Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3589
  • News Events :: Festivals

    [zurück]

    Koblenz trotzte dem Sturm

    Drei Tage Gauklerfestung präsentierte Berti Hahn das 24. Internationalen Gaukler- und Kleinkunstfestival mit 150 Künstlern auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Die Festungsanlage war vor zwei Jahren erstmals als alternativer Spielort zur Innenstadt von Koblenz entwickelt worden und hat sich seitdem bewährt. Technik und Organisation standen dabei in diesem Jahr vor ungewöhnlich großen Herausforderungen. Ein Sturm hatte einige artbild_300_Twin_SpinBühnen im Freien samstags unbespielbar gemacht. Aber in den Hallen der Festung Ehrenbreitstein konnte das Publikum das Varieté- und Comedy-Programm ungestört erleben.

    Das Weltklasse-Duo Twin Spin (Bild), Benno Jacob und Lukas Stelter aus Berlin, zeigten darin, was mit Diabolos so alles möglich ist. Die Beiden sind auf allen großen Varieté-Bühnen der Welt zu Hause. In ihrer innovativen Show mit einer ausgezeichneten Choreographie kamen zeitweise bis zu fünf Diabolos gleichzeitig zum Einsatz und so reichte es mehr als verdient für Platz 2 des Wettbewerbs. Die Jury, unter ihnen auch Holger Thiemann von der Freiburger Kulturbörse, hatte es sich nicht leicht gemacht, denn schließlich kam ein ganz anderes Genre auf Platz 1. Der Argentinier Juan Ignacio Rey zeigte in seiner „Manic Freak Show“ (Bild) klassisches Straßentheater mit Artistik & Comedy, bei dem das Publikum stets mit einbezogen wird und es vor allem auf die Spontanität des Künstlers ankam. Das gelang Rey so gut, dass der erste Platz des Festivals schließlich an ihn ging. Auf Platz 3 kamen Malina Kraft und Christian Müller vom Duo Charisma. Ihre Trapez-Akrobatik-Tanzdarbietung zeichnete sich neben ihrer absoluter Körperbeherrschung vor allem durch eine sehr fließend und fesselnd gespielte Choreografie zweier Menschen rund um das große Thema Vertrauen und Liebe aus: Annäherung, Fallenlassen, Anziehung und gemeinsame Hingabe. Dafür gab es dann auch den den Varietépreis des Festivals.

    artbild_610_Manic_Freak_Sho
    Moderiert wurde der Abend von der Koblenzer Travestie-Karnevals-Größe Dörthe Dutt, die spontan und filigran mit ihrem Publikum flirtete und zusammen mit dem Ballett „Koblenzer Schängel“ in Stewardess- und Piloten-Outifit das Publikum zum Toben brachte. 

    artbidl_400_Theater_FeuervoDer Sonderpreis des Gauklerfestes ging an die Compagnie Feuervogel (Bild). Die Walk Acts zeichnen sich vor allem durch ihre fantasievollen Kostüme aus. Stelzentheater, Feuershow und Schattentheater gehören ebenso zu ihrem Repertoire.

    Der Wanderpokal „Arsch mit Ohren“, den der Förderverein Kultur im Café Hahn vergibt, ging an den Koblenzer Heri Lehnert, Kabarettist, katholischer Theologe und Lehrer. Lehnert hatte die Organisation der Kirchenkabarett-Beiträge auf dem Festival übernommen. 2016 wird das 25. Jubiläums-Festival wieder in der Koblenzer Altstadt veranstaltet.

    Redaktion: Ronald Maltha


    Bildnachweis:
    Twin Spin: Foto Paul Schimweg
    Teaserbild:Duo Charisma 


    anz_195_Konzertina_full315|6518 TG: Monsieur Momo -TIMO_Lesniewski . Straßentheater. Clownerie . Walk Act . Varieté [mehr Infos] 


    2015-08-27 | Nr. 88 | Weitere Artikel von: Ronald Maltha





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.