Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf
20. Kleinkunstfestival Usedom

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3406
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2000
    1|2000 - Nr.26
    2|2000 - Nr.27
    3|2000 - Nr.28
    4|2000 - Nr.29

    spot 2000 - Die Nordwestdeutsche Kulturbörse in Osnabrück am 14. und 15. September Wie bereits in der letzten Ausgabe der Trottoir  zu lesen war, wird es in diesem Jahr nach einer einjähriger Pause eine Neuauflage der spot-Kulturbörse geben. Zwei Mal hat die spot bereits stattgefunden. Die Börsen in den Jahren `97 und `98 haben bei allen Beteiligten durchweg positve Eindrücke hinterlassen. Besonders in Erinnerung geblieben ist die hervorragende Organisation sowie die angenehme Atmosphäre. Auch in diesem Jahr wird der Veranstaltungsort die Osnabrücker Lagerhalle sein. Kleinkunst hat in der Lagerhalle Traditon. Zu den Höhepunkten des hochwertigen Progr... [weiter lesen] 15.06.2000 - Titelstory
    Die einen gehen ins Freudenhaus, die anderen auf die Straße   Im kleinen Freudenhaus findet man ein Nummernkonto in Lichtenstein, nackt und keusch. Dann muß die Domina dem Kunden, einem ruppelartigen Arbeitgeber, die Lust auf Mitarbeiterentlassungen eben einpeitschen. Das Nummernprogramm mit Birgit Schneider, Hagen Henning und Alexander Wikarski scheint den politischen Nerv in Berlin zu treffen.  Auffällig ist sicher, daß nicht die Jugend in das politische Kabarett geht. Der durchschnittliche Besucher ist mindestens 30 Jahre alt, überwiegend sogar noch viel reifer. Die Kneifzange befindet sich seit November 99 im Haus der russischen Kultur und Wissensc... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Berlin
    Da müssen mal die Emotionen raus “Na, Millennium überlebt?” fragte forsch Lisa Politt von Herrchens Frauchen das Publikum im Schmidt zu Beginn des Programms “Vorläufiges Endergebnis”. Gleich ob es um Deppen, Einsamkeit oder Tod ging: Lisa Politt sang mit zwingender Intensität. Das war große Kleinkunst. Wenn das nächste Jahrtausend auch so anfängt: Wir sind dabei. Ausgesprochen nachdenklich und verletzbar präsentierte sich die Politt: “Mach das Licht aus. Ich kann dich nicht mehr sehen. Lass mich träumen, was im Licht nicht mehr sein kann.” Und gleich darauf agierte sie bereits wieder als sa... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Hamburg
    Das Piccolo-Theater schließt Regisseur und Schauspieler Gerd D. Samariter gibt zum Jahresende aus gesundheitlichen Gründen die "Kleinste Bühne der Welt" auf: Er blickt auf 15 Jahre Hamburger Kulturarbeit zurück Das Piccolo-Theater schließt Von KLAUS WITZELING Hamburg - Nun ist endgültig Schluss mit dem Piccolo-Theater. Nach 15 Jahren gibt Gerd D. Samariter aus gesundheitlichen Gründen die "Kleinste Bühne der Welt" auf. Bereits vor einem Jahr hatte er nach Auslaufen des Mietvertrages für die Räume in der Elbchaussee die Absicht aufzuhören, fand dann aber Unterschlupf beim Galeristen Stefan Höger im "Atrium" an der Bernstor... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Hamburg
    Aus der PK Lustspielhaus: Dass es dem Kabarett schlecht geht, kann nun wirklich niemand mehr behaupten. Nicht nur liefert die neue Bundesregierung genügend Material, auch die Zuschauer halten den Kabarettisten und Veranstaltern die Treue. "Die laufende Spielzeit, unsere sechste, wird deutlich unsere beste", berichtet Nils Loenicker, Intendant des Lustspielhauses. Die durchschnittliche Platzauslastung stieg noch einmal um fünf auf inzwischen über 70 Prozent an.   [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Hamburg
    Szene Köln-Bonn In die 17. Session und endlich auch ins Internet (www.pink-punk-pantheon.de) startete der 1. FKKVB n.V. 1983 mit 36 ausverkauften Sitzungen. An der Spitze der langjährige Vereinsvorsitzende Hermann Schwaderlappen (Norbert Alich), der zusammen mit dem Alterspräsidenten Fritz Litzmann (Rainer Pause) und den anwesenden Vereinsmitgliedern im Bonner Pantheon der Schäuble-Schröder-Bande zu ihrem erzwungenen Abgang in die brandenburgische Steppe einen klerikalen Abgesang widmete. Hochbrisante Enthüllungen, natürlich in erster Linie politischer Natur, wurden aufs Lieblichste vom Buona-Friesdorf-Social... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Prix Pantheon 2000 Es muss schon was Besonderes sein, wenn sich an zwei Frühlingstagen Menschenmassen in Bonn mitten im toten Ex-Regierungsviertel in einen unterirdischen Zweckbau eng zusammengepferchen lassen, um von TV-Kameras behindert stundenlang auf die Bühne des Pantheons zu linsen. Haus-Chefin Rita Baus und Haus-Seele Rainer Pause haben es zum sechsten Mal geschafft, dass man auf die Beethovenstadt mit ihrem ,,German-Spass-und-Satire-Open“ schaute. Die Finalisten sollen laut Satzung mit ihrem Komik-Schaffen die ,,vorderste Front des Zeitgeistes“ repräsentieren. Ausgelobt wird mit je 7000Mark i... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    TOLLWUT Glaubt man der Ankündigung für das Soloprogramm von Peter Ludwig, geht man nach diesem Abend summend nach Hause, Damen stolpern und Herren fürchten sich vor dem Vollmond. Aber wie schon der Titel “Eindeutig ambivalent” verrät, wurden bei der Uraufführung auch solche Zuschauer entdeckt, die in einem unentrinnbaren Kokon von Hirngespinsten gefangengehalten und vermutlich nach der Vorstellung hinter der Bühne einfach aufgegessen wurden. Soviel soll zumindest verraten werden. Auch wenn die insgesamt 24 Melodramen für ein Publikum entworfen sind, das nicht schon vorher wissen will, wie ... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | München
    Kornblumen für eine Diva Heimlich wische ich meine feuchten Hände am Hosenbein ab, wickle den weißen Lilienstengel aus dem rosa Papier und lege ihn zurück auf den leeren Stuhl. Vorsichtshalber bestelle ich ein Glas Wasser. Die Show ist vorbei, die Gäste an den Nachbartischen haben es nicht eilig, nach Hause zu gehen. Und ich warte darauf, dass Olga Lomenko aus der Garderobe kommt. Fast unbemerkt hat sich die Künstlerin unter die verbliebenen Gäste gemischt. Galt der suchende Blick mir? Ich zögere. Olga spricht leise, lächelt. Ich bin sicher, dass sie mir nichts tun wird. Olga will wissen, ob die Texte gut zu verstehen... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Ost
    Olga Lomenko - Infos Mit ihrem aktuellen Programm „Von Frauen, Männern und anderen Tieren“ tourt Olga Lomenko zusammen mit der Band „Takayo“ ab August durch die Bundesrepublik. Ihre neueste Produktion „Etwas Flamenco mit Olga Lomenko, Uli Singer und Band“ stellt Sie am 27. Juni zur Eröffnung der Sommertheater-Saison im Paulaner Innenhof (Leipzig) vor (Termine: 27.6.-1.7. und 4.-9.7.). Allen Sommernachtsträumern will das temperamentvolle Schwarzmeer-Madel dann einmal ganz südländisch kommen - ein bisschen mediterran, ein bisschen karibisch, doch bestimmt sehr Lomenko.   Auf ihrer... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Ost
    Halle/Saale ruft zur 4. Kleinkunstmesse Auch im Osten hat sich mittlerweile eine Börse im Kleinkunstbereich etabliert. Halle lädt vom 17. - 19. September 2000 zur 4. Kulturmesse in die Saalestadt ein. Die Präsentation findet in den Anlagen und Räumlichkeiten der Moritzburg sowie an ausgesuchten Standorten in Halle/ Saale statt, wobei die Messestände in einem Zelt im Burggraben stehen und sich die Kurzauftritte auf die Bühne vor und in der Moritzburg sowie, je nach Art der Darbietung, auf zentrale Orte im Stadtkern konzentrieren werden. Wenn das Wetter mitspielt, kann man sich übrigens auf reizvolle Abendveranstaltungen vor der maler... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Ost
    9. Meininger Kleinkunsttage bieten Kabarett, Comedy, Theater, Chanson,... Hochkarätige Stars und interessante Neuentdeckungen der Kleinkunstszene werden sich vom 25. August bis 17.September 2000 beim Thüringer Kleinkunstfestival in Meiningen gewissermaßen die Klinke in die Hand geben. Das Festival erlebt in diesem Jahr seine 9. Auflage und ist mittlerweile weit über die Grenzen Thüringens hinaus zu einer gut und gern besuchten Adresse für Künstler und Besucher geworden.   Der Thüringer Kleinkunstpreis wird in diesem Jahr an Frank Markus Barwasser, alias Erwin Pelzig, verliehen. Das hat die Jury der Meininger Kleinkunsttage mit großer Mehrheit beschlossen. Der in Bay... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Ost
    Fledermaus in Partylaune Willy Praml inszeniert Johann Strauss ,,Die Fledermaus“ in der ,,Alten Mühle“ Bad Vilbel Die wahren Irren der Frankfurter Theaterszene, die unter der Regie von Oberbürgermeisterin Petra Roth von einem Skandal in den anderen schliddert, sitzen in der lokalen freien Szene. Dort hat der Wahnsinn allerdings Methode und beglückt das Publikum immer wieder mit Ausnahmeproduktionen. Das ,,Ensemble 9.November“ von Helen Körte, das ,,Freie Schauspiel Frankfurt“ im Philantropin oder das jugendbewegte ,,Theaterhaus“ sind allemal für überraschende Produktionen gut. Ein Theater... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Kofferhoffer Im Odenwälder Patat wird man nicht nur von Vereinsmitglied Diplomingenieur Dieter Mertens bekocht, sondern kann sich überzeugen, dass der annähernd 1000 Leute (tausend!) fassende Kleinkunstverein Feinschmecker in Sachen Kabarett sind. Kein Wunder, dass man sich das Trio ,,ars vitalis" einlud. Die Rheinischen Performance-Humoristen sind nicht nur als Bordeaux-Spezialisten bekannt, sondern verstehen die Haute Cuisine der feinen Pointen. ,,Muzik con crêtes" ist die momentane Überschrift des Work-in-progress-Programmes von Huber, Sacher und Wilmanns. Diesmal gönnen sich die Drei jeweils in direkte... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    KRITIK: "Pfarrer-Kabarett" Dass die Diener des Herrn einen gewissen Unterhaltungswert haben, ist durch ,,Don Camillo und Pepone", ,,Pater Brown" oder deutsche Fernsehserien wie ,,Pfarrerin Lenau" bekannt. In Bad Schwalbach begegnete uns das ,,Erste Allgemeine Babenhäuser Pfarrer-Kabarett". ,,Ewig viel Spass" versprach das Duo Claus-Jochen Herrmann und Hans Joachim Greifenstein, und hielt im priesterlichen Kabaretteinsatz zwei Stunden lang dieses Versprechen in jeder Hinsicht. Die gebürtigen und bekennenden Hessen versorgen im Brotberuf als Seelsorgerdoppel rund 4000 Kirchenmitglieder. Was sie auf die Bühne treibt, hakte... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Latente Talente Der Pudding hat wieder zugeschlagen. Das ist keine Fortsetzung der Killertomatenstory, sondern der Bielefelder Kabarettpreis für Nachwuchstalente. Nur Bühnenmenschen, die noch im Amateurlager spielen dürfen sich dort messen. Zum dritten Mal erst hat die Kabarettgemeinschaft Bielefeld e.V. (kgb) die heisse Schlacht um den Pudding ausgerufen und konnte sich vor Bewerbungen kaum retten. Im Finale präsentierten sich drei junge Solokünstler: Johann Köhnich aus Köln, Kerim Pamuk aus Hamburg und Bodo Wartke aus Berlin. An letzteren ging der Bielefelder Preis. "Mit präzisem Ausdruck und virtuosem Temp... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Kritik: Tina Teubner "Nachtwut" am Piano Michael Reuter Tina Teubner erhielt 1999 den Förderpreis des Deutschen Kleinkunstpreises. Zu Recht. Denn ihr aktuelles Programm "Nachtwut - wir reissen alte Wunden auf" ist ihr bisher bestes. Tina kommt, um  mit dem Publikum Sylvester zu feiern, denn das tut sie immer, wenn es ihr gut geht. Im Millenniumjahr ist man ihr dafür sehr dankbar, dann hat man das schon mal hinter sich. Sie macht sich daran, Vergangenes zu resümieren und gute Vorsätze zu fassen, schließlich macht das an Sylvester jeder und da kommt einiges zusammen: Kindheit, Pubertät, Schulsport, Liebe und vor allem die verh... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Heidelberg, Kulturfenster 30.06.-02.07. "Sommerspektakel", 21.-22.07. "6. Heidelberger Tunnelkult" Kabarett Nachwuchs-Preise des SWR in Stuttgart vergeben Im April vergab der Südwestrundfunk im Rahmen des “Stuttgarter Kabarett-Festivals” zum 3. Mal die drei “Stuttgarter Besen” - einen Preis zur Förderung des Kabarett-Nachwuchses. Den “Goldenen Besen” (5000 Mark) gewannen das Duo Podewitz aus Bremerhaven. Der “Silberne Besen” (3000 Mark ) ging an die beiden österreichischen Kabarettistinnen Valeri Bolzano & Nadja Maleh. Den 3. Platz, der “Hölzerne Besen” (2000 ... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Südwest
    Hochpolitisches Österreich-Kabarett Wen wunderts, wenn sich die österreichische Kabarettszene in schwarzblauen Zeiten wie diesen das Politmäntelchen umhänge und mit ziemlich klaren Worten gegen die Herren Haider, Schüssel & Co ihre Programme würzen. Allen voran der "Hektiker" Florian Scheuba, der derzeit gemeinsam mit Thomas Maurer mit dem wahrscheinlich heftigsten Kabarettprogramm der Gegenwart - "Zwei echte Österreicher" - von ausverkauftem Saal zu ausverkauftem Saal tourt, und einmal mehr Alfred Dorfer, der mit "Heim.at" ein schlichtweg geniales Gesamtkunstwerk ablieferte. Unmittelbar nach beiden Premieren entstanden folgende... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Österreich
    Artisten sprengen Schubladen   Trotz des zerstörerischen Dezembersturms von dem sich noch nicht alle Zirkuskompanien erholt haben brachte das erste Quartal einige Premieren. Der Cirque Baroque hat sich des Frankenstein-Themas angenommen was viel rauchende, tiefschwarze Dramatik versprach. Und zeigte sich überraschend sanftmütig. War in « Ningen », dem vorherigen Epos, die Biografie Mishimas der Ausgangspunkt, so geht es in « Frankenstein » um das Verhältnis zwischen der Kreatur und ihrem Schöpfer, im physischen und geistigen Sinn. Das Thema birgt noch mehr Gewalt als « Ningen », doch Christian Taguet und Augustin Letelier... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Frankreich
    Kritik: "Bar jeder Realität"  – Kabarett von und mit Sebastian Müller-Bech Eine Kneipe – irgendwo im Saarland! In der "Bar jeder Realität" treffen sich ziemlich abgefahrene Gestalten. Das heißt: eigentlich treffen sie sich nicht, denn die Stammgäste sind heute alle nicht da – nicht mal der Wirt ist anwesend. Nur Jochen ist gekommen, und der kennt wirklich alle. Deshalb stellt er die anderen auch gleich vor! Das ist das Setting des rund 90 minütigen Programms von und mit Sebastian Müller-Bech, das derzeit für Furore sorgt. Denn die Bar entpuppt sich als Schmelztiegel. Hier gibt es Platz für Vorurteile, ge... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Saar
    Szene Saar Comedy und Kabarett, noch dazu in Mundart, sind an der Saar derzeit im Trend. So war der April ein Premierenmonat, der im Saarbrücker Ostviertel und im Theater Blauer Hirsch sowohl alte Bekannte als auch Newcomer auf den Brettern sah. Zu den Bekannten gehört Hans Beislschmidt mit seinem neuen Programm „Do muss isch erschd emol mei Fraa froe“- ein Mundartkabarett, das aber auch Durchreisenden einen verständlichen Einblick in das Seelenleben saarländischer Männer gibt. Denn 20 Jahre Frauenbewegung haben Spuren und Narben hinterlassen. Und wenn „ees“ (saarländisch für R... [weiter lesen] 15.06.2000 - Szenen Regionen | Saar
    URS ART Preis : Kabarett Nestbeschmutzer wurde für ihr Programm "Volltreffer" nach der St.Inberter Pfanne nun mit einem weiteren Preis ausgezeichnet: Lüdenscheider Lüsterklemme 2000 (Kleinkunstpreis der Stadt Lüdenscheid).   Premiere : Alles neu macht der Mai. Gejuckt hat es ihn schon lange: Frank Sauer vom Kabarett Nestbeschmutzer startet seine Solokariere mit "STOCKSAUER" (Premiere 4. - 7. Mai 2000 im Freiburger Vorderhaus). Nach wie vor wird er mit seinem Duo-Partner Gerd Weismann auf Tour sein. LaLeLu a-cappella comedy gelten seit ihrem Auftritt auf der Freiburger Kulturbörse als Newcomer Tip. Im ... [weiter lesen] 15.06.2000 - News Events | AgenturNews
    Agentur nett-artists CORINNA WENZEL-SCHWARZ ,  das Schwäbische Urgestein der Deutschen Frauenkabarett-Szene , präsentiert ab Juni 2000 ihr neues Programm :  „ Da könnt’  ja jeder komm’ ... !“ MARK’n’SIMON   Ein Höhepunkt des diesjährigen Tournéejahres ist sicher ihr grosser Live-Auftritt beim rennomierten , internationalen Comedyfestifal in Montreux ! Dort sind sie am 27. Mai ‘ 00 im Casino / Montreux zu erleben , ebenso  beim grossen Open-Air--Maschseefest in Hannover am 28. Juli 2000 . GALAHAD , die  Top-Irish-Folk-Formation aus Dinslaken , hat ihr neues Album vorgelegt ... [weiter lesen] 15.06.2000 - News Events | AgenturNews
    Mail - August 2000: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadtfeste Mai 26.-28.         97 Würzburg, 12. Africa-Festival auf den Mainwiesen an der Talavera, Info: Fremdenverkehrsamt, Tel. 0931-37335, F: 37752 27.      85 Freising, 10 Jahre Lindenkeller mit vielen Überraschungsgästen - Info: Tel. 08161-41700       27-28.          20 Hamburg, Pinneberger-Pflasterspektakel, Info: Agentur Bergmann, Thorsten Weis Tel.: 040-46882301 Juni 01.-04.         30 Hannover, Colla jove de Xiquets de Valls (Volkskultur) bei der Eröffnungsfeier Expo 2000, Info: Tourist-Büro Tel. 0511-81          13 502, Fax: 0511-811 35 48 08.-18.  34 Vellmar, 6. "Sommer im Park"-Zeltfestival ... [weiter lesen] 15.06.2000 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    Wunderland - Festivalsommer Baden-Württemberg Für die einen ein Spiegelei mit 13 Pfefferkörnern, für die anderen der schönste Sommer der Welt. Es war einmal... ...ein Land im Südwesten Deutschlands, dessen Einwohner sehr emsig und geschäftig waren: Tüftler und Denker, Bastler und Erfinder. Zu ihren Eigen-schaften zählte es nicht, große Sprüche zu klopfen. So kam es auch, dass sie im Besitz vieler Schätze waren, ohne damit zu prahlen. Schluss damit, dachten sich eines Tages ein paar pfiffige Radioleute namens Christoph Mohr, Lothar Hasl und Jogi Rathfelder. Gemeinsam mit Kollegen von SWR1 Baden-Württemberg und dem Fernsehen Südwest BW, der... [weiter lesen] 15.06.2000 - News Events | Festivals
    1. Internationale KinderKulturBörse Über 700 Fachbesucher auf der ersten Internationalen KinderKulturBörse - alle   Erwartungen übertroffen.  Mitte Februar 2000 fand in der Pasinger Fabrik in München die erste   Internationale KinderKulturBörse statt. Über 60 Aussteller sowie 22 Kurz- und   Langauftritte wurden an den beiden Tagen von 700 Fachbesuchern und annähernd 700   Kindern besucht. Sowohl von den Ausstellern als auch von den  Fachbesuchern bekam die   KinderKulturBörse die Gesamtnote gut bis sehr gut .   Gelobt wurde von Ausstellerseite die gute Organisation und die kompetenten   Fachbesucher.   Was von den Ausstellern al... [weiter lesen] 15.06.2000 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    "Die letzten Tage von Erkrath" eine Kabarett-Produktion des Kom(m)ödchens Während die Nation den Jahrtausendwechsel feiert, treffen im Ratssaal von Erkrath, einer unscheinbaren Kleinstadt im Westen der Republik, zufällig drei junge Stadtratsmitglieder von CDU, SPD und den Grünen zusammen. Sie bilden einen improvisierten Krisenstab, denn aus vermeindlich zuverlässiger Quelle haben sie von der bevorstehenden Katastrophe erfahren.  Sind es Vorboten der Apocalypse? Plötzlich ist alles anders, Autos parken falsch, Ampeln wechseln nicht mehr die Farbe, Wagenräder fallen von Terassenwänden... Endzeitstimmung kommt auf. Auf einem B... [weiter lesen] 15.06.2000 - News Events | Blickpunkt
    Die Goldene Säge 2000 - 6. Osnabrücker Strassenmusikfest am Samstag, 05.08.2000 Traditionell am ersten Samstag im August findet in der Osnabrücker Innenstadt das Osnabrücker Strassenmusikfest statt, mit dem zugehörigen Wettstreit um den heimlichen Hauptpreis, die "Goldene Säge". Den von einer unabhängigen Jury ermittelten besten Acts  winken wieder Geldpreise in Höhe von insgesamt ca. 2000.-DM. Zusätzlich Fahrtkostenzuschuß, Verpflegung und Übernachtung. Mitmachen darf  jeder, solange auf Verstärkung verzichtet wird. (Also keine batterieverstärkten Alternative-Pop-Punk-Kapellen!). Anmeldeformulare mit weiteren Infos gibt es bei: FOKUS e.V., Große Gi... [weiter lesen] 15.06.2000 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    "Möge die Übung gelingen!" In Bochum gastierte im März der Chinesische Nationalcircus (nicht zu verwechseln mit dem Chinesischen Staatscircus). Das gebotene Programm gehörte mit zu den schwierigsten und zugleich farbenprächtigsten Manegerieprogrammen in der Welt. Mit dem Löwentanz zur Eröffnung wurde der Besucher auf die artistischen Spitzenleistungen eingestimmt. An der Schulterperch (drei Damen) wurden akrobatische und kontorsionistische Elemente miteinander verbunden, die gleich zu Höchstleistungen avancierten. Die Reifenspringer (fünf Herren) zeichneten sich durch ihre exakte Synchronität, in der Höhe und Weite der ... [weiter lesen] 15.06.2000 - Themen-Fokus | Circus
    Mit Raubkatzen und Bären in der Manege  - so der Titel des neuen Buches von Hans-Jürgen und Rosemarie Tiede, die zu den bedeutendsten Fachautoren über  Raubtierlehrer und -dressur gehören. Das Buch beweist, das Höchstleistungen in der Manege nur über den Spieltrieb der Tiere freiwillig erreicht werden können. Im täglichen Training und gemeinsamem Auftreten entstehen nicht nur enge Bindungen zwischen Tier und Tierlehrer. Beides ist auch ein wichtiger Teil für eine ausgeglichene Psyche des Tieres. Die Autoren zeigen beispielhaftes Verhalten anhand von rund 50 verschiedenen Biografien internationaler TierlehrerInnen von Dave Hoover bi... [weiter lesen] 15.06.2000 - Themen-Fokus | Circus
    Clowns Clowns Clowns Hier ist sie also nun, die neue Seite zum Thema Clowns. Zweimal im Jahr werde ich über Aktuelles und Gewesenes aus der Welt der Clowns berichten und pro Ausgabe einen thematischen Schwerpunkt behandeln. Heute geht es um den langen Marsch durch die Institutionen und den Kongress Humor in der Therapie in Basel. Vorab noch ein Hinweis an alle KollegInnen, Agenturen und Veranstalter: Ich bitte euch, mir in Zukunft Hinweise auf Premieren, Tourneen, Festivals, Tagungen, Workshops, clownspezifische Themen und Fragestellungen zukommen zu lassen (Adresse: siehe Ende des Artikels), damit ich in den näch... [weiter lesen] 15.06.2000 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Clownschule bei München - Atelier für Ausdruck und Bewegung Stefan Cassani gibt seit 1987 Workshops für Clownerie und Pantomime nach seiner Ausbildung in Wien für Körpersprache wurde seine Workshop arbeit noch intensiver und letztendlich durch seine Ausbildung in Feldenkrais bereichert. Daraus hat sich dann seine Arbeit ergeben. Eine neue Methode, und sein Atelier für Ausdruck & Bewegung Das ist es was ihn interessiert. Die Verbindung der Zusammenhang und Zusammenwirken zwischen Ausdruck und Bewegung Was macht uns ausdrucksstark Was beweglich? Durch die Elemente Clownerie Pantomime Improvisation Körpersprache und umfassende Körper- und Bewusstseinsarbe... [weiter lesen] 15.06.2000 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    www.festival/archiv/lehrberuf-straßentheater Der Aufstieg des Straßentheaters in Frankreich ist nicht mehr aufzuhalten. Die neue Kulturministerin Catherine Tasca wird sich ihm kaum in den Weg legen. Der anderen Catherine, der geschaßten Trautmann, war es gelungen, sich trotz respektabler Budgeterhöhungen dank ihrer chaotischen Amtsführung – immerhin brachte sie mehr Zeit in Straßburg zu wo sie als Bürgermeisterin im Amt blieb - mit den Künstlern aller Sparten zu überwerfen. Da sollte die Tasca die immerhin nach ihrer Eliteausbildung ihre Karriere im Theater begann und gerade den Zivilpakt für  eheähnliche Lebensgemeinschaften aller... [weiter lesen] 15.06.2000 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Tête-à-Tête 2000 - 30. Mai bis 4. Juni Das größte Straßentheaterfestival Deutschlands wirft seine Schatten voraus: 44 Gruppen aus vier Kontinenten werden vom 30.5. – 4.6.2000 im badischen Rastatt zu Gast sein. Zum vierten Mal bildet das herrlich barocke Ambiente der Stadt die ideale Kulisse für weit mehr als 100 Veranstaltungen. Bei aller Internationalität setzt der künstlerische Leiter Charlie Bick den Schwerpunkt diesmal auf deutsches Straßentheater. Davon ausgehend, daß das Genre vor 25 Jahren hierzulande noch nicht existent war, scheint die Jahrtausendwende ein günstiger Zeitpunkt, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Das diesj... [weiter lesen] 15.06.2000 - Themen-Fokus | Strassentheater
    "Spe (c) k - takel" so eröffnete der Friedrichsbau in Stuttgart sein neues Programm zum Jahresbeginn. Karsten Speck, Moderator, Entertainer und Parodist vereinigte viele Fascetten seines Könnens und führte charmant von einem artistischen Höhepunkt zum nächsten. Sophie & Virgile präsentierten zu Tangoklängen eine Hand-auf-Hand-Akrobatik, fernab des Gängigen. Die Darbietung bestach durch die Verbindung von artistischer Präzision und Rhythmus. Körperbeherrschung in formvollendeter Grazie vereint mit der hohen Kunst der Jonglage bot das Duo Bondarenko. In luftiger Höhe schwebte das Trio Trapeze, die mit Leichtigkeit ... [weiter lesen] 15.06.2000 - Themen-Fokus | Variete
    Portrait: Franz Benton-Best of Concert Benton war Leadsänger der deutschen Pop-Protagonisten "Embryo", tourte mit Tina Turner, Joe Cocker und Eric Clapton und war der bislang erste deutsche Musiker, der das Vorprogramm von Chris de Burgh bestritt. Er ist Produzent, Singer und Songwriter und gehört zweifelsfrei zum Besten, was die Republik zu bieten hat. Seine Balladen "Carry on" und "She´s mine" gehören inzwischen zu den Klassikern. In diesen Tagen hat er seine Tournee "Best Of Concert " beendet.   An Ihrer aktuellen Studio-CD "Fragile" fällt sofort auf, daß sich zwischen den durchweg englischen Titeln auch zwei Songs in deutscher ... [weiter lesen] 15.06.2000 - Themen-Fokus | Musik
    PROFOLK - Verband für Lied, Folk und Weltmusik in Deutschland e.V. stellt sich vor Ein bunt zusammengesetztes Volk aus Musikern und Berufsgruppen rund um Lied, Folk und Weltmusik ergriff 1995 die Initiative, aus dem Hobby-Verein ProFolk den Lobby-Verband PROFOLK zu schaffen - als Interessenvertretung dieser Genres und als Podium verschiedenartigster Projekte. Es war von Anfang an nicht einfach, die Ideen und Intentionen der Mitglieder zu vereinen, ihre Anregungen aufzugreifen und in die Praxis umzusetzen. Das haben wir erreicht: Eine Instrumentenversicherung bietet PROFOLK-Mitgliedern günstigere Konditionen. Es gibt einen GEMA-Gesamtvertrag. -   Seit 1997 erscheint  mit Unte... [weiter lesen] 15.06.2000 - Themen-Fokus | Musik
    Heiters Prozente-Raten: 0 %, 7 % oder 16 % oder darf es ein bisschen mehr sein? UMSATZSTEUER für darstellende Künstlerinnen. Es ist wirklich ärgerlich: der Kollege Heribert berechnet dem Veranstalter keine Mehrwertsteuer und ich muss 16 % berechnen und meine liebe Freundin Agathe nur 7 %. Wieso eigentlich? Und wenn ich nicht für Autohäuser oder andere kommerzielle Kunden arbeite, sondern für Kirchen oder Stadtverwaltungen, ist es diesen Auftraggebern ja überhaupt nicht egal, ob ich umsatzsteuerpflichtig bin oder nicht. Für die ist MWSt nämlich kein durchlaufender Posten, sondern echte Mehrkosten, weil sie selbst nicht umsatzsteuerpflichtig sind, also keine Vorsteuer abzie... [weiter lesen] 15.06.2000 - Services | Tipps | Weiterbildung | Workshops
    Hallo, unter der Überschrift „CLOWNS, CLOWNS, CLOWNS“ ... Hallo, unter der Überschrift „CLOWNS, CLOWNS, CLOWNS“ öffnet sich in dieser Ausgabe der Vorhang für die neue Redaktion „Clownszene“, die wir neben Straßentheater, Varieté, Magie und anderen Fachredaktionen in Zukunft als festen Bestandteil des TROTTOIR einführen. Unsere neue Redakteurin Sigrid Karnath von der Clownschule Mainz stellt darin gleich mehrere aktuelle Clownprojekte vor u.a. das Flugzeug Jumbo ClownOne. In Zusammenarbeit mit CliK - Clowns im Krankenhaus e. V. Berlin plant der Sohn von Patch Adams ein abenteuerliches Clowns-Projekt. Eine Boing 747 soll mit Clo... [weiter lesen] 15.06.2000 - Services | Tipps | Trottoir | In eigener Sache
    "Es kommt immer was dazwischen" Hanns Dieter Hüsch: "Es kommt immer was dazwischen" - Hüsch erweist sich als unbändiger Erzähler, der ständig mit Geschichten um sich wirft. Und es kommt was dazwischen: Besuche, Krankheit, Küche und Kirche, Warteschlangen... ("neulich habe ich in Düsseldorf wegen eines läppischen IC-Zuschlags 35 Minuten angestanden! - da gehe ich nicht mehr hin...) -  und Telefonate. Doch stets bleibt die Heiterkeit und die Ironie Sieger über kleinere und größere Dramen im Leben. Eine Anleitung das Leben mit Humor zu meistern, auch wenn es manchmal knüppeldick kommt. (Karl Blessing Verlag, München-ISBN 3-8966... [weiter lesen] 15.06.2000 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    Viel Neues (und Gutes) aus Politik und Zeitgeschehen, gesungen und gesprochen ist aktuell erschienen und soll hier, unterschiedlich ausführlich, vorgestellt werden. TATORT - Manfred Krug u. Charles Brauer  – Endlich: Die (unterschiedlichen) musikalischen Schmankerl für die Fans der Tatort-Serie, produziert von Klaus Doldinger (Warner 8573-81510-2). Emil ist wieder da: Wahre Lügengeschichten (Kein & Aber/ Eichborn ISBN 3-906547-20-5). Kein neues Emil-Programm, sondern Anekdoten und Erlebnisse des Herrn Steinberger. Christian Brüske serviert mit party time (WortArt 78067) Gags und Lieder über Life-style, Mülltre... [weiter lesen] 15.06.2000 - Bücher | CDs | Software | CD

    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.