Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3532
  • Services | Tipps :: Technik | Neue Produkte

    [zurück]

    Eventvideo: Nutzen, Sucht oder teurer Schnickschnack

    Multimediale Kommunikation im Jahr 2003

    Wir begegnen Ihnen ständig, manche gehen mit Ihnen ins Bett, einige lassen sich von Ihnen wecken und alle von Ihnen fesseln.

    Audiovisuelle Medien in Form von Radio, TV, Video, CD und DVD haben schon längst unseren Alltag in Freizeit und Job erobert. Das können und sollten wir nutzen. Ganz beiläufig verschicken wir mittlerweile Postkarten und Hochglanzprospekte statt der schwarzweiß - Fotokopie, doch sprechen wir damit die Bedürfnisse unserer Kunden an? Und investieren wir unser Geld dabei in effektive Werbung?

    Ein paar grundsätzliche Informationen und Überlegungen zur Kommunikation.

    Die größte Verarbeitungstiefe, die höchste Lernwahrscheinlichkeit und den besten Zugang zum Langzeitgedächtnis erreicht man durch die Kommunikation mit Mitteln die auditive und visuelle Elemente beinhalten und beim Betrachter eine Handlung auslösen die produziert oder reproduziert. Einfacher gesagt: wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Informationen, die über Augen und Ohren (multisensorisch) aufgenommen werden, am längsten im Hirn gespeichert bleiben. Kann das Medium (z.B. Film/DVD oder Multimedia-CD) darüber hinaus den Betrachter zu einer direkten Handlung veranlassen, so steigert sich die Werbeeffizienz gleich um ein Vielfaches. Handlungen können z.B. sein: ausdrucken der technischen Daten, der Pressetexte, der druckfertigen Fotos oder das Betrachten der aktuellen Spielortliste im Internet oder das versenden einer Email.

    Ein guter Film kann schon viel, er stellt Bewegungen realistischer dar als alle anderen Medien, er vermittelt in kurzer Zeit sehr viele Informationen und ist gleichzeitig Sympathie-Mittler. Weiterhin löst er Emotionen und Vorgänge im Unterbewusstsein aus und wird (bei einer Dauer von maximal 8 Minuten) bei mehr als 90% aller Kunden bis zum Ende betrachtet. Und ganz wichtig: Ein Film hat eine hohe Akzeptanz und assoziiert automatisch Unterhaltung. Leider löst eine reine Filmproduktion oft nicht den letzten entscheidenden Schritt aus: die Ausführung einer aktiven Handlung des Betrachters. Natürlich können Hinweise im Film auf Internet und Telefon zur direkten Kontaktaufnahme führen, dies wird jedoch meist erst mit multimedialen CDs erreicht, die so programmiert werden können, das nach Betrachten des Filmes das Ausdrucken von Kontaktdaten, technischen Anweisungen und das Versenden einer Email wirklich nur einen „Klick“ entfernt ist. Die Akzeptanz für multimediale CDs hat sich in den letzten drei Jahren enorm erweitert. Um alle potentiellen Kunden zu erreichen muss die CD auf Standard PCs und MACs abspielbar sein (Hybrid-CD), es dürfen keine Installationen und keine Plug-Ins oder Programme zum Betrachten nötig sein. Solche CDs sind auch auf Computern in Firmennetzwerken mit hohen Sicherheitsstandards zu betrachten. Schön und gut, aber das ist doch schrecklich teuer!

    Stimmt genau nicht! Eine gut geplante, professionell aufgenommene Filmproduktion braucht wenig Produktions- und Bearbeitungszeit (ca. 2,5 Tage). Die Umsetzung in digitale Formate ist oft schon gratis und die Kosten für die entscheidende Erstellung von interaktiven Elementen wie „Kontakt auf Klick“ erspart man sich locker bei der Vervielfältigung (siehe Tabelle). Natürlich gibt es unendlich viele Möglichkeiten multimediale CDs zu erstellen. Elektronische Künstlerkataloge mit Hör- und Filmbeispielen, Veranstaltungsdokumentationen oder Musikervorstellungen mit Kontakt- und Informationsbereichen neben kopiergeschützten Songs sind realisierbar.

     

    500 CD inkl. 4-farbigem Label, transparenter Einsteckhülle und Glasmaster

    500 VHS (bis 10 Min.) in mittlerer Bandqualität inkl. Toplabel, Längslabel und Pappschuber (je 4-farbig)

    Kopien

    ca. 625 €

    ca. 1.475 €


    …wie, Sie lesen gerade im Bett und Technik mögen Sie sowieso nicht?

    ...mmh, vielleicht liegt Ihr Kunde gerade mit einem Laptop am Strand und schaut sich die CDs des Kollegen an!

    Mit multimedialen Grüßen.

    Dirk Kolberg, Inh. von eventvideo multimedia-web-film,
    fon 05605-924644
    2003-12-15 | Nr. 41 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.