Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg

Kleinkunstfestival Usedom

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3553
  • News Events :: Messen | Kulturbörsen

    [zurück]

    Rückblick: Abschluß der 11. Leipziger Lachmesse

    Pressemitteilung zum Abschluß der 11. Leipziger Lachmesse (4. bis 14.10.2001)  

    Mit sehr großem Erfolg ging am Wochenende Deutschlands größtes internationales Kabarett- und Kleinkunstfestival, die 11. Leipziger Lachmesse zu Ende. An elf Tagen gastierten 120 Künstler aus acht Ländern und garantierten rundum Beifalls- und Begeisterungsstürme. Sorgten auch die aktuellen politischen Ereignisse für einen etwas zaghafteren Vorverkauf gegenüber zurückliegenden Jahrgängen, so schaffte es doch die Eigendynamik des Festivals, daß die über 90 Veranstaltungen überwiegend sehr gut besucht  und alle Hauptveranstaltungen ausverkauft waren. Zum Auftakt des Festivals erhielt der Kölner Thomas Freitag für das beste Programm der Lachmesse 2000 den begehrten Kleinkunstpreis "Leipziger Löwenzahn". Nachgerade sensationellen Erfolg hatten Künstler, die erstmals in den neuen Ländern -und damit in Leipzig - gastierten. Allen voran der Passauer Sigi Zimmerschied, der Schweizer Samuel Sommer und der polnische Mime-Clown Ireniusz Krosny. Umjubelte neue Programme  boten die Magdeburger Zwickmühle, Georg Schramm, Urban Priol und Matthias Deutschmann, ­ Arnim Töpel hatte zur Lachmesse seine überaus erfolgreiche Premiere mit dem Programm "Ausgelacht". .Zum dritten Mal wurde während der Lachmesse der CABINET-Preis, der   ostdeutsche Kabarett-Preis, vergeben. Diesjährige Preisträger waren die sechs Dresdner Herbert, Horst und Heinz, Olaf Schubert und das Duo Breschke/Schuch. Über drei Stunden brachte die erstmals durchgeführte GALA "Lachmesse-Mix" im Schauspielhaus, mit Barbara Kuster, Hans -Hermann Thielke, Matthias Beltz, Fabien Kachev und Dr. Eckart von Hirschhausen das ehrwürdige Haus vor Begeisterung regelrecht außer Rand und Band. Schon traditionell fand die 11. Lachmesse mit der zum Kult erklärten "Großen Satirematinee" im Schauspielhaus ihren krönenden Abschluß. Gastgeber Jürgen Hart und die Lose Skiffle Gemeinschaft Leipzig-Mitte sorgten mit ihren Star-Gästen, Anka Zink, der Dresdner Herkuleskeule und Michael Quast, für ein von Beifall bebendes Haus. Nachgerade sensationellen Erfolg verbuchte Georg Schramm zur finalen Veranstaltung  der Lachmesse im Leipziger Schauspielhaus. Sein Programm "Mephistos Faust" erntete Ovationen. Der Leipziger Lachmesse e.V.  bedankt sich ausdrücklich bei dem tollen, aufgeschlossen und neugierigen Leipziger Publikum und allen Gästen.    Die 12. Lachmesse vom 3. bis 13. Oktober 2002 statt.

    A. Eichhorn

    Internet: www.lachmesse.de  


    2001-12-15 | Nr. 33 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.