Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater
21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3525
  • Szenen Regionen :: München

    [zurück]

    Chris Kolonko- „Die schönste Frau Münchens ist ein Mann“!


    -Auf den Spuren von Marlene und Milva-

    In mehr als 20 verschiedene Kostüme und fast ebenso viele weibliche Rollen schlüpft Chris Kolonko in seinem Programm „So oder so“. Die meisten Rollenwechsel finden direkt vor dem Publikum statt, und ebenso schnell wie Kleidung und Perücke wechselt auch die Person, die auf der Bühne performed: ob Rockröhre oder Marlene, ob Vamp oder Mann – jede der Figuren füllt Chris Kolonko mit Leidenschaft und Professionalität aus. Dafür muss er zwischen den Auftritten einiges tun: Yoga, Tanztraining und sogar die Möglichkeiten plastischer Chirurgie sind nicht ausgeschlossen. Dass das Programm als Ganzes harmonisch und authentisch und damit einzigartig wird, liegt aber vor allem an dem Einblick, den der Künstler seinem Publikum in die Anfänge seiner Karriere gewährt, mit Auftritten in eindeutigen Nachtclubs. Und zuweilen zerrt er schon einmal einen verdutzten Mann auf die Bühne, der ihm dann die Stiefel ausziehen darf. Chris ist eben Chris, und für einen Abend die schönste Frau Münchens.

    Redaktion: Gerti Windhuber

     


    2010-03-15 | Nr. 66 | Weitere Artikel von: Gerti Windhuber





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.