Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3529
  • Preise | Ausschreibungen :: Preise

    [zurück]

    Goldener Besen für Jungdichter Julian Heun



    Was für ein Auftritt! Julian Heun betrat beim Stuttgarter Besen zum ersten Mal in seinem Leben eine Kabarettbühne und räumte sofort die Pokalvitrine leer! Die Kraft und Schönheit seiner ebenso unerbittlichen wie anrührenden Verse machten Jury und Publikum gleichermaßen sprachlos. Am Ende nahm der 19-jährige Berliner den Goldenen Besen und den Publikumsbesen mit nach Hause. Der silberne Besen ging an Max Uthoff für eine überzeugende Vorstellung klassischen Kabaretts. Mit leichtem Plauderton und feinem Understatement legt er an und trifft: Schwäbische Waffenbauer, lustwandelnde Jesuiten, pubertierende Nachwuchspolitiker. Den hölzernen Besen teilen sich die drei Slam-Satiriker Christian Bumeder, Philip Scharrenberg und Christian Lange, welche zusammen als PauL auftreten, und die Gruppe Ulan und Bator mit Comedy im Geiste des Jazz. „Sie sind die Meister des Irrsinns und die Virtuosen der Improvisation. Ulan und Bator musizieren mit Sprache und lauschen den Worten versteckten Sinn und Unsinn ab, den sie sofort in Szene setzen“, so die Jury.

     

    Nils Heinrich ist „Das Schwarze Schaf“ 2010!

    Der Wettbewerb „Das Schwarze Schaf“ ist entschieden: Nils Heinrich aus Stuttgart überzeugte beim großen Finale des renommierten niederrheinischen Kabarettpreises in Duisburg Publikum, Jury und Hauptjuror Harald Schmidt. Joachim Zawischa aus Jesteburg erreichte den zweiten, Michael Sens aus Wandlitz (bei Berlin) den dritten Platz der von der Stiftung Mercator geförderten Auszeichnung.

     

    Cornichon 2010 an Hagen Rether

    Der Schweizer Kabarett-Preis Cornichon 2010 geht an Hagen Rether – die Preisverleihung fand am 27.5. während der Oltner Kabarett-Tage statt. Rether richtet seinen Blick auf alles, was verkehrt läuft – und kommentiert es bitterböse. Eine besonders große Portion Häme bekommen der Papst und die katholische Kirche ab, die Lieblingsfeinde des deutschen Kabarettisten. Mit dem Schweizer Kabarett-Preis Cornichon wird jedes Jahr anlässlich der Oltner Kabarett-Tage ein Kabarett-Künstler mit einem eigenen Stil, Können und eigener Ausstrahlung ausgezeichnet.


     

    2010-06-15 | Nr. 67 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.