährigen Musikers Coco Schumann, angelehnt an dessen vor einigen Jahren erschienener Autobiografie. Das Stück wurde 2012 in Hamburg uraufgeführt und lief vor kurzem im Theater am Kurfürstendamm. Die Rolle des Coco Schumann spielte Konstantin Moreth. Ganz am Anfang - die Bühne liegt noch im Dunklen - hören wir eine Stimme: Coco Schumann läuft an einem Sommerabend durch Berlin-Charlottenburg und will sich erinnern. An s... [weiter lesen] 04.07.2016 - Szenen Regionen | Berlin
    Nordhessen ... mitten in der Festivalschwemme   Für Nordhessen gilt: Nach der EM ist mitten in der Festivalschwemme. Vellmars Vorzeige-Kleinkunstevent „Sommer im Park“ etwa pfeift an zur 2. Halbzeit (noch bis 17. Juli), der „Kultursommer Nordhessen“ versorgt die Region von Arolsen bis Zwesten noch bis 10. September mit kulturellen Highlights sämtlicher Sparten, das Openair im Schlosspark Loshausen bei Treysa steht im Zeichen der Weltmusik (22. bis 24. Juli), das Altstadt-kulturfest Korbach setzt auf einen ausgewogenen Mix von Comedy, Straßentheater, Musik von E bis U und zurück sowie Führungen bei Tag und Nacht (bi... [weiter lesen] 04.07.2016 - Szenen Regionen | Kassel
    Aktuelle Kritik - Links am Paradies vorbei“ Die Frau mit den zwei „Spielbeinen“. Sabine Wackernagel erzählt von ihrem „Leben als Schauspielerin in der Provinz“ – und vom Abenteuer Kleinkunst. „Links am Paradies vorbei“ übertitelt Sabine Wackernagel (Foto) ihre Erinnerungen. Angesichts des vorweg genannten Untertitels wäre man geneigt, jenes Paradies dort zu verorten, wo die Handvoll Großkritiker, in deren Macht auch die Kür der Teilnehmer am Berliner Theatertreffen steht, regelmäßig bei Premieren aufschlägt: in der „Theater-Bundesliga“ eben, die freilich deutlich weniger „Verei... [weiter lesen] 04.07.2016 - Szenen Regionen | Kassel
    Im Sommer viel Neues Wenn der Sommer so auf sich warten lässt wie in diesem Jahr, leiden die Münchner, die so gerne im Freien sind. Kein Biergarten, kein Latte Macchiato im Freien – da blieb wohl auch einigen Kabarettisten nichts anderes übrig, als am neuen Programm zu arbeiten. Ob das tatsächlich der Wahrheit entspricht, werden wir hier nicht lösen, aber die Anzahl der neuen Programme spricht durchaus dafür. Chris Böttcher (Bild) ist mit „Schluss mit Frustig“ unterwegs und bringt uns seine ganz persönliche Frustbewältigung durch Lachen näher. Isarpreiß Harry G gibt sich „#HarrydieEhre̶... [weiter lesen] 04.07.2016 - Szenen Regionen | München
    Die Veredelung von Buchstabenverkettungen Wüsste man es nicht besser, könnte man meinen, der Herr lässt sich seine Programmtitel bewusst absurd einfallen, um sich in den Monaten seines Abspielens Abend für Abend herrlicher Verschreiber in der Presse zu erfreuen. "Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage" ist also der neue Titel aus dem Bochumer Hause Malmsheimer (Bild) (Premiere am 04.07. im Ebertbad Oberhausen). Guten Appetit. Ein paar Kilometer weiter, im Dortmunder Hause Eckenga, ist ebenjener Fritz erfolgreich mit "Frisch von der Halde" unterwegs und kündigt für September neue Leseunterhaltung mit "Draußen Rauchen ist M... [weiter lesen] 04.07.2016 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Überraschung beim Stuttgarter Besen! Wie jedes Jahr im April ging es im Rahmen des Stuttgarter Kabarett-Festivals wieder um den Stuttgarter Besen. Er wird vom SWR 3 aufgezeichnet und wird im Stuttgarter Renitenztheater ausgetragen. Moderator war wie im letzten Jahr Florian Schroeder. Die Stadt stiftet ein Preisgeld von 8200 Euro, das unter den vier Preisträgern verteilt wird. Hier treten immer sehr unterschiedliche Interpreten auf, Satiriker und Comedians, manchmal auch Gruppen mit dem Schwerpunkt Musikkabarett. In diesem Jahr gewann das einzige Duo in der Konkurrenz den Publikumsbesen, die Gruppe Onkel Fisch. Sie glänzten durch ... [weiter lesen] 04.07.2016 - Szenen Regionen | Stuttgart
    Auf einer Skala von 1 bis 10 eine satte 11 Kay Ray überzeugt und begeistert auf den zweiten Blick Es gibt sicher wenig, was über ihn noch nicht geschrieben wurde: Die Sensation ist zum Greifen nah, der Spannungsbogen ausgereizt. Manche Städte erschließt sich dieser Kay Ray durch Geduld, Spielfreude und sicher – im Fall Dortmund – durch eine wachsende Anzahl Stammbesucher. Wie fängt man an, in Worte zu fassen, was nach etwa 180 Minuten hinter einem liegt? Ein bisschen überwiegt das Gefühl, der Zirkusdirektor hat erstmal hinter seinen Zuschauern die Türen abgeschlossen und dann gabs ordentliche Ansagen. Eine Maxi-Packung. Ein... [weiter lesen] 29.07.2016 - News Events | Blickpunkt
    Euphoria Über den Wolken ist die Freiheit wohl grenzenlos. In diesem Fall findet die vielbesungene Freiheit unter der Circuskuppel statt und verspricht atemberaubende Spannung am fliegenden Trapez. Die Truppe Flying Wulber vollführt in luftigen Höhen gefährliche Sprünge und Würfe, Salti und Pirouetten sowie den weltbe-rühmten „Drei-fachen-Salto-Mortale“, der zum einmaligen Reper- toire der sechs Lufthasardeure aus Italien, Chile, Venezu- ela und Bulgarien gehört. Man darf ihm ruhig attestieren, dass er etwas durchgeknallt ist. Anders sind seine Einfälle gar nicht zu erklären. Er gehört zu d... [weiter lesen] 04.07.2016 - (Klein)Kunst-Fokus | Circus
    Pantomime Popkultur - wenn Mime auf Technik stösst Von Körpersprache-Apps, Bloggen und Robotern. Von Kassandra Knebel: Ich bin immer wieder auf der Suche nach Mimen. Mich interessiert, wie sie den Beruf interpretieren, wie sie Körpertheater weiterentwickeln oder mit anderen Diszi-plinen verbinden - kurz: Ich will wissen, was Künstler aus dem Bereich Mime so alles auf die Beine stellen. Letztens bin ich auf Stefan Wabner (Bild) getroffen. Er spielt Pantomime-Shows und ist mit dem Pantomime Popkultur international unterwegs. Er bloggt über Körpersprache, non- verbale Performance und gibt Tipps für Eventplanung und für Künstlerkollegen. Er hat ei... [weiter lesen] 04.07.2016 - (Klein)Kunst-Fokus | Clown | Mime
    Havanna in Düsseldorf Sommer, Sonne und kubanische Rhythmen zauberte die Buena Vista Band auf die Bühne von Roncalli´s Apollo Varieté in Düsseldorf. Wenn es etwas gibt, das die kubanische Mentalität am besten widerspiegelt, so ist es wohl die Musik. Eine Vielzahl hochbegabter Musiker entfachen hier ein rhythmisches Feuerwerk aus Rumba, Mambo, Cha-Cha-Cha und Salsa. Timbales und Conga, Schlagzeug, Posaune, Trompete, Bass, Piano und die typische Tres-Gitarre, virtuos mit Leidenschaft und Temperament gespielt, bestimmen das Gesamtbild dieser Band. Musikalischer Leiter ist kein Geringerer als Ramon Puebla, der berühmte... [weiter lesen] 04.07.2016 - (Klein)Kunst-Fokus | Variete
    Ehrlich Brothers auf Weltrekordkurs Gleich zwei zauberhafte Weltrekorde strebten die beiden Ehrlich-Brüder am Samstagabend im Fußballstadion Commerzbank-Arena in Frankfurt am Main an. Einen Weltrekord haben sie schon in der Tasche. Zwischen den Superlativen der Welt haben sich Chris und Andreas Ehrlich den Weltrekordtitel „Die meisten Zuschauer bei einer Zaubershow“ bei den Guinness World Records gesichert. 38.503 Zuschauer hatten die Brüder im Stadion sitzen, die für mehr als drei Stunden ihre kreativen Illusionen bewunderten. „Die einmalige Stadionshow“ wird damit als größte Zaubershow aller Zeiten in d... [weiter lesen] 04.07.2016 - (Klein)Kunst-Fokus | Zauberkunst
    Humor ist... Actio und Reactio Ein Buch, das gleich viele Genres vereint: „Menschenfreunde“ ist in erster Linie ein Bildband und Interviewbuch, aber auch Sachbuch mit gelegentlichen Ausflügen in die Unterhaltung. Von den Unterhaltern selbst. 44 Kabarettisten und Humor-Arbeiter äußern sich über Humor und seine räumlichen wie pietätischen Grenzen, reden über Skurriles abseits der vielbedeutenden Bühnenbretter. Die Münchner Autorin Franziska Schrödinger hat die Humoristen bei einem Gastspiel besucht, sie in ihr Fotostudio eingeladen oder manchmal auch den Fragebogen in der heimischen Küche ihres Gastes ausfüllen la... [weiter lesen] 22.05.2016 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    +++ einLächeln: Neue CDs - Comedy | Kabarett | Satire | Chansons +++ Hier finden sie die CDs und DVDs der Künstler, die sie sonst meist nur auf der Bühne erleben können. Und vor allem sehr bequem. Wir bringen Ihnen das Theater direkt nach Hause.   Wir stellen vor Andreas Rebers:  03.09.2016 | CD - Andreas Rebers  Lieder vom Fachmann  Musikalisch ironisch und am Kitsch vorbei schwimmend singt er Arbeiter- und Liebeslieder in der Tradition von Brecht, Bohlen und Karl Moik. Er ist der Gangsta-Rapper mit dem Akkordeon, der Vollblutmusikant aus dem „Güntertreffen“, der Erfinder der „Polonaise durch die Institutionen“ und der neuen Deutschen V... [weiter lesen] 03.09.2016 - Bücher | CDs | Software | CD

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.