Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

20. Kleinkunstfestival Usedom

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3359
  • Themen-Fokus :: ImprovisationsTheater

    [zurück]

    Improvisationstheater – ein Trend wird zur Bewegung

    Bei fast jeder Improtheatervorstellung wird in das Publikum hinein gefragt, wer schon einmal Impro gesehen hat. In der Regel meldet sich die Hälfte der Anwesenden. Was also ist Impro ?

    Das Publikum liefert den Spielern Begriffe und Anregungen. Die Spieler setzen diese spontan um in Szenen, abendfüllende Fünfakter, Musicals, Operetten, Pantomimen, Chansons usw. – je nachdem, was die Zuschauer sich wünschen.

    Künstler und Publikum bescheren sich so gegenseitig einen Abend voller Überraschungen. Alles kann entstehen: Komödie, Tragödie, Sprech-, Bewegungs-, oder Musiktheater. Künstlerisch wird den Schauspielern immens viel abverlangt: Neben Flexibilität und der Beherrschung vieler Theatertechniken müssen sie über extrem hohe Konzentrations- und Teamfähigkeit verfügen.

    4.Improvisationstheater-Festival in Berlin

    Vom 26. März bis zum 4. April 2004 fand das 4. Berliner Improvisationstheater- Festival ebendort statt. Das gastgebende Berliner Improvisationstheater Die Gorillas präsentierte Spieler aus 10 Nationen Europas und Übersees; erstmalig Ensembles aus Neuseeland, Spanien, Finnland und der Türkei. Auf der Bühne begegneten sich Spieler aus verschiedensten Gruppen und Ländern, unterschiedliche Sprachen wurden als Chance begriffen und integriert. Die 33 Vorstellungen wurden an 7 Spielorten gegeben, um auf diese Weise ein möglichst breit gefächertes Publikum zu erreichen.

    Schön war der experimentelle Charakter des Festivals. Gemeinsam wurden neue Spielformen erfunden, z. B. wurde gemeinsam mit anderen künstlerischen Disziplinen, namentlich dem Tanz, der bildenden Kunst und der Musik, improvisiert. Im Stadtbad Oderberger Straße, einer trockengelegten „Volksbadeanstalt“ Baujahr 1902, spielte ein international durchmischtes Ensemble dem im Schwimmbecken sitzenden Publikum mehrsprachige und vor allem körpersprachliche Szenen an Orten vor, in die das Publikum die Schwimmhalle verwandelt haben wollte. Ein sehr kurzweiliges Festival! Infos: www.improfestival.de

    Paternoster – die professionelle Improvisation

    Es gibt viele Laien-Improgruppen, doch kann man von dieser Theaterform auch leben? Gibt es Profis?

    In Berlin haben sich vor 3 Jahren 18 professionelle Theater- und Filmschauspieler, Musicaldarsteller, Pantomimen und Musiker zu einer Gruppe namens Paternoster zusammengeschlossen, um Improvisation auf höchstem Niveau zu betreiben. Ihr Ziel ist es, das kurzweilige Improtheater um Tiefgang zu bereichern, neue Spielformate zu entwickeln und damit an die Stadt- und Landestheater zu gehen. Die Gruppe wird trainiert von Impro-Coach Deniz Döhler. Fester Spielort von Paternoster ist der Bühnenrausch im Prenzlauer Berg; im Mai sind sie in der Kulturbrauerei zu bewundern. Ihr Spielformat „3 für 49 Knack den Jackpot“, bei dem man Geld gewinnen kann, wird gerne für Events, Firmenfeiern etc. gebucht. Sehr sensibel für ihr Publikum wechseln die Spieler die Spielrhythmen, sodass Lustiges und Tiefgreifendes eine gefühlvolle Mischung ergeben. Die musikalische Qualität von Paternoster ist sehr hoch – es ist schön auf dem Nachhauseweg einen frisch erfundenen Ohrwurm zu trällern! Unbedingt ansehen! Infos: www.paternoster-berlin.de

    Redaktion: Kassandra Knebel

    2004-06-15 | Nr. 43 | Weitere Artikel von: Kassandra Knebel



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.