Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3455
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2003
    1|2003 - Nr.38
    2|2003 - Nr.39
    3|2003 - Nr.40
    4|2003 - Nr.41

    "Mr Tapman" und der "King of Boogie" Explosiver Schweizer Showmix Seit 2001 begeistern zwei Schweizer auch in Deutschland die Gäste privater Feste und geschäftlicher Events mit ihrem rhythmischen Feuerwerk. Nico Brina, in der Presse auch schon als "King of Boogie" betitelt, gehört mit einem Eintrag im Guinness Buch der Rekorde 1996 zu den schnellsten Boogie-Woogie-Pianisten der Welt. Lukas Weiss verbindet als wirbelnder "Mr Tapman" Stepptanz und Jonglage zu einer unvergleichlichen Einheit. Gemeinsam sind sie die Show "Tap and Boogie". Jetzt erscheint ihr "Soundtrack" auf CD. Stepptanz und Klavierspiel - flinke Füsse und schnelle ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Titelstory
    Perfekte Spannungsbögen - Festivallaune in Heidelberg Bei der ersten Carambolage Kleinkunstwoche am Karlstorbahnhof in Heidelberg (17.-25.01.) ist es gelungen einen Spannungsbogen zwischen Improvisation und Perfektion aufzubauen und am Ende gar zu steigern. Dass gerade Improvisation gleich am ersten Abend ein junges Publikum zahlreich in den Kulturbahnhof strömen ließ, war die Überraschung des Festivals. Bei der Künstlerolympiade Art Sport am 17.01 traten Schauspieler, Maler, Dichter und Musiker in vier Teams auf Zuruf eines engagierten Publikums gegeneinander an. Annika Krump entwickelte am 18.01 mit morbid lasziven Wiener Liedern und von Christ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Baden
    „Nur wer sich verändert bleibt sich treu“. „Nur wer sich verändert bleibt sich treu“. Diesem Motto folgt auch das 1990 gegründete Restauranttheater Pomp Duck  And Circumstances. Am 21. August wird die 2. Neuinszenierung hier am Gleisdreieck ihre Premiere haben. Verlängert wurde der Standort Berlin zunächst bis zum Ende des Jahres 2003. Für Künstler jeder Szene in Berlin ist dieses Statement zur Veränderung natürlich und lebenswichtig. Hier gibt es  nicht nur an Wochenenden in allen Stadtbezirken vielfältigste Künstlerdarbietungen. Neue Veranstaltungsorte eröffnen immer wieder oder alte ziehen um. Die Knorre, früher in der K... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Berlin
    UNIDRAM 2003 10 Jahre osteuropäisch-deutsches Festival für Off-Theater in Potsdam Vom  19. - 28. Juni 2003 wird das 10. osteuropäisch-deutsche Festival für Off-Theater "UNIDRAM 2003" stattfinden. An zehn Tagen werden ca. 100 Theatermacher aus 11 Ländern junges innovatives Theater aus Ost- und Westeuropa präsentieren. Dabei reicht das Spektrum der eingeladenen Produktionen von Tanz- und Bewegungstheater über Figurentheater bis hin zu Performance und multimedialen Installationen. Eröffnet wird das Festival am 19. Juni 2003 in der Reithalle A des Hans Otto Theaters mit der Produktion "La Divina Commedia" des ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Berlin
    Ich lache, also bin ich? In Bonn macht sich das Kabarett auf den Weg – und zwar in die Oper. Im Februar stellten der zukünftige Bonner Schauspiel-Intendant Klaus Weise und Pantheon-Chefin Rita Baus ihr Projekt »Quatsch keine Oper« vor. Ab Herbst werden in loser Folge Kabarettveranstaltungen im Opernhaus über die Bühne gehen. Den Anfang macht am 30. September Helge Schneider, dem mit seinem neuen Programm »Verzeih mir, Baby« (begleitet von den Jazzern Jimmy Woode und Pete York) das Opernhaus am Rhein ausverkauft zu Füßen liegen dürfte. Die Idee für dieses ungewöhnliche Projekt stammt von Weise, der bereits vor lä... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Köln-Premiere für „Modern Trucking“ ... Köln-Premiere für „Modern Trucking“ mit Deutschlands erster Trucker-Comedy „Ein Herz und ein Getriebe“ am 18. Juni im Severinsburgtheater. Andi und Dieter, vierhundert PS und fünfhundert Schweinehälften – das sind die Zutaten für einen hochtourigen Comedy-Cocktail, bei dem keine Spurrille trocken bleibt. Mario Buletta, Deutschlands erster Motorenimitator, und der Kabarettist Peter Vollmer präsentieren Typen und Geschichten aus dem wilden Leben am Rande der Standspur. Natürlich angereichert und aufgelockert mit milieutypischen Country-Songs und topaktuellen Diesel-... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Vom Elend des Münchner Hinterhoflebens Er klingt ein wenig verzweifelt, der Macher der Augsburger Kabarett-Tage. Da hat er ein umfangreiches, qualitativ kaum zu überbietendes Programm zusammengestellt, und außer seinen Augsburgern nimmt es kaum einer wahr. Dabei kann sich das Festival sowohl von der Qualität der eingeladenen Programme als auch von der Größe her durchaus messen mit den auch überregional beachteten Großereignissen, der Leipziger Lachmesse und Köln Comedy. Hans-Joachim Ruile, Geschäftsführer der alt eingesessen Kresslesmühle, kann über mangelnde Auslastung seiner Veranstaltungen nicht klagen, wohl aber über mangelndes... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | München
    Rumsfeld, Sokrates, Buchholz und andere große Denker. Man kann getrost einige Kabarett-Auftritte, die auf der  www-Internet-Bühne  stattfinden, mit Genuß betrachten und dann erleben. So  unbedingt die www-Bühne von Martin Buchholz (martin-buchholz.de) .“Buchholzens Wochenschauer“,  kostenloses Politkabarett erste Sahne, wöchentlich neu, auf die Sekunde aktuell. So die satirische Kolumne über das prosaische Werk von Donald Rumsfeld zum Un-Wissen  der  Wissenden, die nichts wissen wollen, was sie wissen müssten. Bei Druck dieses Textes wird sich inzwischen eine Menge neuer Stoff angesammelt haben, auf den der www-Buchholzsche Bühnenbesu... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Nordwest
    Meerkabarett - 7. Juli bis 6.September 2003 Flughafen Sylt   "Alle Jahre wieder" öffnet das Theaterzelt des Meerkabarett seine "Pforten".   In diesem Jahr wiederholt sich dieses kulturelle Ereignis des Sylter Sommers zum 10. Mal. Abermals konnten wir hochkarätige Künstler verpflichten - bekannte Gesichter, die seit Jahren einen Platz in ihrem Terminkalender für uns freihalten und neue, die  zum ersten Mal ihr Können auf der Insel unter Beweis stellen: Eine abwechslungsreiche Mischung aus Kabarett, Konzert und Show. Die Besonderheit diesen Jahres ist die TV-Jubiläumsgala am  27. und 28. Juli in Zusammenarbeit mit dem NDR. Dazu begrüßen w... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Nordwest
    Gestrichen und gegründet Es gibt immer solche und solche Meldungen. Beginnen wir heute mit dieser: 1977 faßte das damalige SED-Politbüro den Beschluß, daß in jeder Bezirksstadt der DDR “satirische Berufskabaretts” zu gründen sind. Nun gut, in einigen Städten gab es schon traditionsreiche Ensembles, aber Magdeburg gehörte zu jenen Orten, denen der damalige Beschluß die Gründung der “Kugelblitze” bescherte. Nach 26 Jahren soll nun diese Bühne zum 1. Juli schließen - so wollen es die Stadtoberen. Schon einmal wurde an den “Kugelblitzen” gespart - 1996 als das Ensemble aus verschiedenen... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Ost
    Kurz und fündig Gut, dass es jenseits der großen kommerziellen Kinder-Musicals auch noch regionale Stars gibt. Einer dieser Tausendsassa ist Eberhard Metsch, besser bekannt als Zauberer Zinnobro. Zusammen mit Keyboarder Florian und Schlagzeuger Ernst entführt Metsch in seinem Stück „Die Wilde 3“ zu einer Abenteuerfahrt, die vor großer Kulisse und mit viel Requisiten stattfindet. Die Kids singen begeistert die Songs mit und amüsieren sich prächtig über die eingebauten Zaubertricks. Metsch, als „Fresse“ der Truppe agierend, ist halt ein echter Abräumer beim Publikum, das spürt, hier ist ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Amisiert euch Wenn Sie jetzt "amisiert euch" gelesen haben, müssen sie nicht um ihre Lesekompetenz fürchten, denn "amisiert euch" ist weder der Beweis für Platz dreiundzwanzig in der PISA-Studie noch der Vorgriff auf die dritte Rechtschreibreform, sondern der Titel des zehnten Programms der Magdeburger Zwickmühle. Am 25. Mai dürfen Hans-Günther Pölitz und Lothar Bölck den Schweizerischen Kabarett-Preis, das CORNICHON 2003, das mit 10'000 Franken und einer Skulptur dotiert ist, entgegen nehmen. Ihr Programm wird im Moment täglich aktualisiert durch die Ereignisse im Irak. Witze kann man über einen Krieg ja k... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Schweiz
    Sommer, Sonne, Satiren Alf Poier, ein mit dem Salzburger Stier (1998), dem Deutschen Kleinkunstpreis (2000) und dem Österreichischen Kabarettpreis „Karl“ (2002) ausgezeichneter Kabarettist, fährt als Vertreter Österreichs zum Grand Prix d’Eurovision de la Chanson nach Riga (Lettland). Diese österreichweite Erregung hätten Sie erleben sollen. Da ist wieder diskutiert worden, da haben sich Lager gebildet, da wurden Meinungen in den Medien und anderswo kundgetan. Aber hallo! Plötzlich war der totgesagte Eurovisionssongcontest wieder in aller Munde, so wie damals, 1966, als ihn Udo Jürgens mit „M... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Österreich
    Globale Dezentralisierung Entscheidende Veränderungen bahnen sich an in Périgueux. Die Stadt, die letztendlich die Geschicke des Festivals Mimos bestimmt, hat den Vertrag mit dem künstlerischen Direktor Petr Bu nicht verlängert. Der Konflikt schwelte seit Jahren und Bu entwickelt jetzt eine Kooperation im Bereich der Mime zwischen Frankreich und China. Die künstlerische Leitung von Mimos liegt heute in den Händen von Chantal Achilly, der ehrgeizigen Leiterin des vom Staat geförderten Theaters von Périgueux, die natürlich allein kein Festivalprogramm erstellen kann und sich daher nach Ausschreibung die beratenden Dienst... [weiter lesen] 15.06.2003 - Szenen Regionen | Frankreich
    A&O Veranstaltungsservice / Lingen Im Rahmen der 50 Jahrfeier der Deutschen BP AG - Erdöl - Raffinerie Lingen betreut der A&O Veranstaltungsservice ein Mega Event in Lingen am 23.08.03. Unter dem Namen: "Die Zeitreise - die etwas andere Stadtführung" hatte  2002 eine Eigenproduktion der Agentur Premiere, die ab sofort fester Bestandteil im Kulturkalender der Stadt ist. An unterschiedlichen Spielplätzen werden szenarische Darstellungen zentraler Ereignisse der Lingener Geschichte aufgeführt.   Kulturbüro / Bonn Best-of-Programm : Der Kabarettist Erwin Grosche begeht 2003 sein 25jähriges Bühnenjubiläum! Das Jubiläumsjahr wird am... [weiter lesen] 15.06.2003 - News Events | AgenturNews
    Mai 2003 - Jan 2004: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadtfeste 2003   Mai   30.05- 08.06.   E-08 Sitges, 34. Sitges Teatre International. Theater-, Musik- und Tanzfestival. Treffen junger europäischer Dramaturgen. Kontakt: Rafael Llopart, 1/ 2 Farbe, E-08870 Sitges, Tel. +34 93-894 45 61, Fax: +34 93-894 82 10, e-mail: , Internet. www.sitges.com/ teatre 31.   39 Magdeburg, 5.International Puppentheaterwoche. Info: Tel. 0391-540 33 02            Juni 01.   48 Münster, Europäisches a-capella-Meeting, EuropaVokal, mit den 6-Zylindern, The Magnets und Montezuma's Revenge. Kontakt: Medienbüro 6-Zylinder, Am Hawerkamp 31, 48155 Münster, Tel. 0251-67 49 81 80 06... [weiter lesen] 15.06.2003 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    4. KulturSommer im BarkauerLand Bereits zum vierten Male heisst es "Bühne frei" für den Brakauer Kultur-Sommer mit seinen zahlreichen Veranstaltungen im Kulturzentrum "Alte Meierei am See" in 24211 Postfeld (Schleswig-Holstein). Zum Auftakt-Konzert-Wochenende spielen am 13.6. die Rolling Stones Pur, am 14.6. wird es Kleinkunst unter dem Motto A-Capella meets Pop, Motetten und Madrigale mit den VOCAHOLICS (a-capella-quartett) geben und am 15.6. ‚Sitting tall’ – Nicht nur sanfte Popmusik zum Träumen mit UTE SCHÖNHERR in Concert sowie Alice Halada (Piano, Keyboards) und Jiri Halada (Sax., Klarin., Git.) - weit... [weiter lesen] 15.06.2003 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    FANG DEN MÖRDER! Dieser Aufforderung sind bereits über 9.000 Zuschauer gefolgt. Sie fahnden interaktiv mit Moderator Georg Uecker (\"Lindenstraße\") nach dem Täter. Nun expandiert die Show in weiteren Theater, Events und TV. FANG DEN MÖRDER! ist ein originäres, interaktives Krimiformat, das den Mitrate-Wunsch des Publikums vollauf befriedigt. Darsteller tragen Kriminalfälle vor, begleitet von Geräuschemacher und Pianist. Äußerst unterhaltsam rekonstruiert der Moderator mit dem Publikum den Tathergang. Die Drei-Stunden-Shows im Kölner Gloria sind regelmäßig mehrere Monate im voraus ausverkauft. Unter den wechse... [weiter lesen] 15.06.2003 - News Events | Events
    Rückblick 15. Kulturbörse Freiburg 15. Kulturbörse Freiburg: letzter Frühling der Kleinkunst Eigentlich hatte man das Spiegelzelt - im vergangenen Jahr von Besuchern vor allem als Ort der Ruhe vor den Toren der Messhalle genutzt - in Halle 1 des Freiburger Messegeländes verlegt, um mehr Publikum für das dort gebotene Programm zu begeistern. Ohne sonnendurchflutete Zeltatmosphäre aber wirkte das Spiegelzelt so museal, dass trotz Integration in das Messegeschehen die Publikumsresonanz ausblieb. Diesmal hielten sich die Besucher lieber in der Halle vor dem Spiegelzelt auf, wohin sich wenigstens ein paar Sonnenstrahlen verirrten. S... [weiter lesen] 15.06.2003 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    Premiere Vince Ebert: „Alles gelogen!“ Wahrheit und Lüge, keiner kennt sich mehr aus - nicht in der Gesellschaft und erst recht nicht in der Politik. In seinem neuen Programm nimmt uns Vince Ebert mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt, in der sich brüllend komische Lügengeschichten mit bitteren Wahrheiten mischen. Immer wieder wiegt er sein Publikum in trügerische Sicherheit, um gleich darauf blitzartig seine verbalen Sprengsätze zu zünden. Schnell wird klar, dass Vince Ebert eben kein oberflächlicher Spaßmacher ist, sondern ein Idealist, der sich mit Galgenhumor und Selbstironie in die Komik flüchtet. „Ich war 12 Semester ... [weiter lesen] 15.06.2003 - News Events | Premieren
    Porträt: Tébé & Leiste – über 15 Jahre erfolgreich witzig! Tébé und Leiste – das sind Thomas Bruchhäuser und Georg Leiste aus dem bergischen Land bei Köln. Zwei Multitalente, die seit 15 Jahren zusammen auf Varieté-, Theater- und Eventbühnen stehen und dies sehr erfolgreich. Kennen gelernt haben sich die Beiden während Ihrer Ausbildung an der berühmten Clownsschule „Scuola Teatro Dimitri“ im Tessin (Schweiz). Zunächst tourten sie getrennt. Thomas (Tébé) übernahm die Moderation der Tournee „LACHEN MACHEN – eine Clownparade von André Heller“. Georg (Leiste) war mit der Gruppe „Compagnia Teatro Paravento“ u... [weiter lesen] 15.06.2003 - News Events | Blickpunkt
    Salzburger Stier 2003 Die Gewinner des internationalen Radio-Kabarettpreises "Salzburger Stier" sind "Die Landstreich" (A), Uwe Steimle (D) und der Schweizer Kabarettist Ferruccio Cainero (CH). Cainero ist ein echtes Multitalent: mit seinem aktuellen Musikkabarett-Programm "Ta pim ta pum" in Anlehnung an ein verbotenes Pazifistenlied aus der Zeit des zweiten Weltkrieges trifft er auch die heutige Stimmung seiner Zuhörer. "Nebenbei" ist er ein erfolgreicher Regisseur und Autor von Bühnenproduktionen für Gardi Hutter, der Compagnia Teatro Dimitri u.a.. Nach der Auszeichnung mit dem Schweizer Kleinkunstpreis 2002 ist ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    Zum Prix Pantheon 2003 Ein guter Jahrgang Die Erneuerung kommt aus der Provinz – so könnte die Quintessenz des diesjährigen Prix Pantheon lauten, stammen doch die Preisträger des Wettbewerbs aus Regionen, die alles andere als Hochburgen der Kleinkunst sind: Publikumsliebling Andreas Rebers ist Braunschweiger, Jurypreisträger Rainald Grebe wirkt am Jenaer Schauspielhaus. Offensichtlich hat aber die Tristesse dieser Wirkungsstätten, die von den Künstlern schonungslos zum Ausdruck gebracht wurde, deren Kreativität nachhaltig beflügelt. Rebers erforschte mit Klavier und Akkordeon die Untiefen des deutschen Gemüts ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    NachwuchsFörderWettbewerbe ‚KleinKunst’ 2oo3 NachwuchsFörderWettbewerbe ‚KleinKunst’ haben seit 1997 unter der Leitung von WASDAS-Kultur/ Events & Projekte, HaGe Schlemminger eine mehr als 7-jährige Tradition und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Regionale Wettbewerbe wie u.a. in Stralsund, Flensburg oder Lübeck haben ihren eigenen Reiz wie der Wettbewerb im Rahmen des alljährlichen ‚Festivals der KleinKunst’ im Sophienhof in Kiel. Die KleinKunst definiert sich für diese Art von Wettbewerben bewusst in einem sehr breit gefassten Feld. So können Nachwuchskünstler teilnehmen aus den Bereichen der Artistik (Jongl... [weiter lesen] 15.06.2003 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    “DER KÖNIG IST TOT ....... ES LEBE DER KÖNIG” Gedanken zur letzten Kulturbörse und Informationen zur nächsten, zur 16. Internationalen Kulturbörse Freiburg In diesem Jahr muß alles ein wenig schneller gehen und deshalb melden wir uns bereits im Mai mit ersten Informationen zur kommenden Kulturbörse. Der Grund dafür liegt am Termin der Börse, denn die 16. Kulturbörse Freiburg wird bereits Ende Januar 2004  stattfinden, genauer gesagt: vom  26. - 29. Januar 2004. Doch vorher möchte ich einige Bemerkungen zur letzten Börse vorausschicken. Aus unserer Sicht war die 15. Auflage der Kulturbörse ein schöner Erfolg. Trotz  schlechterer wirtschaft... [weiter lesen] 15.06.2003 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Aus- und Weiterbildung für ArtistInnen Eine gängige Frage an junge BerufsartistInnen bezüglich ihrer Ausbildung lautet: „Wo hast Du gelernt?“ Oftmals liefert der oder die Fragesteller/ in dann gleich schon mal eine gemutmaßte Antwort mit, die in Deutschland meistens lautet: „Ah, Du warst sicherlich an der „Etage“! oder „...an der staatlichen Artistenschule in Berlin!“ Das läßt darauf schließen, dass diese beiden Ausbildungsstätten zur Zeit die bekanntesten Anlaufstellen für Menschen sind, die Artistik zum Hauptberuf machen wollen. Zur Zeit! Das kann sich ändern, denn es regt und bewegt sich... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Artistik
    …Speziell für Kinder ab 5 Jahren gibt ... …Speziell für Kinder ab 5 Jahren gibt es seit dem 01. September 2001 die Artistenschule contraire in der Köpenicker Altstadt von Berlin. Die Artistin Jutta Schönherz, die seit 1981 bereits Ausbildungskurse für Artisitik durchführt, eröffnete in den denkmalgeschützten, hellen, großzügigen Räumen im Köpenicker Künstlerviertel eine Schule, die sich an talentierte Kinder und Jugendliche wendet, welche intensiv trainieren und ein professionelles Niveau erreichen wollen. Die Ausbildung umfasst neben Akrobatik, Jonglage, Trapez auch Hula-Hoop, Kontorsion, Kugellaufen, rope-skinning und Jazzdanc... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Artistik
    Zirkus Event Flic Flac „Virus“ – anstecken erlaubt Ein großes modernes mit aller Technik ausgestattetes Zelt empfing uns. Im Entree, Ärzte Krankenschwestern und Pfleger. Das ist Circus „Flic Flac“ mit seinem derzeitigen Programm „Virus“. Auf Risiken und Nebenwirkungen wurde man vor Showbeginn auf zwei großen Leinwänden hingewiesen. Kein „normaler“ Circus im klassischen Sinne, sondern spannend, extravagant und tempogeladen. Handstandequilibristik vom Feinsten mit Alona Jouravel und Leonid Beljakov gefolgt von Vitali Jouravel mit einer außergewöhnlichen Bugeedarbie... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Circus
    Zirkus in Berlin Berlin ist zur Domäne der Klein- und Mittelzirkusse geworden, da – mit Ausnahme von Busch-Roland – Großunternehmen in den letzten Jahren die Hauptstadt meiden. So nahm es nicht Wunder, dass auch zu Weihnachten und zur Jahreswende 2002/ 2003 mehrere kleinere Unternehmen an der Peripherie gastierten. Traditionsgemäß und bereits zum neunten Mal stand Zirkus Voyage als „Berliner Weihnachtszirkus“ am Olympiastadion. Das Programm der Familie Diana und Alois Spindler war eine Mischung aus eigenen Darbietungen und engagierten Artisten. Die Programme der letzten Jahre waren mir ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Circus
    27. Festival International du Cirque de Monte Carlo Zum 27. Mal fand vom 16. bis 23. Januar das bedeutendste Zirkusfestival der Welt statt, an dem dieses Jahr 25 Darbietungen aus 12 Ländern beteiligt waren. Die Auswahl in den beiden Wertungsprogrammen war genremäßig gut durchmischt und es gab wieder eine Reihe interessanter neuer Darbietungen zu sehen. Wie in den letzten Jahren bereits ist eine Dominanz chinesischer, koreanischer und russischer Nummern und Darbietungen des Cirque du Soleil zu registrieren, Länder wie Polen, Ungarn, Bulgarien oder Rumänien fehlen völlig. Auch die Dressurdarbietungen werden deutlich weniger, ein Zeichen, dass sic... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Circus
    Clown-Porträt: Le Clown Nouveau Interview mit der Clownin und Regisseurin Mimi Duuez / Bataclown / Frankreich Mimi Duuez erarbeitete mit dem Clowntheater Rosina & Babo eine komische Version des Märchens „Die Schöne und das Biest“ . Die umjubelte Premiere im Februar 03 zeigte, dass Humor und Spaß in seiner charmanten und poetischen Form, auch die Herzen der Erwachsenen aufschließt. Sigi Karnath befragte sie zum heutigen Stand der französischen Clownszene, Patricia Dubois besorgte die Übersetzung. Sigi Karnath:  „Mimi, was ist im Augenblick  in der französischen Clownsszene los?“ Mimi: „Also, es... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Kindertheater schon für Zweijährige? Eine Frau steht, ihr zweijähriges Kind auf dem Arm, unschlüssig an der Theaterkasse. Soll sie oder soll sie nicht? – "Wissen Sie, Simon war noch nie im Theater. Ich weiß nicht, ob er das schon aushält." – "Gehen Sie doch erst mal rein. Probieren Sie`s gemeinsam aus. Eintritt zahlen können Sie auch hinterher." Außer Simon sind heute noch 50 andere 2 - 3 Jährige gekommen, auch ein paar 4 - 5 Jährige. Gespielt wird heute Woffelpantoffels "Ein großes Fest der Tiere" für Kinder ab 2 Jahren. So kleine Kinder schon im Theater? Warum denn nicht? Sie erleben ja schließlich auch draußen in d... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Kindertheater
    90 Jahre Salzburger Marionettentheater – ein Rückblick Im Salzburger Marionettentheater wird das Repertoire eines großen Opernhauses zu Aufnahmen der weltweit führenden Orchester und Sänger von Marionetten gespielt. Künstler von Weltrang, insbesondere Regisseure und Bühnenbildner, arbeiten immer wieder für die Salzburger Marionetten. So inszenierte hier zuletzt etwa Götz Friedrich Mozarts „Così fan tutte“. Seinen Weltruf verdankt das Marionettentheater, das älter ist als die Salzburger Festspiele, insbesondere seinen zahlreichen Tourneen, die es seit 87 Jahren in die ganze Welt führen. Mit einer Aufführung von Mozarts „Bastien un... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Puppenspiel
    Mehr als nur zuschauen Strassentheater ist, mehr als jede andere Kunstform, angewiesen auf direkten Austausch mit der eigenen Bevölkerung. Die entwickelt oft genug den Komplex vor der Kultur, selbst wenn diese sich im öffentlichen Raum und ohne Eintrittsgeld darbietet. Politiker, die Festivals finanzieren, verlangen oft konkreten Imagegewinn als Gegenleistung, und das nicht nur dort, wo Festivals neu entstehen. Künstlerisch unabhängig agieren, nicht zum Festspielbetrieb verkommen und die Bindung mit der Bevölkerung unter Beweis stellen. Wie lassen sich diese Erwartungen erfüllen und miteinander vereinbaren? René Mar... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Strange Fruit, Australien in München Ihr Markenzeichen sind viereinhalb Meter hohe, biegsame Stäbe. Diese Stäbe sind ihre Bühne, ihre Zelt ist der Himmel, und ihr Publikum ist verzaubert von den Märchen, die hier in luftiger Höhe mit einer neuen Dimension der Körpersprache erzählt werden. „Strange Fruit“ heißt diese Performance-Gruppe, die, als Botschafter australischer Kultur, seit sieben Jahren mit ihren außergewöhnlichen Produktionen rund um den Globus reist. Vom 18. – 22.6. wird die Gruppe auf dem Tollwood Sommerfestival 2003 im Oympiapark Süd im Rahmen des dortigen Straßentheater-Programms zu Gast sein. Die... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Strassentheater
    ZICK - ZACK Aufführung in München Vom 26.- 27.06.03 wird das Theater ZICK ZACK seine aktuelle Inszenierung F.A.U.N.T.A.S.I.E im Münchener Feierwerk aufführen. Neben den aufwendigen Bühnenbildern und Kostümkonstruktionen wird die Show auch akustisch ein Leckerbissen sein. Die Songwriter Stefan Gienger und Phillip Sellier sowie Günter Erdmann von Earth Music haben die phantastischen Bilder in Musik umgesetzt. So entstanden eigene Songs und die Begleitmusik für die Inszenierungen Iron Bird und F.A.U.N.T.A.S.I.E. Im Herbst wird das Theater ZICK ZACK - Show Spektakel dann eine Vernissage aller acht Bühnenproduktionen präsentieren. ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Veranstaltungen beim Tollwood Sommerfestival 2003 „Wir sind so frei!“ – Freiheit und Vielfalt Die Veranstaltungen und Zelte beim Tollwood Sommerfestival 2003 La Strada Tollwood steht diesen Sommer unter dem Motto „Wir sind so frei!“ und ganz im Zeichen der Aktions- und Performance-Kunst. Den Besuchern werden viele spannende und außergewöhnliche internationale Produktionen bei freiem Eintritt angeboten. Auf der kleinen Außenbühne „La Strada“ finden Aktionskunst und Außenperformances diesen Sommer ihre Heimat. Das Markenzeichen von Strange Fruit (Australien) sind viereinhalb Meter hohe, biegsame Stäbe. ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Varieté in Berlin Der Wintergarten hat seine Jubiläumssaison mit der Hommage an bedeutende Varieté­künstler mit der Erinnerung an Charlie Rivel im Februar beendet, es war die vielleicht hinsichtlich der Inszenierungsidee geglückteste der vier Folgen. Am 13. Februar hatte „Tandem“ Premiere, das – dem Titel entsprechend – ausnahmslos auf Duo-Darbietungen setzte. In der Besetzung wiederum Bekanntes neben Neuem, so konnten die Frères Taquin wieder einmal ihre perfekte Mensch-oder-Puppe-Darbietung zeigen, ihre Zweitdarbietung, eine Kino-Pantomime, tat sich dagegen als Auftakt etwas schwer. Au... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Neues Variete im Südwesten Eine neue Varieté-Spielstätte in Backnang. Erfolgreicher Start von Michael Holderrieds TraumZeit-Theater Vor ungefähr eineinhalb Jahren schied der Narr Frieder Nögge für uns alle, die wir wenigstens einen Teil von ihm gekannt hatten, aus schwer fassbaren Gründen in seinem Theater in Backnang freiwillig aus dem Leben. Wenige Stunden vor seinem Tod habe ich noch mit Frieder Nögge telefoniert; daher weiß ich, dass, wenn auch sicherlich nicht allein, die Selbstmordattentate des 11. September 2001 in den USA eine Rolle bei seinem Entschluss gespielt hatten. Und jetzt saß ich ausgerechnet am 20. Mär... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Abenteuerland Unter dem Motto „Komm mit ins Abenteuerland“ entführte der Entertainer CHRIS bei den „Sternen der Nacht“ 2003 als Peter Pan in eine Welt, die märchenhafter nicht sein konnte. Vom 20. April bis 18. Mai 2003 verwandelte sich die Bühne der Stadthalle Gersthofen bei Augsburg in ein überdimensionales Kinderzimmer, von dem die Reise ins berühmte Nimmerland startet. Von den Erwachsenen längst vergessen, birgt das geheimnisvolle Land mit seinen Nixen, Piraten und Indianern eine Welt, in der man für immer ein Kind sein kann und der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. In Beglei... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Größer, Höher, Breiter! Internationaler Varietépreis 2003 mit neuem Spielort in Kassel 2003 ist Traumtänzer-Jahr - und trotz harter Zeiten wird vieles besser! Das Team des hr-Studio Kassel  veranstaltet den Wettbewerb um den Internationalen Varietépreis  in diesem Jahr zum dritten Mal - und eigens dafür entsteht in Kassel ein neuer fernsehtauglicher Spielort für Varieté, Kleinkunst und Comedy: die „Alte Hammerschmiede“ – eine historische Fabrikhalle in Kassels Mitte, in der Henschel früher Lokomotiven baute. Im Februar wurden aus nicht weniger als 425 Video-Bewerbungen 20 Nummern ausgewählt. Nur die... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Plakatausstellung Sim Sala Bim 100 Jahre Kalanag –Eine magische Revue In diesem Jahr würde der berühmteste Nachkriegszauberkünstler Deutschlands Kalanag (Helmut Ewald Schreiber) 100 Jahre alt. Tourneen im In- und Ausland, sowie zahlreiche Fernsehauftritte ließen ihn bis heute zu einem der größten Zauberkünstler des vorigen Jahrhunderts avancieren. Aus diesem Anlaß findet im Eiscafé San Marco, Huestr. 4, 44787 Bochum eine Ausstellung unter dem Motto „Sim Sala Bim – 100 Jahre Kalanag – Eine magische Revue“ statt. Originaldokumente (Plakate und Photos) aus dem Artistenarchiv des Bochumer Zauberkün... [weiter lesen] 15.06.2003 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Berufsunfähig? Ich, als freier Künstler doch nicht! Jeder Vierte scheidet aufgrund von Berufsunfähigkeit (BU) vorzeitig aus dem Erwerbsleben aus. Jedes Jahr treten rund 280 000 neue Berufsunfähigkeitsfälle auf. Knapp ¼ der Berufsunfähigkeitsfälle betreffen Menschen unter 35 Jahren. Als häufigste BU-Ursache gelten Krankheiten im Bewegungsapparat, also im Bereich von Skelett und Muskeln, gleich gefolgt von Herz-/ Kreislauf-erkrankungen sowie von psychischen Erkrankungen.   So ... genug Panik verbreitet?   Wenn man die Fakten kennt, sollte man nüchtern zur Analyse schreiten. Für KünstlerInnen ist es nicht einfach eine echte Berufsunfähigkeitsabsic... [weiter lesen] 15.06.2003 - Services | Tipps | Finanztipps
    Hallo, viele Festivals und Projekte werden 2003 ... Hallo, viele Festivals und Projekte werden 2003 trotz knappster oder gänzlich gestrichener Etats doch ! noch durchgeführt. Und wie? - Zum Beispiel der Kultursommer in Rheinland-Pfalz: mit Unterstützung der Landesbank Rheinland-Pfalz, der Pfalz-Energiewerke, der Karlsberg-Brauerei, ARCOR-Telekommunikation und des SWR. Ohne private Sponsoren geht heute nichts mehr. Das mußten leider auch die Magdeburger Kugelblitze nach 26 Jahren realisieren, denen jetzt 294.000 Euro öffentlicher Zuschuß aus Steuergeldern gestrichen wurden und die jetzt, mangels Alternativen, im Sommer ihre letzte Vorstellung ge... [weiter lesen] 15.06.2003 - Services | Tipps | Trottoir | In eigener Sache
    Hörbücher: Kabarettgeschichten Aus dem Verlag des Hessischen Rundfunks hr media (www.hr-audio.de) stammen drei Neuerscheinungen unter dem Titel "Kabarettgeschichten". Von Friedrich Hollaender über Claire Walldorff bis zu Gerhard Polt reicht der Bogen vom historischen Kabarett Anfang des 20. Jhdts. bis zu Gerhard Polts "Ursuppe", seinem Erstlings-Programm aus dem Jahre 1976 "Als wenn man ein Dachs wär´in seinem Bau". Richard Rogler in der Rolle des alternden Revoluzzers Camphausen ist wieder da. Auf seiner aktuellen Doppel-CD "Anfang offen" hat es Camphausen hart getroffen: Die Frau hat die scheidung eingereicht – und ... [weiter lesen] 15.06.2003 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    "Es liegt in der Luft was Idiotisches" so .... "Es liegt in der Luft was Idiotisches" so charakterisierte 1928 Marcellus Schiffer in einem Chanson seine Zeit. Sein langjähriger Partner Mischa Spoliansky schrieb die Musik dazu und seine Frau Margo Lion hat es gesungen. Frische und Leichtigkeit im Stil und dezente Zeitkritik waren sein Markenzeichen. Schiffer, geboren 1882, war daher einer der bedeutendsten Texter für Kabarett und Revuen seiner Zeit, aber er hat auch gezeichnet oder Erzählungen, z.B. für die Weltbühne, geschrieben. 1932 hat er sich überraschend (?) das Leben genommen. Sein Leben, seine Arbeit, seine Tagebücher und seine Zeic... [weiter lesen] 15.06.2003 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    Das alte Europa und das werdende Europa sind Gegenstand vieler Diskussionen. Zu einer Liederreise auf den Spuren Europas lädt uns Ingo Barz ein: Das macht, daß wir uns finden... (Schnitterhof Verlag 039972-50173; 18 Tracks, 62:00 min, Texte). Schöne, wechselvolle Lieder sind dem Mecklenburger Liedermacher da gelungen, die den Mut wecken können sich der europäischen Vielfalt zu nähern.  Angefangen beim antiken Kreta über das römische Reich, das aufkommende Christentum, das Mittelalter, die Aufklärung und die bürgerlichen Revolutionen, bis über den zweiten Weltkrieg hin zum November 1989 spannt er thematisch de... [weiter lesen] 15.06.2003 - Bücher | CDs | Software | CD



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.