Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg

Kleinkunstfestival Usedom

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3551
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2004
    1|2004 - Nr.42
    2|2004 - Nr.43
    3|2004 - Nr.44
    4|2004 - Nr.45

    ta ke ti na - Ein Weg, seinen (Spiel-) Rhythmus zu finden Die gut platzierte Pointe eines Comedians; eine Band, die wirklich groovt; Schauspieler, Tänzer oder Artisten, die schlafwandlerisch miteinander spielen, aufeinander eingehen oder im Ensemble wie ein einziger Körper sprechen und agieren – ein Genuss für jedes Publikum. Miteinander in der gleichen Schwingung zu sein und sich dabei wie von selbst ins Spiel fallen zu lassen – glückliche Momente eines Spielerdaseins. Neben dem handwerklichen Können des Einzelnen steht und fällt alles mit der Fähigkeit, sich auf einer gespürten Basis mit den anderen zu synchronisieren, das rechte Feelin... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Artistik
    Open-Air-Artistik in Baden Wenn sich eine Künstlertruppe selbst organisiert, kann das ganz anders aussehen. Berührungsängste abbauen und ein junges Publikum ansprechen, dafür schickte der Akrobat Stefan Zimmermann aus Rust seine Varietétruppe Open-Air-Varieté an die frische Luft und raus in die öffentlichen Parkanlagen. Freier Eintritt und am Ende, wenn die Artisten mit dem Hut herumgehen, darf jeder selbst bestimmen, was ihm der Abend wert war. Das Open-Air-Varieté hatte sich diesen Sommer aufgemacht, um in Freiburg im Stadtgarten am Karlsplatz (2.–5.8.), in Badenweiler in der Konzertmuschel am Kurhaus (15.8), in... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Artistik
    Begegnung mit dem Theater Die portugiesische Zirkuslandschaft glänzt eher durch Diskretion. Tritt eine Kompanie aus dem Schatten, so schaut man umso interessierter hin. Und es lohnt sich. Circolando sind die Akteure des neuen Zirkus an der Algarve. Die Kompanie von Claudia Figueiredo und André Barga vermengt Akrobatik, Theater, Live-Musik, Puppenspiel und Schattentheater. Mit letzterem beginnt „Girofle“. Nicht ihre neueste Kreation, aber ein Meisterwerk, mit dem sie zu Recht international auf Tournee sind und in der Heimat Preise gewinnen. Lange bleibt es bei stillen Silhouetten, dann fällt der Vorhang und ... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Circus
    Gogol & Mäx – „Salto Musicale“ Fulminant. Virtuos. Artistisch. Anders. Internationale Musikclowns der Extraklasse: Die zwei außergewöhnlichen Künstler Gogol & Mäx setzen wieder Maßstäbe. In ihrem neuen Programm „Salto Musicale“ präsentieren sie sich als Gogol, der ernsthafte Maestro in Frack und weißem Hemd, und Mäx, der charmant-poetische Clown mit Hosenträgern, schrägen Einfällen und viel zu großen Schuhen. Einmal mehr beweisen die beiden Vollblutmusiker, dass sie es auf einzigartige Weise verstehen, ihr Publikum in den Bann zu ziehen: Temporeiche musikalische Einlagen, hohes artistisches Können und zwerchfell... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Clown werden so lautet das Motto der renommierten Hamburger Clownschule von Uli Tamm. Die Clownin Uli Tamm, Jahrgang ’47, machte gleich nach der Schule eine Ausbildung zur Schauspielerin. Nach 15 turbulenten Jahren an Privat-, Stadt- und Staatstheatern (und u. a. der Gründung einer Kabarettgruppe) erfüllte sie sich einen Kindheitstraum und wurde 1985 Clownin: „Die Beschäftigung mit dem Clown intensivierte meine Wahrnehmung für das einzigartige Potenzial eines jeden Menschen. Seither ist es mein besonderes Anliegen, Schüler/ -innen darin zu unterstützen, dieses wahrzunehmen und in der Clownsarbe... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Der Komiker und die Dinnershow Alljährlich im Herbst treffen sich die angesagten Berliner Comedians und Clowns bei Sanjay Sihorah im Kookaburra Comedy Club um sich zu erzählen, welcher Künstler in diesem Winter in welcher Dinnershow gastiert. Von Hamburg bis Wien, von Düsseldorf bis Berlin, in vielen deutschsprachigen Städten feiern die Restaurant–Theater und mit ihnen die Artisten und Comedians große Erfolge. In den 90er-Jahren startete in München das Dinner-Spektakel Panem et Circensis, aus dem dann Pomp, Duck and Circumstance hervorging. Das Konzept der Dinnershow boomt, die Spiegelzelte von Palazzo Wohlfahrt, Schu... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Varieté in Berlin Ein gelungenes Abschiedsgeschenk für den ehemaligen Intendanten Alexander Iljinskij, der für die neue Revue als Buchautor und Texter verantwortlich zeichnet, ist die Inszenierung „Hexen“, die am 4. September Premiere hatte, bedauerlicherweise nicht geworden. Vier Hexen, drei singend, eine stumm, wollen auf unterschiedliche Weise ihre irdischen Träume verwirklichen: Donna (Iris Makris) sucht den Mann ihrer Träume und erschafft Adam, der sich aber lieber eine Eva sucht. Wicca (Susann Malinowski-Märtens) möchte die Besten aus der Vergangenheit zurückholen, Bella (Leah delos Santos) fi... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Variete
    „... da guckst du“ ... aber ganz gewiss im GOP Varieté Essen beim November-Programm. Oguz Engin, charmanter Zauberer türkischer Herkunft, führte mit flinken Fingern und flottem Mundwerk zauberhaft bezaubernd durch die Produktion. Shirley Dean ließ alsdann ihre Bälle, Hüte und Zigarrenkisten durch die Lüfte kreisen mit etlichen jongliertechnischen Finessen. Luftig war es auch mit Maja vom Duo Aerius am Vertikaltuch. Mit spektakulären Fallern und Hängen bot sie eine außergewöhnlich ereignisreiche Darbietung. Zwei Einhörner aus der Fabelwelt betraten mit dem Duo Unicorn (Nagiza Karimova & Oksana Moskaienko) die Bühnenb... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Variete
    10 Jahre Friedrichsbau Varieté Zum 10-jährigen Jubiläum des Friedrichsbau Varietés schickte der Mistral die Personifizierung des Wilden Südens: Rosemie Warth. In dem Jubiläums-Programm „Wirbelwind“ moderierte die Clownin mit ihrem schwäbisch-skurrilen Witz und sorgte auf diese Weise für die lokale Bodenhaftung. Die Stuttgarter Zeitung resümierte zwar: „So schrecklich sind die Schwäbinnen nicht. Eine solche Veralberung haben sie nicht verdient, schon gar nicht von einer, die von Oberschwaben nach Nordbaden emigriert ist“. Doch selbst die Schwäbinnen im Publikum freuten sich über die überaus liebe- und... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Variete
    Premiere: Zauberhafte Woche in Duisburg André Süselbeck ist ein Zauberkünstler aus Duisburg. Und er hat wahrhaft Zauberhaftes vollbracht. Eine ganze Woche lang gab es jeden Abend eine Vorstellung im Theater Die Säule. Vom 4.–7.10.2004 fanden die ersten Duisburger Zaubertage statt. Und sie kamen alle, ob aus dem Süden oder dem Norden der Republik. Helge Thun, Manuel Muerte mit Silvana Busoni und Ken Bardowicks zeigten ihre Soloprogramme. Am ersten Abend gab es ein Potpourri unterschiedlicher Künstler. Mit dabei: Michael Janssen, Erasmus Stein, Darian Wolf, Jurim Kaiser, Marc Gettmann, eriX, Arne Dieckmann, Timothy Trust und And... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    LAUTER WUNDER FÜR EINE LEISE WELT Vor zwei Jahren kam Thierry Dourin das erste Mal zu uns. Damals hat er Räumlichkeiten für seine Zaubervorstellung gesucht. Wir haben einen Menschen kennen gelernt, der im wahrsten Sinne des Wortes eine magische Hand für Kinder hat. Er ist Zauberkünstler, aber nicht im üblichen Sinn. Zutreffender wäre es zu sagen, dass er mit der Zauberkunst und mit den Kindern spielt. Mit wenigen Requisiten entsteht eine magische Welt. Die Fantasie wird angeregt, Emotionen werden freigelassen, Poesie wird mit Comedy gepaart. Es war für uns unglaublich zu beobachten, wie Thierry ca. 400 Kinder und Erwachsene mi... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Premiere: Nessi 1000schön "Frustschutz" Sie ist ein Naturereignis: wenn Nessi Tausendschön die Bühne betritt, gerät bei so manchem Zuschauer das Blut in Wallung vor Staunen. Diese Stimme, mit der sie säuselt und gurrt, provoziert und parodiert, spricht, spielt und singt, ein Organ, das tremolierend jede Amsel in den Schatten stellt. Sie ist ein Original, unverwechselbar und charismatisch mit der Aura eines einzigartigen Kunstwerks. Die Trägerin des Deutschen Kleinkunstpreises 2003 präsentierte im Oktober ihr neues Programm „Frustschutz“. Humor ist wenn man trotzdem lacht... Die höchste Stufe des Lachens ist erreicht, wen... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Musik
    Aufbruchstimmung unter den Newcomern Um es vorwegzunehmen: Ich bin nicht für eine „Deutsche-Lieder-Quoten-Regelung“ in Rundfunk und Fernsehen. Auch den Musikbereich sollte man global betrachten, und da ist die „deutsche“ oder „deutschsprachige“ Musik doch sehr gut in den Charts vertreten. Zudem gehe ich nach wie vor davon aus, dass die Sprache der Musik sowieso multikulturell ist und ihre Aussagen unabhängig von der jeweiligen Landessprache verstanden werden können. Kinder bei uns singen leidenschaftlich gern englische Texte, deren Bedeutung sie allenfalls erahnen. Und die Gruppe Mia hat mit de... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Musik
    Bis 30.12.2004: Auftritt von The Magnets zu gewinnen! The Magnets sind dieses Jahr als Vorgruppe von Tom Jones getourt und ihre Show beim Edinburgh Fringe Festival war täglich ausverkauft. Dieses erfolgreiche Jahr möchten wir mit Ihnen feiern !  Veranstalter und Eventagenturen haben nun die Möglichkeit, auf der Februar/ März Tournee einen Auftritt mit der Gruppe zu gewinnen. Die einzigen Kosten, die für Sie anfallen, sind die üblichen Veranstalter-Nebenkosten wie Hotel, Catering, GEMA, PA, etc. und der Termin muss direkt an einem bestehenden Termin angeschlossen sein. The Magnets bezeichnen Ihren Musikstil als Vocal and Beats um deutlich zu mache... [weiter lesen] 15.12.2004 - Themen-Fokus | Musik



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.