Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3455
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2003
    1|2003 - Nr.38
    2|2003 - Nr.39
    3|2003 - Nr.40
    4|2003 - Nr.41

    Die Fröhlichs – Slapstick, Magie, Artistik und mehr Die Fröhlichs, Elfiede, Willi und Herbert, alias Elke Bludau, Arno Margraf und Bert Koch, folgen ihrer “Mission , den Menschen die “Fröhlichkeit zu vermitteln, die sie zu Hause, mit sich und ihrer Welt,Tag für Tag erleben. Also ziehen sie, mitsamt ihrem Wohnzimmer, hinaus in die Welt, treten überall dort auf wo sich Menschen versammeln und verkünden den Frohsinn. Nach zwei Stunden mit Slapstik, Comedy, Satire und Schnittchen, beendeten die Fröhlichs ihre Mission. Zurück blieb ein Publikum, daß mit vielem gerechnet haben mochte, mit einer derart gelungen Melange, humoristischer , bi... [weiter lesen] 15.03.2003 - Titelstory
    Berlin im Winter – wat soll sein? Gut minus zehn Grad herrschen in Berlin, während diese Zeilen geschrieben werden, und manches, was man von ferne für Lachen halten könnte, ist in Wirklichkeit nur ein Klappern mit den Zähnen. Noch ist nicht absehbar, was das Jahr in Hinsicht auf die Kleinkunst bringen wird. Hoffen wir also, dass die folgende Meldung nur einem kapriziöser Einfall der Protagonsiten entspringt: Die Geschwister Pfister haben sich von der Bühne verabschiedet. „Have a ball“ hieß die Abschiedsshow, die noch einmal alles bot, was man an den Pfisters liebte: süße Gesänge, rüschigen Kostüme und den knüppeldi... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Berlin
    Kritik: Noch einmal mit Gebiss Reiner Kröhnert im Tränenpalast: „Sieben gegen Schröder“ Reden wir einmal über das Politkabarett. Es gibt ja noch Kabarettisten, die sich nicht in die Betrachtung des Privaten zurückziehen und auch nicht ins Comedyfach umsteigen wollen. Leute wie Reiner Kröhnert. Vor nicht allzuvielen Jahren war er ein Star der Szene, vor allem seine Politikerimitationen haben die Leute zum Grölen gebracht. Damals. Heute ist politisches Kabarett marginaler denn je. Während eine Stimmenimitation des Bundeskanzlers in den Charts auf die Nummer Eins kommt wie neulich der „Steuer-Song“ der ... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Berlin
    Spot an für Newcomer In Wiebelsum bei Emden sind die Menschen schweigsam, die Stiefmütterchen dankbar und die Krabbenkutter nicht fern. Trotzdem verließ Heiko Wohlgemuth seine ostfriesische Heimat und reiste - immer auf der Suche nach dem Glück - über New York und Las Vegas bis nach Hamburg. Dort, im Schmidt-Theater, präsentiert der 30-jährige Schauspieler und Sänger über seine gesammelten Glückserfahrungen ein erstes selbstgeschriebenes Comedy-Solo: "Wohlgemut". Der Name ist Programm. Seither wird der Charmante, zu dessen Qualitäten Singen und Bauchreden zählen, als einer der erfolgreichsten Newcomer gefeiert. Da... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Hamburg
    Magische Momente Zauberer Desimo hat wieder ein neues Stückchen Kult aus dem magischen Ärmel geschüttelt. Wie sonst sollte man es nennen, wenn eine frisch geborene Comedy-Reihe ihre Vorstellungen von Anfang an verdoppeln muss? Abend- wie Spätnachmittagsvorstellung immer ausverkauft sind? Desimo wollte Künstler, die ihm gefielen, mal nicht mit dem Erfolgszwang eines einmonatigen Varietéprogramms, sondern als lockeren Club präsentieren. Im schlicht-nostalgischen Ambiente des Lindener Apollo-Kinos - dem Startpunkt aller Cinemaxxe - zog er den Lindener Spezial-Cub auf, mit freundlicher Unterstützung des gleichnami... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Hannover
    Bonn "reif und bekloppt" und Colonia Absurdistan Von der depressiven Starre, in die die Wirtschaftskrise weite Teile der Gesellschaft gestürzt hat, ist in der rheinischen Kleinkunstszene derzeit zumindest äußerlich nichts zu spüren. Für das Frühjahr 2003 sind zahlreiche Premieren und Sonderveranstaltungen angesetzt, und es gibt gleich mehrere Bühnenjubiläen zu feiern. Sascha Korff ist weniger bekannt als die von ihm geschaffene Bühnenfigur Annette Küppersbusch. Das wird sich möglicherweise ab April ändern, wenn Korff in seinem neuen Programm im Atelier-Theater nicht als Küppersbusch in Aktion tritt, sondern Korff pur bietet. Ein neues Solopr... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Schlümpfe im Staatsdienst und Tränen in den Beinen   Es gibt Dinge, die lassen sich nur schwer miteinander vergleichen. So lässt sich beispielsweise die Frage, was denn nun eigentlich besser sei, ein Taxi oder eine Rolle Toilettenpapier, so recht nicht beantworten. Dass Ähnliches auch für die Begriffe Comedy und Kabarett gilt, werden sicherlich nicht wenige bezweifeln. Wer jedoch das Programm des Wettbewerbs um den Kabarett-Kaktus in München verfolgt hat, wird sich nur schwer entscheiden können, ob eine der beiden Unterhaltungsformen nun wirklich besser ist als die andere. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren, als jeweils zwei Sieger gek... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | München
    Kabarett und die Preise Ohne Fleiß kein Preis sagt man, und an dieser Art Fleiß hat es offenbar im Kabarett Ost nicht gemangelt. Zum Beispiel bei der Magdeburger Zwickmühle, sprich Lothar Bölck und Hans-Günther Pölitz. Sie haben den Cornichon ´03, den schweizerischen Kabarettpreis, bekommen, der ihnen im Frühjahr überreicht werden wird. Den haben sie sicher nicht für nur für das aktuelle Programm „Amisiert Euch“ bekommen, das im 13. September Premiere hatte. Es ist wieder ein guter Wurf. Eine Premiere gefeierten sie im doppelten Sinne, denn nicht nur ihr neues Programm, sondern auch ihre neue Spielstätte ... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Ost
    Verlassen ! Den junge Mann im schwarzen Anzug mit den gegelten Haaren beschäftigen existentielle Fragen: „Wann, wie und wo lerne ich jemanden kennen? Wann vergesse ich ihn wieder? Und was soll das alles?“ Anton Le Goff hat Identitätsprobleme. Er ist dem Kampf der Geschlechter zum Opfer gefallen. Kurzum: Er ist verlassen worden. Seine Freundin Claudia ist weg, „und zwar ausgerechnet mit Brigitte, ihrer Physiotherapeutin. Ich weiß auch nicht, was die mit Claudias Körper macht“, seufzt Anton und wendet sich seinem Musiker Felix Mantel zu. „Die Physiotherapeutin mit ihrer Patient... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Neues aus der Metrorapid-Bauzone Tja, wir haben es ja immer gewusst, die wahre Metropole Deutschlands liegt hier im Rhein-Ruhr-Gebiet. Das Beste daran ist, keiner weiß das, nicht mal die Bewohner und keiner merkt es. Aber wenn wir erst mal mit dem Metrorapid pfeilschnell durch diese Gegend schießen wird es uns schon dämmern, was für Weltenbummler wir sind. Ich habe mir für diesen Artikel ein Vorbild an der zukünftigen Mobilität genommen und bewege mich von Recklinghausen bis nach Düsseldorf. Das UnArt-Festival (www.kulturinfo.de) in Recklinghausen geht in seine 11te Runde und dieses Mal tummelte es sich international auf der ... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    30 JAHRE LABORATORIUM IN STUTTGART Am 27.9.72 eröffneten Heidi und Randi Schmidt in Stuttgart das Laboratorium. Alle bekannten Kabarettisten und Liedermacher, Folk- und Bluesgruppen haben in dieser Zeit hier gespielt. Eröffnet wurde der Erinnerungsreigen mit der Nummer 1 des schwäbischen Kabaretts, Uli Keuler. Uli spielt seit 1974 im Lab. Seine präzisen, über Jahre ausgearbeiteten Satiren, gespickt mit Pointen, machen ihn zu einer Ausnahmeerscheinung auf dem Kleinkunstmarkt. Ihm reicht ein Stuhl, ein Scheinwerfer. Wenig Bewegung, sparsame Mimik, keine Kostüme. Keuler kommt ohne aus. Und so zieht er in größeren Hallen bis zu 200... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Stuttgart
    Kulturhauptstadt Europas – Graz 2003 Ob es Zufall ist oder geplant, jedenfalls fallen terminlich die Kulturhauptstadt-Feiern und das 20-Jahr-Jubiläum der mobilen Kleinkunstbühne Hin & Wider im Grazer Theatercafé zusammen. Mobil deshalb, weil seit 20 Jahren die Bühne vor den Vorstellungen aufgebaut werden muss, mehr noch, der inzwischen denkmalgeschützte Raum des 1885 eröffneten Caféhauses (damals unter den Namen Café Aufschläger) muss in einen Veranstaltungsraum verwandelt werden; und nach den Vorstellungen wieder rückverwandelt, denn aus der Kleinkunstbühne wird ein Nachtcafé. Nicht genug damit: Der Saal-Einlass findet durch die... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Österreich
    Westspitzenfestival zum Dritten Die dritte Auflage des Westspitzenfestivals bot vom 29. Oktober bis zum 15. November 2002 Schlag auf Schlag Poetisches, Bizarres und Komisches. Unterteilt in die sieben Sparten A Capella, Musikkabarett, Comedy, Chanson, Kabarett, Clownerie und Varieté/ Artistik war wieder für jedes Publikum etwas  Passendes dabei. Mein herzlicher Glückwunsch geht an die „Westspitzen-Gesamt-Preisträger“ Christiane Weber und Timm Beckmann! Die hochkarätig besetzte Fachjury und die 1000 Zuschauer haben mit großer Mehrheit dieses erstklassige Chanson-Duo mit „Kurz vor Unendlich“ gewählt. Di... [weiter lesen] 15.03.2003 - Szenen Regionen | Aachen
    Agentur LambArt, Durmersheim Premiere: hat Heike Schneider mit ihrem neuen Programm „Voll durch“- Female Trash comedy  am 29. März 2003 in der Kunterbunt-Bühne in Bietigheim/ Baden.   Kulturpunkt Bonn Neu: CANTABILE (A-cappella, humour & harmony aus London). Ein hochklassiges Konzert, bei dem man auch Tränen lachen kann? So was bekommen wohl nur Briten hin! Well, hier kommt CANTABILE ! Die vier Vokalisten aus London zählen seit Jahrzehnten weltweit zu den Topensembles des A-cappella-Fachs. Sie bestechen durch einen perfekten bis ins Absolute nuancierten Ensemble-Klang, besitzen einen unnachahmbaren Sinn für Ge... [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | AgenturNews
    Agentur Ralf Bachschmidt, Freiburg: Deutschland-Premiere: Strassentheater wird auch in diesem Jahr auf der Kulturbörse Freiburg (31.03.-03.04.) eine besondere Rolle spielen. So wird u.a. die französische Truppe Théatre de la Toupine mit ihrer neuen Inszenierung LA VACHE – DIE KUH als originell-witzige Strassenparade erstmals in Deutschland zu sehen sein. Als erstes „agri-kulturelles“ Straßenspektakel wird die bewegliche Riesenkuh, die mit ihren Augen verführt, deren Hörener wachsen und Ohren wackeln, die auch wiederkäut und mit ihrem Schwanz nicht nur Fliegen verjagt, sondern auch Joghurtbecher und Milchtüten h... [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | AgenturNews
    März - Nov. 2003: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadtfeste März 12.-13. 80 München, 4. Kinderkulturbörse in der Pasinger Fabrik mit ca. 200 Künstlergruppen aus den Bereichen der Kinderkultur wie Theatergruppen, Musiker, Figurentheater, Multi-Media, Animation, Verbände, Verlage, Agenturen u.a. - Kontakt: Kulturagentur Claudius Beck, Tel.: 07544 - 50930, Fax: -509322, www.kinderkulturboerse.net 31.-03.04. 79 Freiburg, 15. KULTURBÖRSE FREIBURG auf dem Gelände der Messe Freiburg - der Treffpunkt für alle, die im Bereich Theater, Kleinkunst, Galas und Events arbeiten und Umschlagplatz für Informationen, Trends und Ideen. Mit Eröffnungsabend, Kurzauftritte,... [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    Jubiläum: Meister der Gesichtsakrobatik Rainer Breuer gelingt es lachenden Herzens das Publikum mit Feingefühl und Improvisation zu unterhalten. Der geborene Clown ist bereits seit 20 Jahren unterwegs auf Galas, Events und Kleinkunst-Festivals um als Stand-Up-Comedian und Improvisationstalent spontan für Lachen zu sorgen. Sein Handwerk lernte Breuer bei Jacques Lecoq (Paris), Samy Malcho (Wien) und den Lehrern des Actors Studio in München. Er gibt Intensivseminarie in Clownerie und Schauspiel, war freier Dozent der Ludwig-Maximilians-Universität München und ist Autor von Hörspielen. Neben dem Spontan-Programm Lucky Numbers im feinen... [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | Events
    Eine neue Bühne für die Kleinkunst in Deutschland Michael Holderrieds Kleinkunst-Festivals in Einkaufscentern machen Furore  - 2003 gleich fünf Mal in Deutschland und zum ersten Mal in Berlin Michael Holderried, Geschäftsführer und Inhaber der renommierten Künstleragentur Pegasus Show Entertainment  (Oppenweiler) hat der Kleinkunst in Deutschland eine neue Bühne gegeben. Die von ihm seit drei Jahren veranstalteten Kleinkunstfestivals in großen Einkaufscentern machen Furore. Gleich in fünf Städten wird der Wettbewerb um den begehrten Pegasus-Show-Entertainment-Cup in diesem Jahr ausgetragen. Zum ersten Mal auch in der Bundeshauptstadt Berlin u... [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | Events
    AUGSBURGER KABARETT TAGE 2003 6. März bis 17. April Die AUGSBURGER KABARETT TAGE wurden 1997 zum 20jährigen Bestehen des Kulturhauses Kresslesmühle gegründet. Anläßlich des 25. Geburtstages der Kresslesmühle haben sich in 2002 die AUGSBURGER KABARETT TAGE - neben der Leipziger Lachmesse und Köln Comedy - zum größten deutschen Kabarettfestival entwickelt bei dem in der Fasten- und Starkbierzeit zwischen dem Aschermittwoch und Ostern die Highlights, Shooting-Stars und Topacts des deutschsprachigen Kabaretts präsentiert werden. 2003 werden die AUGSBURGER KABARETT TAGE aber auch international mit Künstlern aus Italien, England, USA, Spanien, Österr... [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | Festivals
    15. INTERNATIONALE KULTURBÖRSE FREIBURG (31. März - 3. April 2003) Mit neuen Angeboten, inhaltlichen Erweiterungen, gezielten Schwerpunkten und  einem sehr attraktiven Programm haben wir die Weichen für eine Weiterentwicklung der Börse gestellt. Was erwartet Sie also auf der 15. Internationalen Kulturbörse Freiburg? Zuerst einmal natürlich viele Kurzauftritte: Mit 48 Auftritten im Theatersaal, weiteren 12 Außenauftritten, 5 zusätzlichen Musikgruppen im Spiegelzelt, 4 Künstlern bzw. Gruppen beim Eröffnungsabend sowie einer speziellen Produktion im Eingangsbereich zum Theatersaal, werden wir Ihnen insgesamt 70 Produktionen zeigen können. Das inhaltliche Spektru... [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    „15e Artiesten- en Evenementenbeurs“ in Eindhoven Wer wissen will, was der Eventmarkt in den Niederlanden sucht bzw. anbieten kann, kommt an der „Artiesten- en Evenementenbeurs“, kurz AEB, in Eindhoven nicht vorbei. Die diesjährige Messe vom 12.- 14. Januar war mit 180 Ausstellern und 8500 Besuchern noch größer und erfolgreicher als im Vorjahr. Laut Organisatorin Jolanda Smits wächst die AEB stetig und entwickelte sich in den nun 15 Jahren ihres Bestehens zu dem Marktplatz der niederländischen Eventbranche. Künstler, Agenturen, Veranstalter und Dienstleister für nahezu alles rund um die Eventorganisation treffen hier zusammen und ... [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    Premiere: Der Telök ist wieder unterwegs Ihr neues und 10. Programm "Arschgesicht" bewerben die beiden Ruhrgebiet-Gewächse Martin Fromme und Dirk Sollonsch als Telök-Fleisch-Steaks im Doppelpack (BSE geprüft!) als Angebote der Woche neben Salami und Putenaufschnitt unter dem Motto „Qualität schafft Vertrauen“. Qualität präsentieren sie dann u.a. als schamlos enthemmte Fleischereifachverkäuferinnen am 0190-Sextelefon und als James Bond 007, der  nicht nur „im Auftrag Ihrer Majestät“ unterwegs ist. Premiere ist am 14.03.2003 in Gelsenkirchen. [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | Premieren
    10 Jahre „Die BlechHarmoniker“ – TROTTOIR gratuliert! Seit 1993 machen „Die BlechHarmoniker“ mit ihrem klassisch-komischen Musiktheater deutsche und europäische Bühnen unsicher. Das einst aus den Gefilden der klassischen Musik hervorgegangene Blechbläser-Quintett mit Stephan Dürschmid (Trompete), Roland Kämmerling (Trompete), Ruth Funke (Horn), Roland Pütz (Posaune) und Martin Kaiser (Tuba) versteht sich mehr denn je als unorthodoxes Bindeglied zwischen der sogenannten „E-Musik“ und dem komischen Schauspiel. Trottoir traf die fünf vor einem ihrer Konzerte in der Garderobe. Seit 10 Jahren steht Ihr nun gemeinsam auf der Büh... [weiter lesen] 15.03.2003 - News Events | Blickpunkt
    Meininger Kleinkunsttage 2003 Auf den Meininger Kleinkunsttagen vom 30. August bis 20. September 2003 wetteifern wieder drei Wochen lang hochkarätige Stars und Newcomer um die Gunst des Publikums. Ein besonderer Glanzpunkt ist die Verleihung des mit 5555,55 € dotierten Thüringer Kleinkunstpreis zum Auftakt des Festivals, der in diesem Jahr an den Kabarettisten Bodo Wartke geht. Wartke begeisterte beim Festival 2002 mit seinem Programm „Ich denke also sing ich“ das Publikum und die Jury gleichermaßen.   Kabarett Kaktus 2002 Im Dezember wurde der Münchner „Kabarett Kaktus“ in der Pasinger Fabrik... [weiter lesen] 15.03.2008 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    KLEINKUNSTPFANNE ZU GEWINNEN! Seit 19 Jahren brutzelt es ganz gehörig in der St. Ingberter Pfanne. Damit gehört der Kleinkunstwettbewerb mit dem kulinarischen Namen zu den ältesten seiner Art im deutschsprachigen Raum. Im Laufe der Jahre sind die vier Tage im September nicht nur ein Publikumsmagnet mit fast 1000 Besuchern pro Abend geworden, sondern haben auch in Fachkreisen immer mehr an Bedeutung gewonnen. Heute zählt die "St. Ingberter Pfanne" zu den drei wichtigsten Wettbewerben dieser Art in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In diesem Jahr werden die Kleinkünstlerinnen und Kleinkünstler vom 7. bis 13. September... [weiter lesen] 15.03.2003 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    European Youth Circus überstrahlt Europa Artisten des Festivals ausgezeichnet Vom 31.10.-03.11.2002 war in der Landeshaupstadt Wiesbaden der "European Youth Circus zu Gast. Bei dem Artisten-Wettbewerb unter dem Motto "Junge Artisten für Europa" stellten sich 26 Künstler der Acht-Köpfigen Jury, und einem begeisterten Zirkus-Publikum. Das seit 10 Jahren bestehende Projekt ist Mittlerweile ein anerkanntes Festival geworden, zu dem Agenturen, Zirkus und Varietéinhaber reisen um die Nachwuchs-Künstler kennen zu lernen. Neben den Festival-preisen in zwei Alterskategorien wurden Acht Sonderpreise vergeben. Die Gala der Preisträger bestand s... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Artistik
    In der Manege… (…muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…) L’Année du cirque in Frankreich ist beendet und man zieht Bilanz, jongliert mit Zahlen dass einem schwindelig wird. Knapp über 2 Mio. Euro flossen 2002 an 35 Kompanien, dazu noch 0 .6 Mio. Euro für 32 Kreationen und es gab noch weitere Töpfe. Dennoch fühlten viele sich ausgeschlossen, darunter Pioniere des Genres, die heute gebeten werden, sich alleine über Wasser zu halten. 150 Kompanien waren auf Tournee, darunter 50 die als traditionell eingestuft werden. Vorrang geniessen Talentförderung und eine Form der Lehre, die dem offenen, individualisierten Ausildungssystem des zeitgenössische... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Circus
    Zirkus in Berlin Berlin ist zur Domäne der Klein- und Mittelzirkusse geworden, da – mit Ausnahme von Busch-Roland – Großunternehmen in den letzten Jahren die Hauptstadt meiden. So nahm es nicht Wunder, dass auch zu Weihnachten und zur Jahreswende 2002/ 2003 mehrere kleinere Unternehmen an der Peripherie gastierten. Traditionsgemäß und bereits zum neunten Mal stand Zirkus Voyage als „Berliner Weihnachtszirkus“ am Olympiastadion. Das Programm der Familie Diana und Alois Spindler war eine Mischung aus eigenen Darbietungen und engagierten Artisten. Die Programme der letzten Jahre waren mir ... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Circus
    Clown-Porträt: Rosemie Warth - Können und Komik Portrait einer Clownin   Langsam schiebt sich Ton für Ton ein Alphorn durch den Bühnenvorhang ins Rampenlicht. Am Ende erscheint mit geblähten Backen die Komikerin Rosemie Warth. Alphorn und Hornbrille verbindet sie zart klingend. Die Waffen der kleinen Frau sind ein strenger Haarknoten und schwarze Landfrauenschuhe. Große Musikinstrumente und kurze Kleidchen mit sauberen Plisseefalten sind ihr Markenzeichen. Mit überschwenglichem "Juhu" begrüßt Frau Warth das Publikum. In der Figur der Frau Warth bewegt sich Rosemie Warth geschmeidig zwischen Performance, Musik, Tanz, Akrobatik, Comedy und Mo... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    20 Jahre Kindermusik-Szene von Klaus W. Hoffmann - Kinderliedermacher 20 Jahre Erlebnisse und Erfahrungen in der Kindermusik-Szene gab mir TROTTOIR beim Redaktionsgespräch als Thema vor. Ich hätte auch Kinderlieder-Szene titeln können oder auch Kinderliedermacher-Szene. Dabei kamen die Interpreten und Schreiber der Kinderlieder ursprünglich aus zwei verschiedenen Richtungen: Rolf Zuckowski und später Detlev Jöker eher aus dem Schlagerbereich, Klaus W. Hoffmann und Frederik Vahle aus der Liedermacher- und Folkbewegung der siebziger Jahre. Doch wie fing es nun an? Einstieg mit schlotternden Knien Mein Einstieg in diese Sz... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Kindertheater
    Strassentanz : Die Herausforderung ! Auf der Strasse zu tanzen, das bedeutet für Tänzer, sich einem wesentlich grösseren Risiko auszusetzen. Allein, dass das Publikum nicht frontal sitzt, sondern von allen Seiten Einblick erhält, kann verunsichern. Ganz zu schweigen von den Reaktionen eines nicht spezialisierten Publikums, die destabilisierend wirken können. Dazu kommt die Notwendigkeit, sich wechselnden Räumen anzupassen. Trotzdem gibt es, gerade in Spanien und in Frankreich, eine wachsende Schar von Kompanien, die choreografisch den Bezug zur Strasse suchen, und das in immer vielfältigeren Formen. Monumentale, vertikale Struktu... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Strassentheater
    LA… LÜ… LA… LA… - die Feuerwehr ist da! In einem der kleinsten Löschfahrzeuge erreichen die beiden Feuerwehrleute Hauptbrandmeister Heinz Schröder und sein Auszubildender Achim Krawuttke den Einsatzort. Rauch steigt aus dem Einsatzfahrzeug auf und die beiden Florianjünger sind bereits jetzt mit dieser Sitauation vollständig überfordert. Denn eigentlich sollte dies doch nur eine Übung werden… - die Zuschauer werden erst einmal zu Ruhe und Besonnenheit aufgefordert! – Während die beiden tapferen Männer versuchen das Chaos in den Griff zu bekommen, werden scheinbar einfache und 1000 mal geübte Handgriffe auf komplizierte, k... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Kometen am Friedrichsbau-Varietéhimmel in Stuttgart "Kometen" hieß das letzte 2002 – Programm im Stuttgarter Friedrichsbauvarieté. Ein passender gleichzeitig aber sehr allgemein gehaltener Titel, mit dem sich jedes gelungene Programm schmücken könnte. Kometen sind ja die Himmelskörper des Sonnensystems, die am meisten für Überraschungen sorgen. Sie stehen irgendwo zwischen den rasch verglühenden Sternschnuppen und den doch etwas beständigeren und berechenbareren Planeten. Auch werden immer wieder neue entdeckt und der ihnen eigene leuchtende Schweif sorgt für Aufsehen. Man könnte also sagen, ein gelungenes Varietéprogramm setzt sich aus K... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Herzlichen Glückwunsch: 10 Jahre GOP Zehn Jahre GOP – Varieté. In Hannover wird gefeiert. Doch aller Anfang war schwer. Kopfschütteln löste das Vorhaben aus. Kaum jemand glaubte an den Erfolg. Ein Varieté, diese totgesagte Bühnenspielerei. Und dann noch in Hannover. Als das GOP hier vor gut zehn Jahren den roten Samtvorhang aufzog, gab keiner einen Pfifferling dafür. Klar, das Haus hatte eine glanzvolle Vergangenheit: Ursprünglich 1947 gegründet, standen hier Weltstars wie Zarah Leander, Josephine Baker, Marika Rökk und Vico Torriani auf der Bühne. Doch nach dem Krieg gings bergab, 1962 gaben die Betreiber auf. Löwenbräu un... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Hardcore zur besten Sendezeit Über vier Millionen Franzosen verfolgen Monat für Monat die Varieté-Show "Le plus grand Cabaret du Monde". Eines der Highlights der letzten Sendung: der Auftritt des Wiesbadener Szene-Newcomers Axel S. Axel S. atmet noch einmal tief durch. "Rot" für Kamera eins, sein Signal. Ein Take, knapp viereinhalb Minuten, bleiben dem ShowstArt-Gewinner, das verwöhnte "Cabaret du Monde"-Publikum zu überzeugen. Das  Lampenfieber scheint wie weggeblasen,  als Axel S. die Bühne betritt. Die Hektik des Studios weicht gespannter Ruhe. Wie in Zeitlupe öffnet der 21-jährige seinen Koffer-Zylinder. Eins, zwei, dr... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Künstlerportrait: Tobias Rademacher Tobias Rademacher –  ein deutscher Jongleur auf den Spuren Anthony Gattos Der junge 24-jährige Artist begann im Alter von 13 Jahren mit 3 Bällen zu jonglieren, die er zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Von da an ließ ihn die Faszination und die Liebe zur Jonglage nicht mehr los. Mit viel Ehrgeiz und der Motivation Publikum mit seiner Darbietung exquisit zu unterhalten, trainiert er täglich und setzt dabei jede noch so ausgefallene Idee um. Er brilliert in eleganter Aufmachung zu klassischer Musik mit vielen technischen Raffinessen und begnügt sich dabei nicht „nur“ mit ... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Hans Klok begeistert mit seiner Zauber-Show "History of Magic" Rätselraten um fliegenden Holländer "Falls Sie es noch nicht wissen, ich komme aus Holland", stellt er sich seinem Publikum zu Beginn der Show gerne vor. "Den Dialekt habe ich von Rudi Carrell, die Haarfarbe von Linda de Mol". Womit bewiesen ist: Hans Klok ist nicht nur der schnellste Magier der Welt, er hat auch eine gehörige Portion Charme und Humor. Zwei Stunden entführt der 33-Jährige die Zuschauer auf seiner aktuellen "History of Magic"-Tour in die Weltgeschichte der Zauberei und Illusion. Dabei scheute Klok in Sachen Bühnenbilder, Kostüme und Kulissen offensichtlich keine Kosten: Mal ent... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    PHILOZAUBER GedankenSpiele - Illusionen PHILOZAUBER ist das neue Programmkonzept des Zauberphilosophen Andino. Die Silbe Philo steht dabei zunächst für Philosophie, die schon im Titel mit der Zauberei verbunden wird. Philo heißt aber vor allem Freund und der Philosoph ist der Freund der Weisheit (sophia). PHILOZAUBER kann demnach auch der Freund der Zauberkunst sein oder für die Liebe zur Illusionskunst stehen. Und genau das ist der tiefere Sinn dieser Konzeption: Philosophische Gedanken interpretieren die Illusionskunst, heben sie auf ein höheres Niveau und offenbaren ihre tiefere Bedeutung. Gleichzeitig zeigt die Kunst der freundl... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Trombonekings , Sambarhythmus und jazziger Tiefgang Seid alle gegrüßt  im Neuen Jahr 2003, dass, wie ich meine, wieder ein absolutes Musikjahr wird, in dem nicht nur Dieter Bohlens deutscher Superstar Furore machen wird. Eher glaube ich, dass die wirklich interessanten und wichtigen musikalischen Superstars in den sogenannten Nischen zu finden sind. Einer von ihnen ist der Finne Janne Rättyä. Was den Akkordeonisten auszeichnet, ist neben seiner beeindruckenden Spieltechnik sein absolut sicheres Gefühl für die interpretatorischen  Feinheiten. Aus der Dreiklangorientierung des „De Profundis“ von Gubaidulina entwickelte er die Spannung... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Musik
    LaLeLu „Große Kunst für wenig Geld“ Sie sind die A-capella-Sensation aus Hamburg. Vor fast drei Jahren zum ersten Mal auf der Bühne, zählt das Hamburger Quartett inzwischen zu den beliebtesten und schrillsten Musikdarbietungen in diesem Genre. In ihrem fünften Programm führt LaLeLu das Publikum in die Welt der ganz großen Kunst: von Rembrandt bis Frank Zander, vom weinenden Clown bis zum tanzenden Roberto Blanco und wurde dafür im vergangenen Jahr dafür mit dem Thüringer Kleinkunstpreis ausgezeichnet.   [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Musik
    Premiere: Telmo Pires e grupo: »Fado Azul« »Die Stimme des Fado« präsentierte sein neues Programm Dem fünfsprachigen Multitalent Telmo Pires ist erneut ein Brückenschlag zwischen Portugal und dem deutschsprachigen Raum gelungen. Der charismatische Sänger, in Portugal geboren, im Ruhrgebiet aufgewachsen, lebt heute in Berlin und Lissabon. Für sein neues Programm »Fado Azul« hat Pires Musiker aus den Bereichen Klassik und Jazz mit Flügel, Giarre und Cello um sich versammelt. Der Fado ist weiterhin die Grundlage des Programms und wird jetzt mit anderen musikalischen Stilrichtungen verknüpft und verwoben, die auch ins Jazzige reichen. Pire... [weiter lesen] 15.03.2003 - Themen-Fokus | Musik
    Hallo, mit unerwartetem Schwung geht es ins neue ... Hallo, mit unerwartetem Schwung geht es ins neue Kleinkunstjahr. Schön, das die Kabarettisten und Komiker wohl die ersten in Deutschland sind, die sich sagen: Genug gejammert ! – Vielleicht sollten sich die "Komiker in Berlin" davon etwas abschauen, damit in Deutschland endlich wieder mehr gelacht und positiv gedacht wird. Und es wäre sicher für die Wirtschaft ein schöner Motivationsschub, wenn in den Unternehmen bei Betriebsfeiern und auf den Frühjahrsmessen in Hannover und Frankfurt verstärkt auf professionelle Unterhaltung gebaut wird. Denn Motivation für Mitarbeiter und Kunden ist di... [weiter lesen] 15.03.2003 - Services | Tipps | Trottoir | In eigener Sache
    Bildband „Sommernachtsschnee“ Hinter dem Titel „Sommernachtsschnee“ versteckt sich ein Bildband, der zehn Jahre Straßentheater „Gassensensationen“ in Heppenheim dokumentiert. Das 96 Seiten dicke Buch zeigt faszinierende Aufnahmen von Künstlern aus der ganzen Welt, die in der kleinen südhessischen Stadt zu Gast waren. Zudem findet sich dort ein Essay zur Entwicklung des Straßentheaters in Deutschland und Europa von Nicole und Jürgen Ruppert. Der Band kostet 19,90 € und ist zu beziehen beim Kulturamt Heppenheim, Tel. 06252-13-242. Das Lille Kartofler Figurentheater präsentiert das Hörbuch "Der W... [weiter lesen] 15.03.2003 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    Kabarettgeschichte(n) Unglaublich gewaltig! Unglaublich und gewaltig waren das Werk und der Humor von Karl Valentin. Die Gesamtausgabe Ton (Trikont ISBN 3-89898-300-5; 8 CD-Box mit ausführlichen Infos und Buch) mit sämtlichen Rundfunk- und Plattenaufnahmen von 1928 – 1947, sind ein gewaltiger editorischer Kraftakt und werden  dem großen Künstler gerecht. Er war Volkssänger, Autor, Komiker und Schauspieler, der die Absurdität seiner Szenen stets an der Realität ausrichtete. Die Doppelbödigkeit seiner anarchisch-bürgerlichen Situations - und Wortkomik erreichte immer wieder philosophische Dimensionen. Mit seine... [weiter lesen] 15.03.2003 - Bücher | CDs | Software | CD
    Tom Haydn präsentiert auf seiner ... Tom Haydn präsentiert auf seiner neuen CD "Pikanterien" (Streetlive Music LC 04389) kabarettistische Intermezzi und Lieder über Affären, Politiker und Wahnsinn bis zur Erkenntnis "wann, wenn ned jetzt", teilweise auf Österreichisch, teils auf Hochdeutsch - passen tut´s eh in beiden Ländern... - Weihnachten kommt immer so schnell - daher hier schon einmal der erste Weihnachts-CD-Tip für 2003: Michael Altinger und Band spielen das Weinachtskabarett "Meine heilige Familie" . Und auch an der Krippe wird nicht nur milde gelächelt, sondern auch mal herzhaft Spaß gemacht. Denn Altingers weihnachtlich... [weiter lesen] 15.03.2003 - Bücher | CDs | Software | CD



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.