Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3455
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2002
    1|2002 - Nr.34
    2|2002 - Nr.35
    3|2002 - Nr.36
    4|2002 - Nr.37

    DER FRAUENFLÜSTERER – „mit allen Wassern gewaschen!“ Ein „Best of – Programm“ von und mit Frauenflüsterer Martin Herrmann. Frauenflüsterer Martin Herrmann ist gereift. Die Passende zum Heiraten hat er nicht gefunden. Nun hilft er anderen in die Ehe. Oder wieder heraus! Herrmanns Heiratsbereitschaft wurde Übernacht zu Hilfsbereitschaft. Wie konnte es dazu kommen? Ein womenizer wie Frauenflüsterer Herrmann verschwindet doch nicht ohne Grund mir nichts dir nichts vom Heiratsmarkt! Ursache war ein Ruck. Ein Ruck ging durch Deutschland und - ruckzuck - kippte die Rentnerpyramide! Ein Arbeiter oder Angestellter trug plötzlich siebzeh... [weiter lesen] 15.09.2002 - Titelstory
    Über die Kunst des Spagat "Heaven is in Germany" heißt das neue Programm von Sven Ratzke, zu dessen deutscher Vorpremiere das Kulturfenster in Heidelberg lud (19.und 20.04.). Die familiäre Atmosphäre bot dem Künstler Gelegenheit, sein Programm, in dem sich neben eigenen Stücken auch Lieder von Cora Frost und Hildegard Knef finden, einer Feuertaufe unter Freunden zu unterziehen. Ab September geht es auf Deutschlandtournee. An diesen Abenden war die Melancholie Ratzkes zuweilen so schön, dass man sich darin verlieren mochte, etwa beim Chanson "Berlin". Von Uwe Matschke sensibel am Piano geführt, agierte Ratzke auch wie e... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Baden
    Neuerdings in Berlin: paradiesische Zustände Im schnatternden Pulk vor der Tür steht Sarah Schmidt von der Reformbühne Heim & Welt und ruft mit tiefgerauchter Stimme nach dem Kollegen Bjerg, der auf dem Gehsteig vorbeihastet „Ja, Bov, tu nur so, als hättest du uns nicht gesehen...“. Bjerg nähert sich erstaunt schwäbelnd: „Was macht Ihr denn hier?“ Dann gesellt er sich zum lokalen Comic- und Comedian-Held Fil um wichtige Dinge zu besprechen. An der Tür reißt derweil Chanteuse Tanja Ries mit brutalsmöglichem Dekolletée die Eintritskarten der einströmenden Besucher, während Tim Fischer an der Bar bei Svenja Shihora e... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Berlin
    Aktuelle Kritik: Fletsch – das Werwolfmusical im Berliner Kriminal-Theater Was ist eigentlich aus dem Theater „die Wühlmäuse“ geworden, nachdem Hausherr Dieter Hallervorden mit Sack und Pack umgezogen ist? Antwort: Das Berliner Kriminal-Theater. Nach eher sicheren Nummern wie der guten alten „Mausefalle“ wurde kürzlich eine originelle Eigenproduktion gewagt: „Fletsch – das Werwolfmusical“ in der Regie von Andreas Gergen und Gerald Michel. Mit gerade mal drei Darstellern auf der unverändert belassenen Kabarettbühne ein recht riskanter Versuch. Und er ist geglückt. „Fletsch“ erzählt von einem schlaffen jungen Mann (... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Berlin
    Eine Stiftung für aufwändige Projekte Ganz viel und in der Tat nur Gutes gibt es von den Fliegenden Bauten zu berichten, die inzwischen zur Crème des Hamburger Kulturangebots gehören. Das blaue Viermast-Chapiteau fand kürzlich seine neue Bleibe an der Glacischaussee (wir berichteten). Dort wurde jetzt - parallel zum hauseigenen traditionellen Sylter "Meerkabarett" - erstmals auch im Sommer Programm gemacht. Und dort feierten dort die beiden Impressarios des Kleinkunst-Zeltes, Matthias Kraemer und Sebastiano Toma, mit Freunden und Mitstreitern das rauschende Fest ihres 20jährigen Bestehens. Genauso lange war einst Homers Held auf A... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Hamburg
    Kritik: Alma Hoppe nicht "Auf verlorenem Posten" "Hamburch 5781,5 Km" besagt das Schild irgendwo in Absurdistan. Mannen der Bundeswehr zelten dort im Einsatz gegen den Terror, "im Auftrag des Herrn - Schröder oder auch Stoiber." Denn ob in Kosovo, Afrika, Brasiliens Regenwald (oder Irak?): "Uns Deutsche braucht man jetzt nicht mehr um Hilfe zu bitten. Wir helfen jetzt auch ganz unaufgefordert." Was dabei so  alles abgeht, demonstrieren im eigenen Lustspielhaus Jan Peter Petersen und Nils Loenicker alias Alma Hoppe: Im verbalen und szenischen Sturm attackiert das Power-Gespann oft treffsicher und granatenkomisch die Richtlinien der Bundeswehr... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Hamburg
    Bye, bye Chansonbühne Für viele war Hannovers Theater im Künstlerhaus das Sprungbrett auf größere Bühnen: Georgette Dee gastierte hier oft, bevor sie das große Theater am Aegi füllte, und auch Tim Fischer, das schrille Duo Bo Doerek wurde hier zum Kult, zuletzt gabs im Mai für „The return of Roger and Renate“ mit Hits aus 40 jahren dreimal volles Haus. Und nicht zuletzt arbeitete das preisgekrönte Chanson-Duo Schneewittchen alias Marianne Iser und Thomas Duda hier auf einen ähnlichen Karrieresprung hin. Doch nun, nach knapp 20 Jahren erfolgreicher Arbeit ist das Haus dicht: 10.000 Euro weniger im schon ... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Hannover
    Kuriositätenschau Da habe ich doch beim letzten Mal über den ganz besonderen Humor von Achim Knorr berichtet. Eine gute Vorahnung, wie sich kurze Zeit später zeigte. Achim Knorr traf beim Bonner Prix Pantheon mit einer lockeren und kunterbunten Kuriositätenschau den Geschmack des Publikums und bekam dafür von diesem den ersten Preis. Die Jury dagegen verteilte ihren  Preis beim beliebten Wettbewerb gleichermaßen auf den Österreicher Christian Hölbling alias Helfried und den wie Knorr in Köln lebenden Gregor Mönter, der seinen Bühnenfiguren durch einen ausgefeilt desaströsen Dilettantismus einen sehr skurrilen C... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Geburtstagsgrüße und ein kerngesundes Neugeborenes     Sie sind keine Söhne Münchens und doch gehören sie dazu. Sie sind irgendwo anders geboren und doch echte Münchner. Sie leben gern in der Stadt – und zwar schon lange. Wenn sie etwas zu feiern haben, dann feiern viele mit. Der eine hat vor kurzem seinen 75. Geburtstag gefeiert und gilt als einer der größten in der Zunft überhaupt. Den Namen des anderen, haben alle schon einmal gehört, wenngleich nicht ganz so viel Aufhebens um ihm gemacht wird, wie um den anderen. 60 wurde der andere in diesem Jahr. Über Dieter Hildebrandt braucht nicht mehr viel gesagt werden an dieser Stelle. Das ha... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | München
    Die aktuelle Produktion – NOVECENTO – die Legende vom Ozeanpianisten, eine Produktion der Kulturetage  Er hat nie sein Schiff verlassen, der Ozeanpianist  NOVECENTO, hervorragend gespielt von Uwe Bergeest, erstklassig inszeniert von Carlos Trafic, das vorweg. Die Story, nach der Novelle von Alessandro Baricco: als Findelkind wurde er von dem  Matrosen Danny Boodmann auf dem Vergnügungsdampfer „Virginian“ gefunden, was der Bordpianist kann, überbot er, sich selbst beigebracht mit Bravur, schlug eines Tages mit Leichtigkeit den  „Erfinder des Jazz“ Jelly Roll Morton in einem Pianistenduell, lernte die Welt ke... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Nordwest
    Flutkatastrophe trifft auch Kabarett “Abgesoffen” heißt nicht das neue Programm des bekannten Dresdner Kabaretts “Breschke & Schuch”, sondern abgesoffen im wahrsten Sinne des Wortes ist bei der Jahrhundertflut die Kabarettbühne am Wettiner Platz. Obwohl nicht unmittelbar am Fluß gelegen, zerstörten die Fluten der Elbe nicht nur einen Großteil der Büroeinrichtung, sondern hoben auch die bei der Eröffnung vor 4 Jahren extra eingebauten Zuschauertraversen. Das Wasser erreichte am 16. August 2002 einen Höchststand von 1.10 Meter im Zuschauerraum und stand zeitweise 20 cm über dem Bühnenboden. Nicht nur der Sch... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Ost
    Wahlausgang Auf Alternativfragen gibt es genau genommen drei Antworten. Ja, nein und interessiert mich nicht. Auf genau diese Position haben sich die Kabaretts im Osten zurückgezogen. Wahlkrampf! Was will man den noch kommentieren. Sie setzten lieber ihre Hoffnungen auf Biergartenwetter und veranstalteten Freiluft-Programme. Und dafür haben sie kräftig im Fundus gekramt. Die Leipziger Pfeffermühle zog ihr 90er-Jahre-Repertoire aus dem Ärmel. Also nichts Neues, aber vergnüglich und unterhaltend. Die academixer spielten den dritten Sommer ihr erfolgreiches Weiber-Programm draußen, auch ihren Biergarten-Ring... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Ost
    FFM Rückblicke Sie sind wieder da, echt hessisch und vom Publikum lang ersehnt: Rund 700 Besucher machen sich pfeifend und rufend im Bürgerhaus Dreieich-Sprendlingen bemerkbar, um endlich „Hammersbald?“, die Premiere des neuen Badesalz-Programms, zu erleben. Plötzlich stolpert ein Mensch im Rittergewand auf die Bühne: „Lange habe ich auf diesen Tag gewartet“, ruft Hendrik „Henni“ Nachtsheim. „Wir auch“, ertönt eine Stimme aus den Zuschauerreihen. „Schweig, Meute“, erwidert Ritter Henni, bevor er sich seinem Bühnenpartner Gerd Knebel im verbalen Zwei... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Sommerloch? Kaum sind im Juli die T7-Theaterfestivals zu Ende, muß man sich im August schon wieder rüsten für die nächste Festival-Saison: Micro!Festival mit Straßentheater und Weltmusik und Sommerkabarett im Fletch Bizzel, beides in Dortmund, Comedy Arts Festival in Moers, Essen Original in Essen, die Ruhrtriennale startet Ende August und im September gibt's im Mülheimer Ringlokschuppen die Kabaretttage (www.ringlokschuppen.de) und im Oberhausener Ebertbad die Geflügelwoche (www.ebertbad.de , schönes Beispiel übrigens für eine gelungene Internetpräsenz!). - Das Sommerloch im Ruhrgebiet ist anscheinend im... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    COMEDY ARTS FESTIVAL MOERS Hingegangen und angeguckt: In der nunmehr 26. Ausgabe des Spektakels der Komischen Künste (www.comedyarts.de) gab es ein paar Highlights, viel Schönes und auch einige ärgerliche Acts, wie es bei Festivals nunmal so ist. Mein persönliches Highlight war Leo Bassi mit seiner Anarcho-Clown-Show "La Vendetta - Die Blutrache". Ich wusste bis dahin nur, daß er sehr schräg ist, aber seine Performance übertraf alle meine Erwartungen. Er doziert auf der Bühne über den "spirit of comedy", den er heute verraten sieht, der etwas mit freiem Denken zu tun hat und nicht nur mit Lachen und es wirkt an keiner S... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Zwischen Open Air und bizarrer Kleinkunst Der Clown Calvero gastierte mit seinem brandneuen Programm im Renitenztheater. Über die starken artistischen Leistungen beim Jonglieren, hier kann ihm kein Clown das Wasser reichen, braucht man kein Wort mehr zu verlieren. Kraftvoll, poetisch und sehr persönlich ist das Stück "Lovelaugh ". Ein paar Striche würden dem Ganzen noch gut tun. Für diejenigen, die ihn noch nie gesehen haben, wartet ein Abend voller Überraschungen, Körper-Sprache im wahrsten Sinne des Wortes. Bernd Lafrenz hat sich diesmal über Shakespeares Sturm hergemacht. Weiterhin faszinierend sind die blitzschnellen Rollenwechsel... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Südwest
    Premieren in Wien Ich freue mich, Ihnen ab nun über die aktuelle Kabarett- und Kleinkunst-Szene in Österreich berichten zu dürfen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit (aus Platzgründen) zu erheben. Beginnen wir mit den Premieren, respektive neuen Programmen. Da wäre das Sechste von Gunkl, der in seinem neuen Programm, „Glück – eine Vermutung„, über Vorläufigkeit und deren Tröstendes philosophiert. Natürlich findet er andere Sachen auch tröstlich, aber die erzählt er uns, wenn’s soweit ist. Er spielt im Herbst vorwiegend in Wiener Kabarett-Lokalen. Eine Sensation schlechthin kündigt ... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Österreich
    Limburg 2002 Am 8. August eröffnete die deutsche Straßentheater-Gruppe Pan Optikum mit "Il Corso" das 20. Limburg Straat Theater Festival in Südholland. Traditioneller deutscher Partner dieses regionalen Festivals, welches immer in mehren Städten Südhollands statttfindet, ist die Stadt Aachen. Auf dem Aachener Katschhof verfolgten 5000 Menschen das große Open-Air-Theater-Spektakel. Basierend auf dem "Buch der Fragen" des Literaturnobellpreisträgers Pablo Neruda endstand das Gesamtkunstwerk, ein kulturelles Crossover, an dem 20 Künstler aus Schauspiel, Artistik und Musik beteiligt waren und ein Feuerwerk mi... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Niederlande
    Kultur (freiwillig) hinter Gittern Neues beim Theater der Stadt Aachen: Mit dem Kultstücks der Saison "Gestochen scharfe Polaroids" von Mark Ravenhill ist es dem Theater Aachen gelungen, hunderte junge Zuschauer zu gewinnen. In der Hauptrolle brillierte Sophie Basse, die auch mit ihrem Chansonabend "Je t'aime, du mich auch" für regelmässig ausverkauftes Haus sorgte. Ein "ausverkauftes Haus" gab es auch bei Madelaine Sauveur, die sich zusammen mit mit ihrem Pianisten Clemens Maria Kitschen in die Aachener Justizvollzugsanstalt traute. Mit ihrem Programm "Ich hab Dir nie einen Marmorkuchen versprochen" begeisterte sie ihr Publiku... [weiter lesen] 15.09.2002 - Szenen Regionen | Aachen
    Agentur Reiner Lübbers / Leverkusen Neu : Der blonde Emil - Comedy’n’Music ab Herbst 2002 mit neuem Programm „Ungefärbt“ unterwegs, u.a. Köln Comedy Festival, Lachmesse Leipzig... Weiterhin auch mit seinem Programm „Patrick Schleifer - I want you for the country club“ zu buchen. Die Blechharmoniker - Komisches Musik-Theater, MusikComedy mit verschiedenen hochwertigen Programmen: „Das Konzert“ - Komisches Musik-Theater (90 min) / „Freude schöner Götterfunken“ und „Vier gewinnt!“ - Musik-Comedy (je ca. 20 min) / „Eine Seefahrt feels good“ - WalkA... [weiter lesen] 15.09.2002 - News Events | AgenturNews
    3. KulturSommer im Barkauer Land Vom sensationellen AuftaktKonzert im Juni mit ‚A-Capella meets Flamenco’ (ausverkauft) über den schottischen Abend ‚Our Mother Country’ mit Folksänger Alex Erskine sowie den gut besuchten Projekten ‚Schöner Garten’ und ‚Barkauer Sommerakademie’ und den mit ca. 700 Besuchern proppevollen ‚Markt der Möglichkeiten’ startete der 3. KulturSommer im Barkauer Land. Die Veranstaltungsreihe bot außerdem Salonmusik mit dem Salontenor Daniel Malheur und Wagner’s SalonQuartett, Schauspiel, Jazz und einen Workshop „Zaubern für AlleR... [weiter lesen] 15.09.2002 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    Okt. 2002 - Mai 2003: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadfeste Oktober 01.-30.  89 Günzburg, Günzburger Kulturtage. Info: Tel. 08221-950, tourist-information@guenzburg.de 03.-19.  50 Köln, 12. Köln-Comedy-Festival, Info: Tel. 0221-93 68 30, Fax: 0221-360 38 39 05.-12.  86 Augsburg, 12. Augsburger Puppenspieltage. Info: Tel. 0821-50 20 70, tourismus@regio-augsburg.de 07.-11.  97 Oberwerrn, Puppenspieltage in Schweinfurt. Info: Tel. + Fax: 09726-16 22, uwe-brockmüller@gmx.de 11.-28.  86 Augsburg, Kabarett Festival ”Bayern lebt”. Bayerisches Nachwuchs-Kabarett. Info: Tel. 0821-50 20 70, tourismus@regio-augsburg.de 13.-20. 64 Reinheim, 10. Reinhei... [weiter lesen] 15.09.2002 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    Mit einer ‚Gala der Highlights’ gingen die ... ... 6. KleinKunsttage im STRELAPARK furios zu Ende Die Artistin Loucy Lou aus Hamburg, Performancekünstler Bartel Meyer (Berlin) mit seiner ‚Lebenden Statue’, Robert Blake aus Holland mit seiner ‚Magic Comedy Show’, das LüdemannTheater aus Kiel, das ‚Einkaufstütensammelnde Unikum“ Karl-Heinz Feinbier sowie die „ältliche Dame“ Frau Elsa Bäcker vom WASDAS-Theater hatten an den ersten Tagen schon eindrucksvoll für nachhaltige Akzente auf den  6. KleinKunstTagen im STRELAPARK gesorgt und besagte ELSA BÄCKER sollte dann auch das große Finale einläuten... [weiter lesen] 15.09.2002 - News Events | Events
    „Die Schmadtkes“ Horst & EllaEntertainment präsentiert: Von April bis Juni wurde ein Event-Feuerwerk in der Stadt Lüdenscheid abgebrannt über das alle Medien laufend berichteten: DIE SCHMADTKES ( alias Horst & Ella Entertainment) wohnten 2 Monate lang in einem Schaufenster des Möbelhauses Sonneborn in Lüdenscheid. Vor denAugen, der zunächst ungläubig staunenden Besucher, frühstückten, schliefen, sangen und spielten die 5 SCHMADTKES was die Comedy-Schiene hergab. Erfindungsgeist und ungebremster Optimismus sind der Treibstoff mit dem der Familienmotor bei der Truppe immer wieder angetrieben wird. Horst Schmadtk... [weiter lesen] 15.09.2002 - News Events | Events
    Event-News: Winterwelt - Weiße Pracht mit Garantie Echter Schnee, winterliche Atmosphäre und jede Menge Spaß sollten in diesem Jahr nicht dem Zufall überlassen werden! "Lassen Sie es in diesem Winter garantiert schneien und schaffen Sie in Ihrer Stadt eine attraktive Winterlandschaft, die Klein und Groß Spaß ohne Ende bringt." Schon seit zwei Jahren präsentiert sich die Winterwelt zur Weihnachtszeit sehr erfolgreich mit Snowtubing, Motorschlitten fahren und einem abgestimmten Rahmenprogramm am CentrO Oberhausen. Nun sollen auch andere Städte diese einmalige Atmosphäre erleben können. Infos bei www.snowpromotion.de   Sponsoring für Vereine von ... [weiter lesen] 15.09.2002 - News Events | Events
    4. Internationalen Wettbewerb der Strassenzauberer Luke Wilson - so heisst der neue Champion der Strassenzauberer. Der junge englische Arzt, der auf Kartentricks spezialisiert ist, siegte beim 4. Internationalen Wettbewerb der  Strassenzauberer im saarländischen St. Wendel vor 15 Konkurrenten aus insgesamt sieben Nationen. Die Plätze zwei und drei gingen an die deutschen Zauberer Mika (Seiltricks) und "DerRick" (Taschenspielermanipulationen). Der 2. Schwelmer Kleinkunstpreis ging an den Berliner Comedian Mario Barth, dicht gefolgt von Heinz Grönig und Marius Jung auf den Plätzen 2 und 3. - Barth produziert gerade eine CD und ist ab dem 08. Okt... [weiter lesen] 15.09.2002 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    15. KULTURBÖRSE FREIBURG vom 31. März - 3.April 2003 Im kommenden Jahr wird die Kulturbörse Freiburg zum 15. Mal stattfinden - natürlich wieder auf dem Gelände der Messe Freiburg. Dank einer personellen Veränderung - Armin Furthmann wird sich ab sofort der Börse annehmen - können wir mit den Vorbereitungen nun so richtig loslegen und wir versprechen allen, dass es wieder eine interessante und spannende Börse in Freiburg geben wird. Dies bedeutet auch, dass wir die vielen Anregungen und Hinweise nach Möglichkeit berücksichtigen wollen und uns selbstverständlich darum bemühen werden, auch wieder Neues (Inhaltliches wie Strukturelles) anzubieten . ... [weiter lesen] 15.09.2002 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Kleinkunstpreis Baden-Württemberg Zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses im Bereich der Kleinkunst stiftet die Regierung des Landes Baden-Württemberg, in Zusammenarbeit mit der Staatl. Toto-Lotto-GmbH den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg. Dieser Preis umfasst alle künstlerischen Sparten der Kleinkunst. Teilnahmeberechtigt sind sowohl Einzelinterpreten als auch Gruppen, gleichgültig, ob es sich dabei um Amateure handelt oder um professionelle Künstler. Da es um die Förderung des künstlerischen Nachwuchses geht, können sich professionelle Künstler nicht mehr um den Preis bewerben, wenn sie länger als fünf Jahre in der Spa... [weiter lesen] 15.09.2002 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    DAS GYMNASIUM DER LICEDEI Die Licedei sind unverwüstlich, auch wenn sie seit Jahren die Nabelschnur zu ihrem Gründer Slava Polunin gekappt haben. Der von Polunin gegründeten Theater- und Clownschule in Sankt Petersburg haben sie indessen neues Leben eingehaucht. Zur Zeit bereiten sie eine besonders pompöse Aufführung vor, obwohl sie weiterhin jahraus jahrein mit ihrem überlangen Clownbus in Europa auf Tournee sind. In ihrer Heimatstadt leisten sie ausserdem Sozialarbeit. Ihre Schule ist nur eine von vielen privaten Initiativen, die in den ehemals sozialistischen Staaten Fürsorgepflichten an Stelle der Regierungen übern... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Über Clowns lachen ist nicht schwer, Clown zu werden, schon e-her! Singen kann man lernen, tanzen ebenso, Schauspielschulen sind wohlbekannt, und ganz ohne Talent kommt auch mit Ausbildung niemand weiter. Aber wie sieht das bei den Clowns aus? Ist einer, der Witze erzählen kann, schon prädestiniert? Wer das Berufsziel "Clown" verfolgt, wird bald feststellen, dass viele kleinere Clownsschulen Einsteigerkurse anbieten, berufsbegleitende 2-semestrige Aus- oder Weiterbildungen oder Block-Workshops. Diese richten sich an Schauspieler/ Tänzer/ Musiker und generell Interessierte, die zwar eine intensive Grundausbildung absolvieren wolle... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Nachruf Georgo Peugot „Vielleicht ist das das Letzte für heute!“ gab er zu bedenken, als er sich vom Beifall der Zuschauer zu einem neuen Kunststück herausfordern ließ. Aber es klappte. Der einsetzende Applaus forderte ihn zur nächsten Zugabe und natürlich gab er sie gerne. Kleinste Gesten genügten um das Eis zu brechen. Als Bühnenkünstler und als Lehrer hatte er die Menschen im Nu auf seiner Seite und konnte es zum Mitmachen animieren. Wir waren hingerissen von seiner einfallsreichen Komik und der Geschwindigkeit seiner Kapriolen. Als wir von seinem tragischen Unfall hörten, konnten wir es nicht fassen... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Marionetten die verblüffen Das deutsch-tschechische Duo „Die Holznasen“ präsentierte in diesem Sommer ihre aktuellen Produktionen für Erwachsene open-air: auf dem Téte à Téte - Festival in Rastatt und auf der Sommer Szene in Dillingen/ Saar. Seit 1994 spielen der Tscheche Viktor Jucera und sein deutscher Partner Dirk Volkmann aus Hildesheim Marionettentheater mit bis zu einem Meter großen Figuren aus Holz und nennen sich entsprechend „Die Holznasen“. Dabei stehen Alltags-Situationen zu Themen wie Freundschaft, Familie, Urlaub aber auch Toleranz und Miteinander im Mittelpunkt der ca. 20 bis 40 min... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Puppenspiel
    Puppenspiel und Fernsehen Eine unglaublich intensive Wirkung haben Puppen auf Erwachsene und Kinder schon immer gehabt. So werden Puppen natürlich auch gerne in Fernsehsendungen eingesetzt, nicht immer „nur“ zur reinen Unterhaltung. Mit Puppenspiel lässt sich vieles bewirken. Fast schon eine Institution in diesem Bereich ist eine Sendung, die wohl jedes Kind kennt und auch wohl jedes „erwachsene“ Kind: Die Sesamstrasse. Die Sesamstrasse nutzt Puppenspiel-Elemente auch zu pädagogischen Zwecken und vermittelt Kindern über starke, offene Charaktere ein mutmachendes und positives Weltbild. Samson, T... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Puppenspiel
    Streicheleinheiten und Afro-Paraden Zärtlichkeit kann ein überzeugendes Thema sein. Von dem schwierigen Weg zu ihr erzählt das Duo Banc Public, das in Sotteville lès Rouen  im Off des Festivals VivaCité ins Auge sprang. Jongleur und Tänzerin auf einer Parkbank. Seine Annäherungsversuche wehrt sie so lange und heftig ab, dass man schon nicht mehr glaubt, dass es noch zärtlich werden kann. Erst seine Jonglage weckt ihr Interesse. Das Rollen der Bälle weckt Vertrauen. Was in zwanzig Minuten Contact Dance (im doppelten Sinn) und Jonglage auf und um die Parkbank entstehen kann, liess sich im In-Programm von Chalon und Aurillac erlebe... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Multikulturelle Kunstparade „MIX„ in Osnabrück & Enschede (NL) Multikultur ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil unseres Zusammenlebens. Aus diesem Grund fördern die Euregio, das Landes Niedersachsen, die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur und die Transpari-Stiftung des Paritätischen Niedersachsen das grenzüberschreitende Projekt „Mix“. Im Herbst 2002 finden in Osnabrück und Enschede multikulturelle Kunstparaden durch die Innenstädte mit mobilen Kunstaktionen und Kunstwerken, Performances und Marching Bands sowie schillernIden Kostümen und Masken statt. Beiteiligt sind Schulen, Migranten/ innen, ausländische und inländische Vereine, Stud... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Varieté-Tupfer im Südwesten Seit dem 30.7.2002, dem Premièrentag von “Amando à Buenos Aires” im Friedrichsbauvarieté in Stuttgart, antworte ich auf die Frage, warum sich die vier Herren Bernd Ruf (Klarinette), Karl Albrecht Fischer (Piano), Gregor Hübner (Violine) und Veit Hübner (Bass) eigentlich TANGO FIVE nennen: Diese Gruppe, von Anfang an dem Tango verpflichtet, hat 17 Jahre auf dieses Programm hin gespielt und in Raul Jaurena (Bandoneon) aus Uruguay nun den ultimativen fünften Mann gefunden! Das stimmt natürlich nur zum Teil, denn es gab schon Vorläufer-Konzerte, auch auf CDs dokumentiert, die ich bishe... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Variete
    Interview: Tap and Boogie am kleinen Fest im Grossen Garten Vom 11. bis 28. Juli fand im "grossen Garten" von Hannover-Herrenhausen erneut das traditionelle "kleine Fest im grossen Garten" statt. Mit dabei waren erneut die zwei Schweizer Musiker-Artisten Lukas Weiss und Nico Brina. Trottoir hat ihnen bei dieser Gelegenheit ein paar Fragen zu ihrem neuen Programm, zur Showszene allgemein und zu ihren Plänen gestellt. Trottoir: Nico und Lukas, Ihr seid nun bereits zum zweiten Mal hier in Herrenhausen mit dabei. Wie kam es eigentlich zum ersten Kontakt mit den Organisatoren? Lukas: Ich habe Harald Böhlmann, den künstlerischen und organisatorischen Leiter ... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Variete
    Kartengriffe Alljährlich treffen sich ca. 100 Jugendliche im Jugendzentrum Steineberg in der Vulkaneifel, um fernab der Zivilisation sich der puren Zauberkunst zu ergeben. Im Jahre 1985 hatte der Magische Zirkel von Deutschland die Idee einen besonderen Kongress nur für die Jugend zu veranstalten. So entstand die Idee zu diesem Jugend-Workshop. 2002 stand unter einem besonderen Stern, da der Kongress nunmehr zum zehnten Mal stattfand. Die Struktur blieb bis auf wenige Änderungen aber gleich: vier Workshop Leiter geben Ihr Wissen und Können an die zauberinteressierten Teilnehmer weiter. Eingeladen waren: da... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Musik als gediegenes Handwerk Musik als Handwerk zu sehen, hat was. Schließlich entsteht da echte Freude an der Musik, wo sie handgemacht ist, wo Herz und Hand zusammengehen. Bei Philip Catherine etwa, dem belgischen Weltenbummler in Sachen Jazzgitarristik. Der Ausnahmegitarrist ist seit den sechziger Jahren aus der europäischen Jazzszene nicht mehr wegzudenken, erhielt unter anderem 1998 in Paris den "Django d'Or" als "Best European Artist". Ich hab ihn  live in einer tollen Formation erlebt. Gemeinsam mit Frank Haunschild (Jazzgitarre), Gunnar Plümer (Bass) und Keith Copeland (drums) entfacht er pure Ausgelassenheit. Die... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Musik
    Kompetenzzentrum für Popularmusik in Stuttgart In Stuttgart entsteht eines der größten Kreativzentren für Musik in Europa Stuttgart. In der ehemaligen Reiterkaserne in Stuttgart entsteht auf einer Nutzfläche von 32 000 m ² ein Zentrum für Medien, Kunst, und Musik. Ein Teilbereich von 4 000 m² ist für die Musikbranche reserviert und avanciert somit zu einem größten Musikzentren Europas, dem empjre - Europäisches Zentrum für Musikwirtschaft, Popkultur, junge Musik, Rock und Existenzgründung. Produzenten, Musikschaffende, Studios und Agenturen aus dem Bereich der Musikwirtschaft und Popkultur werden noch 2002 dort einziehen. Das Konzept des e... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Musik
    Das 6. Festival VOKAL TOTAL Deutschlands  größtes  A Cappella Festival Vom  11. Oktober 2002 bis zum 8. Dezember 2002 Die A Cappellisten der internationalen Szene sind wieder in München! 37 Gruppen stehen in den Startlöchern, 206 Stimmen warten auf ihren Auftritt, darunter befinden sich 17 Gruppen, die zum 1. Mal die Vokal Total Bühne in München betreten werden. Die Newcomer-Reihe "Principianti" bei freiem Eintritt war im letzten Jahr so erfolgreich, daß diesmal gleich an zwei Abenden eine A Cappella Mix-Night serviert wird. Mit dabei diesmal u.a. Rock4 (Niederlande), Die Echten (Österreich), Intermezzo (Niederlande), Th... [weiter lesen] 15.09.2002 - Themen-Fokus | Musik
    Hallo, nach dem ganzen Wahlkampf gilt jetzt ... Hallo, nach dem ganzen Wahlkampf gilt jetzt wieder „Bahn frei!“ für Kabarett, Satire und Comedy und es gibt Einiges aufzuarbeiten. Ob Schröder oder Stoiber – jeder hatte in den vergangenen Wochen wieder reichliche Politsatire geboten – jeden Tag gab es neue Vorschläge zum Abbau der Arbeitslosigkeit, zur Finanzierung sämtlicher Schulden und zur allgemeinen Stimmungsverbesserung in der Wirtschaft. Vielleicht schaffen wir ja Alles im nächsten Jahr oder gar schon bis Weihnachten einen kleinen Teil. Zumindest die Stimmungsverbesserung können wir jetzt angehen mit dem Köln-Co... [weiter lesen] 15.09.2002 - Services | Tipps | Trottoir | In eigener Sache
    ÖSTERREICH IN WORT & SCHILD Der österreichische Satiriker Jörg-Martin Willnauer nimmt uns in seinem Buch mit auf einen fotografischen satirischen Streifzug durch die wunderbare Welt heimischer Unfreiwilligkeiten. Zum druckfrischen Buch wird auch eine homöopathische Dosis Kabarett gereicht. Edition Gutenberg. (Infos: www.willnauer.at). Eulenspiegels Postkartenkalender 2003 (Eulenspiegel-Verlag, 32 Blatt, Wire-O-bindung, ISBN 3-359-01433-2/ 9,90 €) Erneut versammelt Eulenspiegels Postkartenkalender Namen von Ruf und Rang aus der Cartoonistenbranche: OL, E. Rauschenbach, Rattelschneck, Rudi Hurzlmeier, TOM und viele a... [weiter lesen] 15.09.2002 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    Lyrik, Jazz und Prosa Ein zorniges "Gedicht für die Gedichte nicht lesen" hat Hans Magnus Enzensberger 1960 geschrieben, doch man sollte es lesen und man kann es auch: Der neue Conrady - Das große deutsche Gedichtbuch: (Artemis & Winkler;  ISBN 3-538-06894-1; 1307 Seiten, 49,90 Euro), eine einzigartige und beeindruckende Anthologie deutscher Gedichte, hat es auf Seite 898 parat. Über 2000 Gedichte aus über 1000 Jahren, über 1300 Seiten, über 3 ½ Pfund schwer – man sieht insgesamt keine leichte Lektüre, aber ein Entdeck- und Schmökerband ohnegleichen. Karl Otto Conrady, ein emeritierter Professor für neuere de... [weiter lesen] 15.09.2002 - Bücher | CDs | Software | CD
    Zu Gewinnen: Zwei Top-Programme für Ihre Sicherheit Daran verbrennen sich Hacker und Spione die Finger Die neue G DATA Firewall schirmt Internet-User sicher vor Datenspionen, Hackern, Backdoors und Trojanern ab. Alle ein- und ausgehenden Datenverbindungen werden von der Software ständig überwacht und analysiert. Unregelmäßigkeiten werden dem Anwender sofort gemeldet. Zusätzlich schützt die Anti-Viren-Software AntiVirenKit SE den PC zuverlässig vor Computer-Viren und Würmern in E-Mails, Dateien und Dokumenten. Die G DATA Firewall ist für € 39,95 erhältlich. Individuelle Sicherheit einstellbar - unerkannt surfen Drei vorprogrammierte Sicher... [weiter lesen] 15.09.2002 - Bücher | CDs | Software | Software



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.