Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg

Kleinkunstfestival Usedom

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3553
  • Szenen Regionen :: Kassel

    [zurück]

    Aktuelle Kritik - "Wintertraum"

    Wintertraum“ heißt das neue Starclub-Programm – kein leeres Versprechen

    artbild_goetz_ohlendorf_02Genau genommen waren an diesem festlichen Abend im Starclub zwei Premieren zu feiern: zum einen der „Wintertraum“, ein gelungener Mix aus Nervenkitzel, Magie, Akrobatik, Anmut, Amusement und einer gehörigen Portion Belcanto. Zum anderen der 50. Geburtstag des Hausherrn, der sich mit seiner neuen Show wohl das schönste Geschenk gemacht hat. Das Geburtstagsständchen erklang vielstimmig: Frank  Sinatra, Tom Jones, Paul Anka und Dean Martin – sie alle waren gekommen, um Götz Ohlendorf (Bild) ihre Reverenz zu erweisen. Ein veritables Wunder, dargeboten von Riccardo Mancini, dem Grandseugneur der Stimmimitation, der außerdem, charmant witzelnd, durchs Programm führte.


    Attestiert wurde er von Co-Moderator Aledander Koplin, seines Zeichens „Diabolo-Choreograph“, Jongleur und Zauberer, ein einnehmendes Multi-Talent. Zauberhaft auch die Ungarin Kathy Donnert eine grazile „Luftgängerin“, die an langen Bändern die Gesetze der Schwerkraft aushebelte. Die blutjunge Sarah Pepe hat erst vor wenigen Wochen, frisch diplomiert, die Artistenschule Berlin verlassen – erstaunlich „reif“, immens kraftvoll ihre Handstand-Equilibristik. Schließlich betrat der legendäre Johnjohn Thurano die Starclub-Bühne; vor sechs Jahren ist er hier noch im Duo mit seinem damals 98 Jahre alten Vater aufgetreten. Aber auch allein ist der „Junge“ (mittlerweile auch 67 Jährchen alt) ein Hingucker. Seine Tellerbalance mit gleich neun „fliegenden Untertassen" ist atemberaubend, sein trockener Humor ist es gleichermaßen. Dieses heftig beklatschte Showprogramm lässt für selige zwei Stunden den kalten Kasseler Winter vergessen!


    Redaktion:
    Verena Joos


    monsieur_chocolat_1059_1_8

    2650|413 TG: Monsieur Chocolat . Walk Act . Straßentheater . Animation   

    2013-12-30 | Nr. 81 | Weitere Artikel von: Verena Joos





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.